E - Lok Vectron 1293

  • OK ÖBB braucht neue Zugfahrzeuge,warum bestellt man den Vectron mit einer VMAX von 160KMH und nicht gleich für 200 KMH. In der Vorstellung wird geschrieben in erster Linie soll der Vectron im Güterverkehr Einsatz finden, doch auch im Personenverkehr soll er eingesetzt werden. Im Personenverkehr sind doch 200 KMH fast ein muss.

  • die Farbgebung ist nicht das gelbe vom Ei, für Personenverkehr reichen 160 km/h für Schnellzüge ist sie ungeeignet, welcher Personenzug fährt schneller als 160 Km/h, der Cityjet ist ja auch nicht schneller ausgelegt.

    LG

    Andi

  • Die Farbgebung ÖBB für die Vectron heute der Kronenzeitung entnommen. In Weiß habe ich sie schon in Dürnkrut gesehen.


    Vielen Dank für die Info :thumbup: .......die Farbgebung ist also rot und seitlich in großen Lettern ÖBB, sehe ich das richtig?

  • Da Frankie nun schon den dritten Thread von dem OeBB-Vectron 1293 eroeffnet hat bin ich Zweifel in welchem ich das Posting dazufuege. :)


    Von Juni bis Dezember wird Siemens monatlich vier Vectrons liefern.
    Text von der Railcolorseite:
    Es handelt sich um eine 6,4-MW-Vectron-Mehrsystemlokomotive mit einer Hoechstgeschwindigkeit von 160 km/h und dem neuen laenderspezifischen Paket "AT-DE-IT-HU-CZ-PL-SK-HR-SI". Die 1293 001 ist die erste einer Serie von dreißig Lokomotiven, die fuer den internationalen Frachtverkehr zwischen Italien, Zentraleuropa und Kroatien sowie zwischen Oesterreich, Zentraleuropa mit Polen eingesetzt werden.
    Mit den neuen Lokomotiven koennen die ÖBB ihre Frachtdienste in diesen Regionen unter der Marke Rail-Cargo-Carrier ausbauen. Wir erwarten jedoch auch, dass die 1293er die 1116 auf den Strecken nach Kroatien und die 1216 in Slowenien und Italien ersetzen werden. Die 230 km/h schnellen 1116/1216 koennen dann im (internationalen) Personenverkehr eingesetzt werden, wofuer sie besser geeignet sind.
    Die 1293 werden in diesem Jahr in Dienst gestellt. Tests und Fahrertraining sind auf gutem Weg. Im vergangenen Jahr haben sind bereits zahlreiche Test- und Kompatibilitaetsfahreten mit den Siemens-Pruefstandslokomotiven 193 844 (DE-AT-CZ-PL-SK-HU-RO) und 829 (DE-AT-CH-IT-NL) statt gefunden.
    Derzeit leasen die ÖBB rund zehn Vectron AC-Lokomotiven von der Leasinggesellschaft MRCE, die ebenfalls zu Fahrschulzwecken verwendet werden.
    Im Jahr 2017 schlossen Siemens und die ÖBB einen Rahmenvertrag, unter dem bis zu 200 Lokomotiven bestellt werden koennen. Diese erste Serie von 30 ist also nur ein Start. Die Anzahl der Multi-System 1293 kann in den naechsten Monaten bzw. Jahren auf bis zu 50 Stueck erhoeht werden. Die ÖBB kann sich auch fuer die Bestellung von bis zu 150 Vectron-Lokomotiven (Serie 1193) mit oder ohne Diesel-Rangiermodul entscheiden. Mit diesen Lokomotiven koennen Sie die Region DE-AT-CH abdecken und auch nach Osteuropa fahren.
    Zitat Ende.


    Die Fotos:
    1.) Die 1293 001 auf der Nordbahnbruecke,
    2.) im Bogen auf der Schnellbahn-Stammstrecke zwischen Quartier Belvedere und Rennweg,
    3.) Am Bahnhof Wien-Praterstern,
    4.) Blick auf das Fuehrerpult,
    5.) Der Zulassungsraster, fuer Ungarn, Tschechei und Polen derzeit noch keine Zulassung.


    Alle Fotos-© by: Ludwig GS


    Bemerkenswertes Detail: Auf einer Seitewand waren alle Laender ausser DE und AT noch durchgestrichen. Die andere zeigt das Foto 5.


    Fuer die N-Modellbahner kann die 1293 001 schon bei Lemke auch vorbestellt werden.


    Vielleicht kann bitte ein Administrator die drei Threads zusammenfuegen. - Danke.

  • Die sollen wohl v.a. Direktzüge aus Polen/Tschechien/Ungarn Richtung Koper fahren, die 1216 ist dorthin ja ungeeignet weil sie so weit ich weiß für Slowenische Brücken teilweise zu schwer ist. Dafür würde HR/SL Paket sprechen.


    Im Personenverkehr denke ich, dass man die noch fahrenden 1142 und 1144 wohl ersetzen will. Die können auch nicht schneller als 140/160 und fahren ja v.a. mit Doppelstockwagen herum. Für Züge auf der Franzlbahn oder anderen "langsameren" Strecken brauchst du keine schnelleren Loks und für Westbahn bzw. irgendwann auch KAB hast eh ausreichend 1116, die 230 fahren können.

    Mfg, dabegpumpe.

  • Ups! das habe ich übersehen. Scheinbar bin ich zu kurz immer im Forum angemeldet. Da kann man natürlich leicht was übersehen. Werde in Zukunft von Neuigkeiten Abstand nehmen und mich den anderen Themen widmen.

  • Werde in Zukunft von Neuigkeiten Abstand nehmen....

    Frankie, so war das wieder auch nicht gemeint. Wenn du neue Informationen erspaehst oder erhoerst sollst du selbstverstaendlich davon berichten. Mein Anliegen ging eher an die Administration, die leider beruflicher und vor allem privater Natur nicht noch mehr Zeit fuer das Forum aufbringen kann. Das hat jetzt gar nichts mit Forenpolizei zu damit tun.
    Leider hat Bali-Peter als Moderator, der regelmaessig ins Forum sieht, nicht die Moeglichkeit Threads zusammen zu fuehren.

  • Hallo Kater !
    Ich möchte keinen unnötigen Thread produzieren. Darum habe ich gemeint Abstand von Neuigkeiten zu nehmen. Bin keineswegs eingeschnappt noch sonst was.

  • 200 braucht man für die REX 200

    Das war auch meine Überlegung mit der Bemerkung 160 KMH ist für die nächsten 30 Jahre zu schwachbrüstig.200 KMH sollten alle Kraftpakete der ÖBB schon schaffen. Bei den Nahverkehrstriebwagen ist das etwas anderes, da genügen sicher 160 KMH. Doch eine Lokomotive sollte universal zum Einsatz gebracht werden können. Der heutige Standart ist doch schon längst Geschichte 1042 /1142 von 1963 Bis 1995 wurden diese Lokomotiven gebaut. Ausmusterung seit 2002. Lokomotive 1044 / 1144 bis von 1976 / 1995 wurden diese Lokomotiven gebaut

  • Was ich so weis werden die Vectron im Güterzugdienst fahren. Bei 160km/h hast eine andere Getriebeübersetzung die mehr Anfahrkraft und auch Zugkraft gegenüber eine Lok, die 230km/h fahren kann.

    Grüße Robert

    ZIMO MXULFA

    ZIMO MXTABS

    Roco Z21

  • 78er-Wolfgang hat im anderen Thread den Zeitungsartikel ja schon gepostet.
    Ich stelle ihn hier nochmals hinein.
    http://www.nachrichten.at/nach…en-neue-Lok;art15,2832260
    Darin wird erwaehnt dass eine Option von 17 zusaetzlichen Lokomotiven abgerufen werden sollen.
    In meinem Posting ist ja auch die Rede von Zweisystem-Wechselstromeinheiten die vermutlich die Reihe 1193 erhalten werden. Da besteht dann durchaus die Moeglichkeit dass eine Subserie fuer 200 km/h ausgelegt wird. Bei der 1293 fuer die Rail Cargo Carrier ist dies ja nicht erforderlich.

  • 200 braucht man für die REX 200

    Die gibts seit Fahrplanwechsel nicht mehr,wurden durch CJ ersetzt (REX160).
    Und Loks,die 200+ fahren können braucht man aktuell auf den D-/IC-Zügen quer durchs Land verteilt.
    Da aber die ersten 1x93er für den GV bestellt wurden,wird sich wahrscheinlich nicht viel ändern.Die Wendezüge werden ja leider eh schon laufend durch anderes Plastik ersetzt.Zudem werden PV-taugliche 1x93er über Außenkameras verfügen,welche die GV-Variante nicht besitzt.

  • Die sollen wohl v.a. Direktzüge aus Polen/Tschechien/Ungarn Richtung Koper fahren, die 1216 ist dorthin ja ungeeignet weil sie so weit ich weiß für Slowenische Brücken teilweise zu schwer ist. Dafür würde HR/SL Paket sprechen.

    Die 1216 sind fuer Slowenien schon geeignet. Schliesslich faehrt ja die Adria mit ihren 1216 bis Koper. Lediglich Strecke ueber Spielfeld - Marburg nach Slowenien ist fuer die 1216 nicht zugelassen. Bin mir jetzt nicht sicher ob wegen der Draubruecke in Maribor, oder eben jene ueber die Savinja. Von Villach aus gibt es keine Beschraenkung der 1216 nach Slowenien.
    Im Ebfoe hat User wwoer einen moeglichen Einsatzplan der ersten dreissig 1293er gepostet.
    Woergl – Trient – Verona
    Verona – Triest – SLO – HR – Budapest
    Budapest – Koper / Rijeka
    Koper / Ljubljana – Villach
    Villach – Monfalcone / Triest
    Nord-Ost-Italien


    In der Kleinen Zeitung ist auch zu lesen dass laut Christoph Posch die 30 Vectrons in Villach stationiert werden.
    http://www.kleinezeitung.at/wi…en-VectronLok-voll-am-Zug