Virusbedingte Versandangebote der Händler

  • Memoba hat aktuell folgendes Angebot:

    Liebe Kunden,

    ab sofort erfolgt der Versand innerhalb Österreichs ab € 150,00 Bestellwert auf lagernde Artkel ohne Porto. Für den weltweiten Versand werden ab € 300,00 nur die halben Portokosten berechnet.

    Auftragsbestätigungen werden nach wie vor mit Porto ausgewiesen. Die Portoverrechnung wird von uns erst bei der Rechnungserstellung händisch geändert.

    Bitte helfen Sie uns, die schwierige Zeit gemeinsam zu überstehen.

    Ihr memoba Team


    auch Tina hat schon reagiert: https://www.tinas-modelleisenb…_xB3AHoTRw8i7UoL4qW09Nxl0





  • Hans Krois hat ab Montag auch geschlossen, Auszug aus dem Newsletter von heute:

    Sehr geehrte Modellbahner/innen.

    Wir werden in den nächsten Wochen alle Bestellungen bearbeiten und liefern, Produktion von Krois-Modell läuft weiter.
    Wenn Sie vom Geschäft etwas brauchen, unsere Nummer 0650/9456736.
    Beste Gesundheit wünscht Ihr Krois-Modell Team

    ÖPBB

    Österreichische Peter & Basti Bahn


    - Digitale H0 Epoche 6 Anlagenbaustelle nach Wiener Vorbildern

    - Steuerungssoftware: Rocrail

    - Anlagenelektronik: OpenDCC, RocNet, RFID, MQTT, DIY, ...

    - Fahr-Decoder: ZIMO ist mein Favorit

    - Fuhrpark: die üblichen Hersteller Österreichischer Modelle

  • Modellbahndiskont bietet 10% Sonderrabatt bei Onlinebestellungen für den Versand von lagernden Artikeln bei der Zahlungsart Klarna/Sofortüberweisung.


    LG, Manfred

    ... und plötzlich ist nichts mehr wie es einmal war.

  • JFK bietet folgendes Angebot:


    Für alle Bestellungen bis Ende April 2020 10 % Nachlaß und portofreier Versand aus Deutschland gewährt wirdMailadresse im Link bei Bahn Austria! Hier könnt ihr auch eine Zusammenstellung anfordern der Modelle:


    http://www.bahn-austria.at/k_mod087_00_strasse.htm


    mfg


    Franz

  • Diese schöne Aktion wurde bei mir,obwohl immer noch gültig,nicht berücksichtigt. Mails werden nicht beantwortet.Stattdessen kommt alle paar Wochen dieselbe Forderung.

    Man bestellt um 160€,damit Versand kostenlos. Dann kam eine Info,dass nicht alles lagernd ist,und das Paket versandt wird. Ob man abholen möchte,wurde nicht mal erfragt.1Tag später war das Paket samt mit Versandkostenberechnung,da Restwert nur noch 109€ war. Kundenservice dürfte bei Memoba ein Fremdwort sein.

  • Kundenservice dürfte bei Memoba ein Fremdwort sein.

    Nur weil es bei dir in einem speziellen Fall nicht klappt kann man nicht verallgemeinern, ich selbst kann nur von sehr gutem Kundenservice berichten - vielleicht mal freundlich anrufen?

  • Gehts nur mir so, die HP vom Memoba wird mit Chrome/Android nicht auf Bildschirmgröße verkleinert. Nicht einmal manuell lässt sich das verkleinern. Ich seh immer nur kleine Ausschnitte. Deshalb ist es mir viel zu mühsam, bei Memoba etwas zu suchen...

    Bilder in meinen Beiträgen sind mein Copyright, sofern nicht anders vermerkt.

  • Hab mit Android auch ein Anzeigeproblem.

    Mailkommunikation mit Memoba funktioniert aber. Nur nützt das dem heartmover nix, dessen Standpunkt ich gut verstehen kann, aber auch das nutzt ihm nix.

    Nur kurz zur Theorie: Habe ich einen Vertrag über Lieferung ohne Versandkosten geschlossen, kann der Händler nicht einseitig zwei kostenpflichtige Lieferungen draus machen. Und sähen das seine AGB vor, würden sie als gröblich benachteiligend nicht halten.

  • Ich kenn die Geschichte nicht, aber ein kurzes klares Mail (das dürfte es ja gegeben haben) muss reichen. Wenn der Händler sich vertragswidrig verhält, muss man ihm nicht noch freundlich nachlaufen. Aber manche hier haben eine schiere Angst vor Regeln.

  • Ich hatte den Fall einmal bei Memoba aber mit einer Anfrage ob ich eine Teillieferung wünsche oder auf das Eintreffen der fehlenden Teile gewartet werden soll. Finde ich im Ordnung. Da ich warten wollte, kann ich nicht sagen, ob bei Teilung mehr Versandkosten angelaufen wären.

    vlg rudi

  • Nein, Angst vor Regeln hab ich keine. Dann bleibt nur der Weg, sich von memoba klagen zu lassen, damit man ja nicht in den Verdacht gerät, jemanden nachzulaufen, die Lust mancher Mitmenschen, auch bei doch kleinen Beträgen gleich mit maximalem Angriff reagieren zu wollen - wer freundlich ist, ist scheinbar ein - na lassen wir das....

  • Ich kenn die Geschichte nicht, aber ein kurzes klares Mail (das dürfte es ja gegeben haben) muss reichen. Wenn der Händler sich vertragswidrig verhält, muss man ihm nicht noch freundlich nachlaufen. Aber manche hier haben eine schiere Angst vor Regeln.

    Hab jedes Mal umgehend die Mail mit der Zahlungsforderung sowie der Versandinfo beantwortet. Wurde nie beantwortet. Außer den "Memoba"-Sondermodellen kauf ich dort eben nichts mehr. Mein Stammhändler schickt sogar einzelne Ersatzteile kostenlos zu.....

  • aquafred Man kann seinen Rechtsstandpunkt ja auch freundlich artikulieren. Es schadet halt nix, ihn zu kennen - drum hab ich ja in meiner ersten Meldung von der Theorie geschrieben.

    Wenn es so wie bei 1947/Rudi abläuft, passt es. Dass Einzelfälle schief gehen, kann halt immer passieren. Wie man es geradebiegen will, wird einzelfallbezogen immer anders aussehen.

    heartmover Hast eh geschaut, dass das kein automatisiertes Mail von einer "noreply" Adresse war, auf das du geantwortet hast?

  • aquafred Man kann seinen Rechtsstandpunkt ja auch freundlich artikulieren. Es schadet halt nix, ihn zu kennen - drum hab ich ja in meiner ersten Meldung von der Theorie geschrieben.

    Wenn es so wie bei 1947/Rudi abläuft, passt es. Dass Einzelfälle schief gehen, kann halt immer passieren. Wie man es geradebiegen will, wird einzelfallbezogen immer anders aussehen.

    heartmover Hast eh geschaut, dass das kein automatisiertes Mail von einer "noreply" Adresse war, auf das du geantwortet hast?

    Jede Mail wurde persönlich an mich geschrieben.

  • Ganz abgesehen davon, die 1040 mit Lärm kostet beim Memoba fast 400€. Beim Mosti krieg ich sie um 287 und da ist wenigstens ein Zimo drin. Diese Version konnte ich beim Memoba nicht entdecken. Und ganz ehrlich, ohne allen gegackers wegen Zimo oder ESU, mehr als 100€ Aufschlag zahl ich nicht nur weil der Sound vom Leo ist.

    Bilder in meinen Beiträgen sind mein Copyright, sofern nicht anders vermerkt.

  • Ich kauf auch gern beim Mosti ein, doch auch er hat manchmal Preise die schreiben sich "von". Die letzte Lieferung hat auch ganz schön was gekostet, erstens wusste ich bis fast zum Schluß gar nicht, ob ich überhaupt das Modell noch bekomme und dann ging alles hopp hopp top. Nachgefragt ob meine Bestellung noch aktiv/bzw. Erhalten hat, paar Tage später, Modell ist da, Rechnung ist gleich mitgekommen, geschluckt, Mobasparschwein auf die Schlachtbank, überwiesen, 3 Tage wars dann da.

    Gruß aus dem Wilden Westen


    Gerhard


    „Es ist leichter die Menschen zu täuschen, als sie davon zu überzeugen, dass sie getäuscht worden sind.“


    Mark Twain

  • Ganz abgesehen davon, die 1040 mit Lärm kostet beim Memoba fast 400€. Beim Mosti krieg ich sie um 287 und da ist wenigstens ein Zimo drin. Diese Version konnte ich beim Memoba nicht entdecken. Und ganz ehrlich, ohne allen gegackers wegen Zimo oder ESU, mehr als 100€ Aufschlag zahl ich nicht nur weil der Sound vom Leo ist.

    In der Zimo-Sounddatenbank ist für die 1040er der Sound von Leosoundlab (auch für 16 Bit) und von Arnold Hübsch verzeichnet. Also wird beim Mostviertler seinen 1040ern einer dieser beiden Sounds drauf sein.


    LG, Manfred

    ... und plötzlich ist nichts mehr wie es einmal war.

  • Ich verstehe die ganze Diskussion nicht!

    Es ist doch ganz einfach:

    -Freihausgrenze (Versandkostengrenze) mit den lieferbaren Artikeln überschritten= Frachtkostenfreie bzw Versandspesenfreie Lieferung.

    -Freihausgrenze (Versandkostengrenze) mit den lieferbaren Artikeln nicht erreicht= Frachtkosten bzw Versandspesen,

    Ist das so schwer zu kapieren?