Aus meiner Kleinbahnsammlung

  • Mir fällt auf, bei dem Wagen die schöne und saubere Bedruckung. Das Drehgestell schön plastisch, leider die Farbe etwas sehr "Plastik". genau so der komplette Unterbau/Rahmen. Sonst aber durchaus stimmig und das Original ist sofort zu erkennen.

    Wenn noch die Länge stimmen würde und die normale Einhaltung der Normen wie KKK und Metallräder ab Werk, hätte sich KB keine Sorge um die Umsatzzahlen machen müssen.

    Schade, mit dem Wagen waren sie auf dem richtigen Weg.

    Gruß aus dem Wilden Westen


    Gerhard


    „Wir können sie nicht zwingen, die Wahrheit zu sagen. Wir können sie aber dazu bringen, immer dreister zu lügen.“


    Bernward Vesper

  • Wenn noch die Länge stimmen würde

    30 cm-Wagen waeren auf der Kleinbahn-Gleisgeometrie mit ihrem vorbildgerechten Parallelgleisabstand von 52,5mm bei ihren beiden Radien nie und nimmer machbar gewesen. Ich habe es nie ausprobiert, aber ich denke dass sogar ein 1zu100 Wagenzug einem anderen am zweiten Gleis im Bogen in die Quere kommt.

    Jene die mit Kleinbahnradien Betrieb machen und 1zu100 Wagen einsetzen bitte um Bestaetigung oder eine Dementation.

  • Wenn noch die Länge stimmen würde und die normale Einhaltung der Normen wie KKK und Metallräder ab Werk, hätte sich KB keine Sorge um die Umsatzzahlen machen müssen.

    Das verstehe ich jetzt nicht wirklich.

    Warum sollte Kleinbahn eine Parallelentwicklung machen, wenn Roco das Modell im Längemaßstab 1:100 und 1:87 schon seit ewigen Zeiten am Markt hat ??? Wesentlich billiger wäre das Kleinbahn Modell dann auch nicht.....

  • Die Doppelangebote von Wagen ist/gab immer schon. Mä. bringt die Lok/Wagen xxx, Roco zieht nach und zum Schluß kommt noch Brawa um die Ecke mit dem haargenau selben Modell. Anscheinend rechnet sich das trotzdem für die Erzeuger.

    Von jeden Kleinbahn Modell gibt es entsprechende " Zwillinge" anderer Hersteller. Anders konstruiert, mit anderer Nummer.

    Ich sag ja nicht, das durch Metallachsen und KKK die Modelle das gleiche kosten dürfen als ohne.

    Und wenn KB sich aufgerafft hätte , endlich einen 3ten Bogenradius einzuführen, wie es alle anderen auch gemacht haben -- alle haben mit R1 und R2 angefangen-- wer weiss, was geschehen wäre ? Es gibt Hersteller, sg. Marktführer, die können auch heute noch keine 303 mm Wagen um die Ecke bringen . Und sind wir ehrlich, wer von uns kann mit Langen Wagen einigermaßen schön um die Kurve bringen? Wer hat den Platz dazu? Das KB Gleis ist relativ Vorbildlich ( da gibt es seit 60 Jahren bis heute hässlichere ) also war nur der Unwille von Fortschritt seitens der GF schuld. Dafür kann der Modellbahner aber nichts.

    Gruß aus dem Wilden Westen


    Gerhard


    „Wir können sie nicht zwingen, die Wahrheit zu sagen. Wir können sie aber dazu bringen, immer dreister zu lügen.“


    Bernward Vesper

  • Als nächster folgen die Schienen, leider hab ich von den Holzschienen sehr wenig. Als erster meine älteste, die graue mit der grünen Böschung, Jahrgang 1949 - 50.


    41753690oz.jpg


    41753692jf.jpg

  • Nicht bös sein, ich habe auch mit Kleinbahn angefangen und habe heute noch alle Modelle von meiner Jugend - diese werden aktuell für meine Enkel zum Anfixen auf die Moba erfolgreich eingesetzt ;)


    Der Speisewagen wirkt auf den Bildern für mich extrem disproportional, was mir bei anderen KB Modellen bis jetzt noch nie so ins Auge gesprungen ist.


    Vielleicht ist die Verkürzung nur bei diesem Modell so augenfällig?

    ÖPBB

    Österreichische Peter & Basti Bahn


    - Digitale H0 Epoche 6 Anlagenbaustelle nach Wiener Vorbildern

    - Steuerungssoftware: Rocrail

    - Anlagenelektronik: OpenDCC, RocNet, RFID, MQTT, DIY, ...

    - Fahr-Decoder: ZIMO ist mein Favorit

    - Fuhrpark: die üblichen Hersteller Österreichischer Modelle

  • Der Speisewagen wirkt auf den Bildern für mich extrem disproportional, was mir bei anderen KB Modellen bis jetzt noch nie so ins Auge gesprungen ist.

    Mir kommt es auch so vor, aber andererseits ist das halt der spezielle Charme der Kleinbahn.

    Die von mir geposteten Bilder sind, wenn nicht anders vermerkt, Eigenproduktion.

  • Der Speisewagen wirkt auf den Bildern für mich extrem disproportional, was mir bei anderen KB Modellen bis jetzt noch nie so ins Auge gesprungen ist.

    Vielleicht ist die Verkürzung nur bei diesem Modell so augenfällig?

    Es ist schon ein Unterschied ( wenn man moeglicherweise in den letzten Jahren 1:87-Reisezugwagen gewoehnt ist ) einen 26,4,-Wagen in 1:100 oder im 1.113-Kleinbahnmassstab anzusehen. Daher hatte ich damals als 1:100-Fahrer meine Kleinbahn-Eurofima meinem Sohn weiter gegeben und die restlichen Sonstigen sind die meiste Zeit in der OVP. Andere Kleinbahnwagen mit dem Massstab 1:106 setzte ich eben nur mit kurzen Lokomotiven ( 1040, 1045 und 1245 ) ein um ein einigermassen harmonisches Erscheinungsbild zu haben.

    Jener der nur in einer Garnitur Kleinbahn-Reisezugwagen einsetzt ist auch mit diesen zufrieden.

    Sicher traegt auch das Upgrade-Design durch die Laengsstreifung der Wagen und ebenfalls die zu anderen Wagen geaenderte Fensterteilung dazu bei dies noch mehr zu verzerren.

  • Hallo peter & basti, ich weiß nicht was du meinst mit nicht böse sein, vielleicht stehe ich auf der Leitung. Ich sammle sämtliche Kleinbahnprodukte, da spielt für mich der genaue Massstab keine Rolle.

  • Hallo Franki,


    Passt schon alles. Wollte nur meine Wahrnehmung zum Maßstab vorsichtig kundtun und keinesfalls jemand auf die Zehen treten.


    Es gefällt was gefällt :bier:

    ÖPBB

    Österreichische Peter & Basti Bahn


    - Digitale H0 Epoche 6 Anlagenbaustelle nach Wiener Vorbildern

    - Steuerungssoftware: Rocrail

    - Anlagenelektronik: OpenDCC, RocNet, RFID, MQTT, DIY, ...

    - Fahr-Decoder: ZIMO ist mein Favorit

    - Fuhrpark: die üblichen Hersteller Österreichischer Modelle

  • Von der OL die zu den weissen Schienen passt habe ich leider kein Stück. Danke fürs zeigen! :38:

    Gleismaterial: Kleinbahn

    Loks und Wagons: Kleinbahn, Roco, Fleischmann, Liliput, Märklin Hamo, Piko, Lima, Rivarossi, Mehano

    Steuerung: Analog (Die guten Alten Trafos von Kleinbahn)


    War früher als 1010.10 im Forum unterwegs.

    Alle eingestellten Fotos, falls nich anders angegeben, sind von mir gemacht worden.

  • Interessant finde ich auch den Bahnhof.

    Mit Bücher und Feinkostgeschäft.

    Den kenne ich immer mit einer Kleinbahn Filiale.

    _____
    lg 70er

  • Interessant finde ich auch den Bahnhof.

    Mit Bücher und Feinkostgeschäft.

    Den kenne ich immer mit einer Kleinbahn Filiale.

    Ich kann mich noch an den Ausspruch von dem Abteilungsleiter der Produktion erinnern dass man nicht immer die gleichen Schilder verwenden soll. Sie wurden immer mit dem zweiten Teil des Bahnhofes getauscht.