Lokumbauten DC/AC, Digital und der 3D Drucker

  • Die selbe Idee hatte ich auch schon :-)


    Wobei, die 185er ist halt als E-Lok für mich was das Fahrgeräusch betrifft, nicht so wahnsinnig spannend - der Gag mit dem Werbespot ist halt lustig.


    Hmm, mal schauen...


    LG

    Bernhard

    Dreileiterteppichbahner

    Digitalfan

    Mein Umbauthread inkl. 3D Druck

    Alle Fotos in meinen Beiträgen von mir, so nicht anders erwähnt

  • Also, ich hab es mir mal einfach gemacht, weil allzulaut muss gar nicht sein.


    3D Drucker und los geht's. 10 min Druckzeit und schon passt das Eckige ins Runde:

    20211105_131417_autoscaled.jpg


    Und bis auf den Schrumpfschlauch auf den Lichtleitern ist sie auch fertig nun



    Jetzt geht es dann an die Details: Dachgalerie verschönern, Bremsscheiben der Räder hervorheben und das wars dann auch.


    LG

    Bernhard

    Dreileiterteppichbahner

    Digitalfan

    Mein Umbauthread inkl. 3D Druck

    Alle Fotos in meinen Beiträgen von mir, so nicht anders erwähnt

  • Sehr, sehr lässig. Gfoid :):bier:

    Liebe Grüße.

    Wolfgang

    Quality since 1958

    Sofern nicht anders angegeben, bin ich der Urheber der in meinen Beträgen geposteten Bilder.


    Heute schon gespritzt? Hol dir deine Impfung.

  • Aus eigener Erfahrung mit meiner 4020 mit LS5 & Leosound kann ich bestätigen das die runde Lautsprecher einer Geldverschwendung sind. Zuckerwürfel in einer runde Schalkapsel sind viel besser, sowie iPhone 5 Lautsprechern.

  • Aus eigener Erfahrung mit meiner 4020 mit LS5 & Leosound kann ich bestätigen das die runde Lautsprecher einer Geldverschwendung sind. Zuckerwürfel in einer runde Schalkapsel sind viel besser, sowie iPhone 5 Lautsprechern.

    Servus Stefan,


    Ich hab den 20mm Rundlautsprecher von Märklin (der auch in diese Br185 reinpassen würde) einmal verbaut. Der war eine Enttäuschung.

    Der 23mm von Piko und der 23mm von Visaton hingegen gehen schon gut - zuletzt in meiner V200 verbaut.


    LG

    Bernhard

    Dreileiterteppichbahner

    Digitalfan

    Mein Umbauthread inkl. 3D Druck

    Alle Fotos in meinen Beiträgen von mir, so nicht anders erwähnt

  • So, heute hab ich endlich die BR212 fertig bekommen.

    Grund war der allgegenwärtige Decodermangel.

    Den eigentlich geplanten Lokpilot V5 Basic erwarte ich immer noch, aber nicht lieferbar wie immer.


    Mein Händler hat inzwischen auch keine normalen V5 mehr, aber ein V4 war da. Gut, nehmen wir, Fahrverhalten ist beim V4 eh (angeblich) fast besser als beim V5. Soll so sein.

    20211118_073805_autoscaled.jpg20211118_073815_autoscaled.jpg20211118_084644_autoscaled.jpg


    Erstmal musste ich den kompletten Antrieb wieder ausbauen, da der Eisenbügel mit dem kleinen Permanentmagnet zu breit ist und so das Drehgestell nur Kurven in eine Richtung zuließe, was nicht ganz der Sinn der Sache ist.

    Den Märklin Magnetbügel kann man übrigens sehr einfach zerlegen, einfach die beiden weißen Plastikdeckelchen abziehen und dann hält nur noch der Magnet die Sache zusammen.

    Anschließend durfte der Dr.Emel zeigen, was er kann.


    Alles wieder zusammenbauen, beim zweiten mal ist das eigenartige Konstrukt aus alten Zeiten deutlich schneller zusammen. Spannend ist das Spiel des ganzen Antriebs, so viel hab ich noch bei keiner Lok gesehen. Ursache ist ein H-förmiges Verbindungselement mit reichlich Luft anstelle eines echten Kardangelenks, dafür ist der komplette Antrieb aus Metall und ziemlich robust.


    Die Lokliege ist mein neues Lieblingsteil und dementsprechend kam sie auch hier öfters zum Einsatz.

    Nur beim Löten steht die Lok normal vor mir. Bekommt der Lokliege sicher auch besser ;-)

    20211118_073727_autoscaled.jpg


    Vorne und hinten kamen Duoleds von Led1.de zum Einsatz, warmweiß/rot mit gemeinsamer Anode, perfekt für solche Umbauten, leider hab aber die Lok dann drei rote Lichter. Da muss ich mir noch was einfallen lassen, Lichtnägel hatte ich leider keine zur Hand.

    20211118_090840_autoscaled.jpg


    Am vorderen Drehgestell wurde eine zusätzliche Masseleitung angebracht, schadet sicher nicht dachte ich (mach ich eh immer). Pufferkondensatoren sind mal keine drin.


    Programmiert habe ich mit dem Lokprogrammer, Abblend/Fernlicht und schaltbares Schlußlicht. Wenn ich nochmal Muße habe, mach ich noch eine Schaltung mit nur Rücklicht, die 212 wurde gerne im Wendezugbetrieb eingesetzt.

    Und dann kam das Spannendste (für mich): Wie fährt diese Oldikonstruktion, was konnte ein modifizierter HLA da "rausholen".

    Kurz gesagt - ich bin begeistert!

    Der Antrieb ist zwar nicht leise und vor allem mit Hütchen drauf knurrt die Lok deutlich vernehmlich (klingt aber irgendwie ganz interessant, fast wie ein echter Diesel), aber ich konnte die Geschwindigkeit auf den minimal möglichen Wert des Lokpiloten einstellen.

    Aber so gut fuhr bislang noch keine meiner umgebauten Loks auf Anhieb. Nicht einmal ist sie mir stehengeblieben, auch nicht bei Minimalfahrt (welche wirklich langsam ist, aber nicht 100% ruckelfreim, was dem Spiel im Antrieb geschuldet sein dürfte, mit Waggon dran ist es besser).


    Hab grad a mächtige Freude aber seht selbst:


    LG

    Bernhard

    Dreileiterteppichbahner

    Digitalfan

    Mein Umbauthread inkl. 3D Druck

    Alle Fotos in meinen Beiträgen von mir, so nicht anders erwähnt

    Einmal editiert, zuletzt von Hombre ()

  • Guten Morgen Bernhard,


    Hier hätte ich etwas für die Bewustseins Erweiterung :-) bei Interesse.


    Kleinbahn 1020er

    https://www.deutec.at/modellfl…020_kl_AC/1020-KL_AC.html


    Kleinbahn 1010er

    https://www.deutec.at/modellfl…kl_AC/1010_kl_umb_AC.html


    Kleinbahn 2060er

    https://www.deutec.at/modellfl…bau/2060_kl_ac_umbau.html


    Wenn es Dir nicht gefällt sag es und ich lösche diese Beitrag in Deinem Thread.


    Mfg


    Didi L

  • Und gestern kam auch noch die Märklin BR50. Gleich mal das Innenleben begutachtet.

    20211216_195029_autoscaled.jpg

    Nun ja, hier ist alles bekannte Technik für mich, nur der Knickrahmen ist Neuland.


    Auch diese musste gleich Federn lassen.

    20211216_200742_autoscaled.jpg


    Der elektronische Fahrtrichtungsumschalter und der Allstrommotor wurden als Ganzes ausgebaut.


    Wie immer bei Märklinloks aus dieser Dekade wurde ein Öl verwendet, welches die Konsistenz von Kaugummi erreicht über die Jahre. Ergo wurde die entkernte Lok mal kurz mit Kontakt 60 gespült und der Erfolg stellte sich in kürzester Zeit ein. Ein paar sparsame Tropen Öl später wie neu.


    20211216_201026_autoscaled.jpg


    Und ein HLA 60941 (Hochleistungsantrieb für Trommelkollektormotore) eingebaut.

    Leider geht es aber nicht ganz so einfach, der Motor ist minimal dicker als der Originale, jetzt knickt der Knickrahmen bei aufgesetztem Metallaufbau nicht korrekt.

    Also muss ich das Blechpaket noch um 1-2 Lagen schlanker machen.


    Hat mich gestern aber dann nicht mehr gefreut.


    Der Lokpilot 5 Basic hat anstelle des Fahrtrichtungsumschalter mächtig Platz ;-)


    Geht dann bald auch hier weiter.


    Wenn fertig gibt es natürlich Bilder der gesamten Lok.


    LG

    Bernhard

    Dreileiterteppichbahner

    Digitalfan

    Mein Umbauthread inkl. 3D Druck

    Alle Fotos in meinen Beiträgen von mir, so nicht anders erwähnt

  • Der Motor war noch ein bisschen Gebastel, aber jetzt passt er und läuft. Selbst das Antriebsritzel musste einen halben Millimeter schmäler werden. Generell ist der Bauraum für den Motor gerade bei dieser Lok sehr eng durch die Knickkonstruktion.


    Was Märklin verabsäumt hat, die Achsen des Tenders sind an der Stromabnahme nicht beteiligt. Dies kann so nicht bleiben, also zwei Kabel an die Drehgestelle gelötet.

    20211220_085819_autoscaled.jpg


    Die Verkabelung ist nicht weiter schwierig, Aux 1 wurde gleich mit der Kontaktfeder für den Dampferzeuger verkabelt, wenn man mal einen einbauen möchte.

    20211220_103530_autoscaled.jpg


    Und hier zusammengeräumt:

    20211220_120145_autoscaled.jpg


    Fährt wie Märklinloks schon immer fuhren: nicht lautlos, aber ganz brav, der Lokpilot V5 Basic ist im Gegensatz zum Vorgänger Standard sehr brauchbar, wahrscheinlich nur ein leicht abgespeckter V4 DCC.


    20211220_120344_autoscaled.jpg


    Der Vergleich mit der Roco wird auf jeden Fall etwas unfair, diese Märklin gehört sichtbar einer älteren Generation an.

    Als braves und zugkräftiges Arbeitstier aber sicher richtig.


    LG

    Bernhard

    Dreileiterteppichbahner

    Digitalfan

    Mein Umbauthread inkl. 3D Druck

    Alle Fotos in meinen Beiträgen von mir, so nicht anders erwähnt

  • Wenn der Händler nicht mehr bestellt (in Auftrag gegeben) hat, wäre es möglich.

    Die Auflage der "limitierten" Serien bei Märklin liegen in letzter Zeit bei 1000-2000 Stück... (mehr als eine normale Auflage bei Roco?) :/

    Alle Fotos ohne zusätzliche Quellenangabe sind selbstgemacht!

  • Also, laut der Aussage der Märklinkenner:

    Ja, nicht so häufig

    ...aber auch nicht sooo gesucht, weil ÖBB... (nasowas)


    Hab sie trotzdem deutlich unter Wert bekommen, digitalisiert und wieder lauffähig ist sie nun sicher gefragter.

    Sollte ich mich trennen wollen...


    Na ja, wert ist immer, was wer dafür zahlen will.

    Ich hab für diese 50er 80€ hingelegt, was ich als günstig empfinde.


    LG

    Bernhard

    Dreileiterteppichbahner

    Digitalfan

    Mein Umbauthread inkl. 3D Druck

    Alle Fotos in meinen Beiträgen von mir, so nicht anders erwähnt