Ein Baubericht (5041)

  • Guten Morgen,


    Nun dies ist der Anfang - ich denk es ist nicht so schwer zu Erraten, was es werden soll, wenn es einmal groß ist... ;)
    bild_000.jpg


    Ich bitte allerdings um Geduld, da sich meine freien Bauzeiten in Grenzen halten wird es laaaaaaange dauern... :23:
    lg, luksa

    Einmal editiert, zuletzt von luksa ()

  • Hi,
    Hier mal alles beeinander, hab grad mal das (neudeutsch) "unboxing" vollzogen, und den Motorblock bearbeitet.
    bild_001.jpg
    Also, was kann ich schon sagen:
    Der Antrieb dürfte OK sein, das ist nämlich der hier: K-Antrieb :P Hat auf jeden Fall den Vorteil, dass der Antrieb wartbar ist und auch bei Bedarf ersetzt werden kann.
    Das Gehäuse sieht ganz gut aus, eine Wand ist leicht verzogen, sollte sich aber mittels eines Föns beheben lassen.
    Am Dach muss auf jeden Fall im Auspuffbereich noch was gemacht werden, da ist alles nur glatt - auf allen mir vorliegenden Vorbildfotos seh ich da eine abgesetzte Abdeckung... die Detaillierung der Seitenwände ist aber OK.
    Die Bodenplatte ist einwandfrei eben! :thumbup: (ich bin verwundert ;) )
    Die Ätzteile sind sehr fein.
    Was mich ein wenig stört ist, dass nur Beschriftungen für die Museumsvariante beiliegen, aber ich hab auch nicht vorher nachgefragt :P Wo könnte ich Alternativbeschriftungen bekommen?
    Spannend werden auch noch die mir selbst gesteckten Eigenbauziele: Digitalisieren, Stromabnahme von allen Rädern und Beleuchtung mittels SMD LEDS und evtl. Innenraumbeleuchtung.


    lg, luksa

  • Na dann viel Spass dabei und halte uns auf dem Laufenden


    LG GySEV

    Nicht eigens gekennzeichnete Fotos sind von mir, bzw. aus meinem Archiv und ich habe die Erlaubnis sie zu veröffentlichen.

  • eine Wand ist leicht verzogen, sollte sich aber mittels eines Föns beheben lassen.
    Am Dach muss auf jeden Fall im Auspuffbereich noch was gemacht werden


    Hallo Luksa!


    ich wünsche Dir gutes Gelingen und gute Fortschritte! Du wirst einiges an Extrazeit investieren müssen, um die Ungenauigkeiten des Bausatzes zu beheben, und das ist bei einem Preis von € 326.- (das Fahrgestell von Halling habe ich da nicht berücksichtigt) m.E. ärgerlich. Wir sind also wieder beim Thema "5041 von MSE lieferbar" von ste70 angelangt...


    Lass Dir aber die Freude nicht verderben :45: !


    LG Michael

    LG Michael


    Meine Fotos sind selbstgeschnitzt, soweit nicht explizit auf eine fremde Quelle hingewiesen wird.

  • Das Gehäuse sieht ganz gut aus, eine Wand ist leicht verzogen, sollte sich aber mittels eines Föns beheben lassen.


    Muss man Friseur gelernt haben, um Bieber-Modelle halbwegs brauchbar zu machen? Hoffentlich hat Ing. Bieber da keine Dauerwelle eingearbeitet! ;)


    Nein- Spaß beiseite- wie sind Deine bisherigen, weiteren Erfahrungen?


    LG Michael

    LG Michael


    Meine Fotos sind selbstgeschnitzt, soweit nicht explizit auf eine fremde Quelle hingewiesen wird.

  • Aaalso, jetzt hab ich wieder mal ein bisschen Zeit gefunden was weiterzumachen.
    Die Fön G'schicht hat ganz gut funktioniert (hab ich bei der 1073 aus gleichem Hause auch schon angewendet), das Gehäuse passt mir jetzt.


    Die Unterbodenausstattung ist von Bausatzseite her sehr spärlich, meinen Vorbildfotos nach zu urteilen könnte das dem Auslieferungszustand entsprechen, aber nicht späteren oder der Museumsversion! Hab mich daher mal darin versucht einen Batteriekasten (?) selbst herzustellen - links unten - aber da kommt noch mehr im Eigenbau... :hammer:
    zeugs01.JPG
    1 Beleuchtungsplatine gibts auch schon - verdammtes SMD Gefummel... ;)


    Drehgestelle sind mal soweit verkabelt und mit Trittstufen bestückt - am Antriebsgestell (das des Vorbilds, also das Kurze (im Modell nicht angetriebene)) werd ich noch die Sandkästen im Eigenbau herstellen müssen...
    drehgstö01.JPG


    Fazit soweit: Zum Basteln eh OK, die Ausstattung an Kleinkram könnte etwas üppiger sein...
    lg
    luksa

  • OK, wieder einmal nicht so einfach, dieser Bausatz, wenn man ein gutes Ergebnis erzielen will...


    Ich wünsche mir bald weitere Fotos! :24:


    Danke! Michael

    LG Michael


    Meine Fotos sind selbstgeschnitzt, soweit nicht explizit auf eine fremde Quelle hingewiesen wird.

  • Ich wünsche mir bald weitere Fotos!


    Ich auch :P Heute is nur deswegen was weitergangen, weil mein Älterer krank war und ich per Pflegefreistellung Zuhause war :bier:


    max82: Oho, da bastelt wer mit und ist noch dazu schneller D: Baust du so wie vorgesehen, oder auch mit "Verbesserungen"? (mir ist ja die fehlende Deckplatte am Dach echt ein Dorn im Auge - siehe Foto
    dach.jpg
    Hast auch vor Beleuchtungstechnisch was zu machen, oder eher nicht?


    lg
    luksa

  • Servus!


    Na ja, jetzt wird das Projekt aus Zeitgründen wieder ein Zeiterl ruhen! ;)


    Beleuchtung ist keine geplant, da die Modelle bei mir in die Vitrine wandern! Dafür bekommt meiner eine Sonnenblende und einen geänderten Übergang an den Strinseiten, so wie er in den 50er-Jahren unterwegs war!
    War diese Platte am Dach bei allen 5041ern vorhanden ?- ich bin von den Fotos noch auf keine schlüssige Aussage gekommen.

  • Nachdem die ursprüngliche Auspuffverkleidung entfernt wurde und das Dach wieder verschlossen werden musste, gehe ich davon aus, dass alle 5041-er so eine Platte hatten (vgl. Foto). Eine Modellausführung, wie es das Foto von luksa zeigt, dürfte für all 5041-er absolut stimmig sein!


    LG Michael


    2007_gw_01_044.jpg

    LG Michael


    Meine Fotos sind selbstgeschnitzt, soweit nicht explizit auf eine fremde Quelle hingewiesen wird.

  • Das heisst also, dass MSE das Dach in Epoche II bzw. III (wann immer das Blech noch nicht vorhanden war) und den Rest in IV bis VI ausgeführt hat? Tolle Recherche.... :S





  • Hallo Mike,
    meiner Information nach hatte der VT in Epoche II die Auspuffverkleidung, welche nicht von MSE angeboten wird. Ab Epoche III wurde diese Verkleidung entfernt und das Dach mit einer Platte verschlossen. Auch am Foto des Museums-5041 von luksa (Epoche VI) kann man diese Platte noch sehen. MSE bietet daher keine einzige, vorbildgerechte Variante an!


    LG Michael

    LG Michael


    Meine Fotos sind selbstgeschnitzt, soweit nicht explizit auf eine fremde Quelle hingewiesen wird.

  • Anbei noch eine Grafik des VT 41, Epoche II, von railboys.at :


    LG Michael


    Meine Fotos sind selbstgeschnitzt, soweit nicht explizit auf eine fremde Quelle hingewiesen wird.

  • Wenn Ihr es genau wissen wollt,
    im Eisenbahnmuseum Schwechat steht die VT 41.03
    Ich fahre höchstwarscheinlich am 16.02 nach Schwechat neue Gleise verlegen.
    Da kann ich ja ein paar Fotos machen.
    Grüße
    Robert

  • Das im Beitrag von luksa eingestellte Foto zeigt den VT 41.03, Museum Schwechat. Er hat so eine Platte am Dach! Weitere Fotos wären aber sicherlich hilfreich- also besten Dank im Voraus!


    LG Michael

    LG Michael


    Meine Fotos sind selbstgeschnitzt, soweit nicht explizit auf eine fremde Quelle hingewiesen wird.

  • Grüß euch nach dem Urlaub!


    Im BiB Band 213 Dieseltriebwagen I sind Bilder des VT 41.01 und .02 mit Dachverkleidung.


    Eindeutig mit der Platte gesichtet habe ich: 03, 05, 06, 10. Eventuell 08. Sonst einige ohne Nummernangabe. Habe aber keinen gesehen, bei dem die Platte eindeutig nicht da ist.