31. Forentreffen Gänserndorf Do 30.08.2018 17:30 Uhr

  • Liebe Freunde


    3 Tische zum Sitzen und ein Platz zum Fahren sind im Saal bestellt.

    Die umgebaute Anlag steht bereit um der letzten Schliff nach dem Umbau ist erledigt!

    Digital gefahren wird auch mit Trix Mobilstation.

    Am Donnerstag den 30.08.2018 17:30 Uhr !


    Kennwort: Kleinbahnsammler


    Gasthof Prager

    Hauptstrasse 11

    2230 Gänserndorf

    Email: gasthofprager@aon.at

    Telefon: 02282/2243


    Gruß DucTom

    Moch ma scho!
    biker.gif
    H0 2-Leiter in Bau; OpenDCC - Z1 Zentrale + Heller HV4L 10A Booster (Fahren), Tams MasterControl + EditsPro 10A Booster (Schalten), HSI-88(Melden),
    PiCommIT Drehscheibensteuerung


    Saftware: http://www.Railware.de

  • Ist notiert.

    .
    "Lassen wir es auf uns zukommen!" sagte der Lokführer, als er im eingleisigen Tunnel 3 weiße Lichter sah.


    Gleismaterial: Kleinbahn
    Fuhrpark: KB, KMB, ROCO
    noch Analogbetrieb

  • Für die Besucherstatistik wäre eigentlich der DucTom zuständig, aber

    von links nach rechts

    Chrissie (bei der Forenreinigungstour abhandengekommen), thalys, DucTom, Bastelfreak, (hinten) scorpion57, Fessor, Lötkolben,2102Michael,Olli, Michael W und Nordbahnbertl


    Klaus

  • Nordbahn-Bertls Trix Reichsbahn-42 mit FS-Kohlenzug über den Gänserndorfer "Semmering" gab's zwar nicht (nur in der Ebenen), aber es war ein ansehnlicher Zug mit Sound, eine Fleischmann 694er zog den grauen GKB-Kohlenzug dafür über den Berg ... und Michi W zeigte wie immer Gustostückerln



    Klaus

  • Da ist die ex DR 80.036 . Hat auch dienst gemacht bei die DB und Ruhrkohle AG . Danach , in 1977 , ist die zur VSM gekommen . Schöne dampflok fur die durch Klein Modellbahnausgebrachte VSM spantenwagens .

    Die dampflok sthet jetzt ausser betrieb und wartet auf ein hauptuntersuchung . Geld wird dafur gesammelt .


    mfg Jos

  • Hat sie es nicht derzaht oder ist sie nicht ums Eck gekommen?

    Die TRIX DR 42 508 (neue Version OHNE Knickrahmen!), ebenso die TRIX ÖBB 694, waren übrigens nagelneu, frisch aus der Schachtel und drehten erstmals in Entenhausen ihre Jungfern-Runden. Beide Maschinen (DDC, Sound, Rauch) ohne Probleme und seidenweich, zuerst sogar nur im analogen Betrieb.


    Weder der Radius noch das Gewicht des Zuges (neun mit Echtkohle beladene kurze FS-Zweiaxer) waren ein Problem für die 42 508.

    Allerdings die "Knicke" in der Steigung, noch dazu in der Kurve, für die Vorlaufachse.

    Und für manche GFN-KK an den Italienern, es kam zu Zugtrennungen, immer die selben Kupplungen, andere nie, geringste Fertigungs- oder "Einsteck"- Toleranzen dürften der Grund sein.


    @ Stammtisch-Teilnehmer: DANKE für den schönen Abend!


    @ MichiW: Danke für die schönen Fotos!


    MFG Bertl