Beiträge von LDE 1450

    Die 6258 und 7758 sind bauartgleiche Wagen, da alle 7758 Steuerwagen waren. Aber 1964 gab es keinen 7758 mehr mit Scheinwerfer.

    Zählt doch mal die Fenster und vergleicht es mit Fotos, auch die Position der Türen, das ist meiner Meinung ein 7758

    das ist ja unfassbar, was Du alles weisst

    Danke für die Lorbeeren, aber die Lösung war relativ einfach.

    Diese Garnitur wurde von meheren Fotografen in einem zeitlich begrenzten Rahmen abgelichtet. Da beide Wagen ein neu lackiertes Dach haben und das bei den anderen Fotos ebenso ist, ist es immer die gleiche Garnitur. Die wurden in der Regel auch selten getrennt. Darum ist es der 4041.03, noch mit den alten Stromabnehmern, der 7059.01 und der 6258.01. Das Foto entstand 1964.

    Könnte es sich ev. auch um einen sächsischen Personenwagen handeln

    Ja, könnte auch sein.

    Die Länderbahnwagen im allgemeinen waren sich sehr ähnlich, da ja jeder vom anderen quasi abgeschaut hat.

    Alleine vom preußischen Wagen gibt es X Varianten, da die Fahrzeuge meist speziell für eine Lokalbahnstrecke gebaut und dafür auch angepaßt wurden.

    Vielleicht hat aber auch die CSD den Wagenkasten neu aufgebaut. Da müßte man etwas mehr Hintergrundinfo haben.


    Auf jedenfall charakteristisch für einen preußischen, oder eventuell auch einen sächsischen, Wagen sind die sehr schmalen Fenster, die zur Länderbahnzeit für die 3. und 4. Klasse und für Wagen mit Traglastenabteile typisch waren.

    Eine Zeichnung vom Ursprungswagen gibts. Inwiefern sich aber nach den Umbauten diverse Maße verändert haben könnten, und wie genau die eher einfach gehaltenen Zeichnung ist, entzieht sich meiner Kenntnis. Da müßte man Maße vom CSD Wagen haben, um es zu vergleichen.


    Ci-pr83a_autoscaled.jpg

    Das war einmal ein preußischer Länderbahnwagen, vermutlich ein Ci-pr83a, der einige Umbauten über sich ergehen lassen mußte, zB:

    Umgebautes Fahrwerk mit anderen Lagergehäusen,

    Die Lüfterelemente zwischen den Fenstern sind eine CSD zutat,

    Das ursprüngliche Laternendach wurde schon von der DRB auf Tonnendach umgebaut.

    Den preußischen, bzw deutschen Ursprung erkennt man nur mehr an den Gittersicherungen auf der Plattform und an den nur zweistufigen Einstiegstreppen. Österreichische Wagen hatten in der Regel drei.

    Der Wagen blieb vermutlich erst nach 1945 in der Tschechoslowakei.


    Solche Wagen gab es aber auch in Österreich, jedoch nur mehr als Bahndienstwagen, da sie von der DRB schon als Bauzugwagen umgebaut nach Österreich kamen.


    Hauptzollamt 19590606_autoscaled.jpg

    Fotoauschnitt unbekannt

    Weiß jemand, welche blaue Farbe die Wiener Lokalbahn verwendet? Ich konnte herausfinden, dass Weiß cremeweiß ist (RAL 9001). Leider wird die konkrete Blau Farbe nirgends vermerkt.

    Aktuelle Farben sind Cremeweiß RAL 9001 und Saphirblau RAL 5003. Vorher war der helle Farbton Elfenbein RAL 1014.

    Meine rein persönliche Meinung ist:

    Bevor sich wer überlegt, diese Sondermodelle zu erwerben, wäre es vielleicht g'scheiter, die Beträge eventuell einer Österreichischen Hilfsorganisation zu geben, oder haben wir keine Hochwasseropfer......

    Auf dem Video sieht man ihn im Verband geschoben, den Ablaufberg runterrollen.

    Dürfte also keine Einschränkungen im Nachschiebebetrieb haben.

    Schiebebetrieb auf einer Bergrampe und eine geschobene Verschubgarnitur ist aber wie Äpfel und Birnen.....

    Wenn noch die Länge stimmen würde und die normale Einhaltung der Normen wie KKK und Metallräder ab Werk, hätte sich KB keine Sorge um die Umsatzzahlen machen müssen.

    Das verstehe ich jetzt nicht wirklich.

    Warum sollte Kleinbahn eine Parallelentwicklung machen, wenn Roco das Modell im Längemaßstab 1:100 und 1:87 schon seit ewigen Zeiten am Markt hat ??? Wesentlich billiger wäre das Kleinbahn Modell dann auch nicht.....

    Ich habe bisher keine Aufnahme der Nachkriegszeit gefunden, auf dem ein CIWL-Holzkastenwagen in Österreich im Zugverband abgelichtet wurde (4.Wagen) ....oder irre ich mich da

    Das ist leider kein CIWL Wagen, sondern ein schweizer Speisewagen. Auch die beiden darauffolgenden sind SBB Wagen. Wagen 7 ist ein österreichischer Preuße, 8 ein Schürzenwagen und danach ein N-28.

    Und die E 94 079 wurde zur 1020.32.