Beiträge von scorpion57

    Diesen "klassiker" sollte man aber nicht vergessen:



    Er hat bei mir am Plattenteller mehr Kilometer gedreht als



    Ist aber auch 3 Jahre früher erschienen und war meine erste LP (Tubular Bells war die zweite).

    Beide mitgebracht aus München aus einem kleinem Plattengeschäft in der Nähe vom Rathaus.

    Frage in die Runde:


    Geht es nur mir so, oder zweifelt ihr auch an den von China genannten Zahlen?

    Einwohner Infizierte Tote
    China 1.400.000.000
    82.800 4.600
    USA 328.000.000 1.150.000 66.650
    Italien 60.000.000 209.000 28.700
    GB 67.000.000 182.000 28.100

    Alle Zahlen +/- gerundet von worldometers und Wikipedia / Google.


    Da stimmen doch die Relationen nicht. So wie China abgeriegelt hat........


    China, hochgerechnet auf USA / I / GB, müßte doch mindestens 4 - 5 Mio. Infizierte und ~ 600.000 Tote haben, wenn nicht noch mehr, oder?


    Wenn die Zahlen von China aber stimmen, dann... Ups, Hoppala....


    Keine Verschwörungstheorie, nur Mathematik!

    Die kleine ist bei mir zwischen Mauer und Gartentor gesessen und beim öffnen heruntergefallen . Ich habe sie in eine dunkle Ecke im Geräteschuppen gesetzt. 30 Minuten später war sie fort.


    Ist das ein kleines Mausohr?


    Gefunden auf Yahoo Link


    Ein niederländischer Lagerist dreht ein Video, wie er durch eine mit Toilettenpapier gefüllte Halle fährt. Und richtet dabei das Wort direkt an die vielen Hamster-Käufer und -Käuferinnen.


    „Guten Tag, dieses Video ist für alle Hamsterer, die Angst davor haben, sich wegen des Coronavirus am Wochenende nicht mehr den Hintern abwischen zu können.“ Mit diesen Worten beginnt ein Youtube-Video, das gerade viral geht. Seit Samstag wurde es knapp 350.000 Mal angesehen. Es heißt: „Unterdessen im Toilettenpapier-Lagerhaus“. Zu sehen ist darin ein niederländischer Lagermitarbeiter in einem blauen Fleece-Pullover, der sich filmt, wie er auf einem Gabelstapler durch eine mit Toilettenpapier gefüllte Halle fährt.


    Er fährt dabei immer wieder ausladende Kurven, um die Ausmaße der Lagerbestände zu zeigen: Im Hintergrund reihen sich Palette an Palette, darauf Berge aus Toilettenpapier. „Ich glaube, wir haben noch ausreichend vorrätig“, sagt der Mann, der laut Facebook aus Tilburg, einer Gemeinde in der niederländischen Provinz Noord-Brabant stammt, und lacht dabei. Das Video hat er vermutlich mit seinem Smartphone aufgenommen und zeigt während seiner Rundfahrt die unterschiedlichen eingeschweißten Packungen. Einige sind blau, andere rosa, die meisten weiß. Es sieht so aus, als würden auch die vierlagigen und besonders sanften Sorten, die Medienberichten der vergangenen Tage zufolge öfter vergriffen waren, nicht knapp werden.

    „Bitte, kauft viel Toilettenpapier, damit ich hier ein paar Überstunden schieben kann, während ihr alle zuhause hockt“, spricht der Mann weiter, während er fährt und dabei die Smartphone-Kamera abwechselnd auf sich selbst richtet und in die Halle hineinfilmt. Dazu wieder ein langgezogenes Lachen.


    Dann stoppt er abrupt bei zwei Kollegen und fragt sie: „Glaubt ihr, wir werden bald nicht mehr liefern können?“ Auch die beiden beginnen gleich zu lachen, der eine sagt: „Nein, ich denke nicht.“

    Der Mann drückt daraufhin aufs Gas und dreht noch eine Runde: „Ich habe noch nie so viel Toilettenpapier gesehen.“ Was schräg ist, bedenkt man seinen Arbeitsplatz. Dann aber endet das rund zweieinhalb-minütige Video mit dem Satz: „So, ich muss wieder an die Arbeit.“


    :lachuh::lachuh::lachuh::lachuh::lachuh::lachuh:

    Mein (Rück)Reisebericht von der Insel (sprich UK).


    London bzw. UK ist nach offizieller Auskunft (Politiker via BBC...) Ende letzter Woche ca. 3 - 4 Wochen hinter Italien mit der Infektionsrate. Mit heute wird auch dort schon von einem LockDown gesprochen.


    Seit Mitte letzter Woche wird auch in UK "gehamstert". Wir, meine Tochter mit meinen Enkelkindern (3 Jahre und die zweite 4 Wochen) und ich, haben uns letzten Donnerstag ins Getümmel gestürzt.


    .) Haltbarmilch ausverkauft. Im 5ten Supermarkt dann limitiert auf 5 Liter pro Person und Tag.


    .) Mineralwasser (das Londoner Leitungswaser kann man nur bedingt trinken) fast ausverkauft, seit gestern auf 5 Flaschen limitiert.


    .) Klopapier???? Was ist das??? Auch keine Küchenrollen und Taschentücher.


    .) Mehl, Nudeln, teilweise Reis ausverkauft.


    .)Seit gestern auch (fast) keine Windeln mehr!


    Ich hatte meine Rückreise (mit EasyJet) für diesen Freitag geplant. Am Sonntag, nach der Meldung der Botschaft haben wir sofort auf gestern Montag umgebucht. Knapp vor Mittag GMT. Am mittleren Nachmitag war "Sold Out".


    Rückreise: London Bridge, großer Umsteigeknoten, gestern Mittag: der Bahnsteig und auch die Züge Richtung Gatwick fast leer. Auf Deutsch: Normal ca. 80 - 100 Leute pro Zug, gestern 5 - 10.


    Gatwick Airport fast leer. Die 2 Handybilder sind leider unscharf, aber ich wollte keine Aufmerksamkeit 2 Stunden vor dem Abflug der Letzten Linienmaschine nach Wien erregen.


    Hier sieht man sonst keine 2 Meter. Sonst stehen da, das ist bei der großen Fluganzeigetafel, mindestens so viele Menschen wie in 2 A230 passen.


    Wagamama, Asiatisches Restaurant, normalerweise voll bis zum bersten. Manchmal Wartezeit aufs Essen > 45 Minuten. Gestern:


    Dann der laut Internet "Sold Out" Flieger halb leer!


    Dazu muß ich sagen das es der (letzte) Flieger aus UK war. Landezeit 20:10.


    In Schwechat sofort nach dem Verlassen des Flugzeuges die Lautsprecher Durchsage: "....Aufgrund des Coronavirus...halten sie bitte 2 Meter Abstand..."


    Keine, ich wiederhole KEINE, Gesundheitskontrolle in Schwechat!


    So leer ist die Kofferhalle gewesen. Und auch die Ankunftshalle.


    Dann zur S-Bahn Richtung Heimat: Am Bahnsteig und im Zug die Lautsprecher Durchsage: "....Aufgrund des Coronavirus...halten sie bitte 1 Meter Abstand..."


    Woraus für mich der Verdacht ergibt das der Virus nicht gerne Zug fährt!


    In der doppelten S-Bahngarnitur (Abfahrt 21:19) waren wir vielleicht 5, max. 10 Personen.


    Die Stationen in Wien Menschenleer!


    Den Kontakt zu meiner Mutter (92) werde ich die nächsten 2 Wochen meiden. Kontakt nur via Fenster: ich draußen im Garten, sie drinnen mit der Pflegerin.


    Nachtrag:

    Die Wohnung meiner Tochter ist in Lewisham, das ist zu fuß ca. 25 minuten von der Cutty Sark entfernt. Weiter war ich in den letzten 2 1/2 Wochen nicht in der City!

    VORSICHT: WIR DÜRFEN ECHT NICHT GLAUBEN, WAS UNS DAS GESUNDHEITS-MINISTERIUM SAGT!!!!

    Sie haben gesagt, es reicht, wenn wir MASKE und HANDSCHUHE beim Rausgehen tragen. Das habe ich heute morgen gemacht.

    Aber die anderen hatten alle auch noch HEMD und HOSE an!!!