Neubauers Sammelsurium

  • @ Ernstl:


    Danke ...... dann speichere ich deinen Screenshot ;) +)



    @ Gysv-Fan


    Könnte ein ehemaliger BBÖ-N28 sein



    @ 4010Freak:


    Hab gerade im Reinthaler/heless nachgeschaut ...... bei den 28-04.2 verdeckt der Wagenkasten den Längsträger


  • @ 4010Freak:


    Hab gerade im Reinthaler/heless nachgeschaut ...... bei den 28-04.2 verdeckt der Wagenkasten den Längsträger


    Die Nummerierung der diversen Altbauwagen ist immer wieder für Verwechslungen gut :P


    Du meintest vermutlich die 28-04 200-203, die im Reinthaler/Heless die interne Codierung 2309 haben. Ja, stimmt, so ein Wagen kann es nicht sein.
    Ich hingegen meinte die 28-04 211-224, die bis 1980 Buffetwagen 28-04 610-624 waren. Sie haben im Buch die Codierung 2304.

    In einem Forum, in dem derbe Beleidigungen und Mobbing salonfähig sind, fühle ich mich fehl am Platz.

    Daher mache ich bis auf Weiteres Auszeit vom Forum.



  • Also ich würd folgenden Tipp abgeben: 28-04 301


    @ 4010-freak: Danke für die schönen Bilder!


    Ich glaub der gefragte Wagen wurde hier im Forum schon mal behandelt und ist auch einer von in meinem Sammelsurium im Post 44 vorgestellten Roco 44576 mit der Wagenkennung 28-04 301. Hab noch mal ein Bild von dem Wagen gemacht. 4 Türen, Rahmen sichtbar, Lüfter dürften auch passen. Wenn ich mich irre - sorry! bin ja noch "unwissender" Einsteiger und will keinen Blödsinn verzapfen :smoke: .


    Ernstl


  • ich als "unwissender" Schon-Länger-Dabei-Seiender würde antworten: Volltreffer :thumbsup:


    LG Gerald

  • Ernstl ich glaub ebenfalls dass du recht hast! Mir sind die Dachlüfter schon vorher aufgefallen, die waren so typisch für die exDRB-Wagen ... und mit den 4 Türen dürftest du ins Schwarze getroffen haben

  • Hab schon länger nix neues im "Neubauers Sammelsurium Thread" vorgestellt. Einfach viel zu wenig Zeit. Für Freunde der BBÖ-Epoche wollte ich aber noch schnell ein Foto von einem Neuzugang machen. Ein von Muras in Tschechien gefertigtes Modell von einem BBÖ ABa Personenwagen mit einer Kleinbahn BBÖ 178. Wenn Ihr Vorbildinfos zu dem Wagen oder Modellbauer habt würde ich mich sehr über euren Post freuen...
    Grüße aus Wien7
    Ernstl

  • Ich beneide dich um den ABa ..... Vit Muras fertigt die aus Kapazitätsgründen schon seit einiger Zeit nicht mehr - und ich bin zu spät draufgekommen *-(
    Herr Muras ist monatlich etwa ein Mal in Wien, manchmal auch etwas weniger.

  • gysev: Danke für die Info. Und ich hätte gern noch einen passenden Postwagen von Muras-Trains dazu. Laut HP sollte der ja noch verfügbar sein. Da ich öfters in der Gegend von Frydek-Mistek bin werde ich bald Herrn Muras kontaktieren...


    Hab mir am Freitag noch eine Jägerndorfer 1063 044 beschafft. Mein erstes Modell von dem Hersteller. Gefällt mir persönlich sehr gut. Meiner Meinung nach ist die Verarbeitung und das Fahrverhalten Roco sehr ähnlich. Anbei noch schnell ein Foto mit Kleinbahn 316 Rail Cargo und Billa.


    Was habt ihr für Erfahrungen mit den JC-Modellen?


    Ernstl

  • Was habt ihr für Erfahrungen mit den JC-Modellen?


    Habe bis jetzt nur eine 1062 im Stand, und diese erst wenige Monate.
    Beim Händler und beim Weihnachtsstammtisch in Gänserndorf ist sie tadellos gefahren.
    Foto: Michael W., Weihnachtsstammtisch Gänserndorf 01.12.2016


    @ deine JC 1063:
    wo hast Du diese erworben und zu welchem Preis?
    Ich bräuchte auch eine in Epoche IV/V-Ausführung für meine Nordbahn-Schnellzuge.

    Mit freundlichen Grüßen
    Nordbahnbertl

    Einmal editiert, zuletzt von Nordbahnbertl ()

  • Besitze einige Tauri von Jaegerndorfer, eine 1063er und eine 1822er. Das Fahrverhalten ist dem das von Roco ebenbuertig.
    Lediglich die 1063er machte Probleme mit der Platine, wurde jedoch kostenlos vom Fachhaendler getauscht und umgebaut.
    Vorsicht ist jedoch wie bei allen anderen Herstellern mit den Haftreifen walten zu lassen. Bei einem Tauri hat er sich schon verabschiedet.

  • Die Fahreigenschaften meiner Jägerndorfer-Modelle sind ganz in Ordnung.
    Mein technischer Hauptkritikpunkt ist die bei vielen Modellen enorme Anzahl an Haftreifen. Die 1063 hat etwa vier Haftreifen – Zugkraftprobleme hat sie beim Herumschieben von zwei oder drei Wagerl in der Ebene sicher nicht, aber auf der Weichenstraße mit zahlreichen nicht polarisierten Weichen bleibt sie regelmäßig wegen Kontaktproblemen liegen. Und intelligenterweise sind die Haftreifen so angeordnet, dass man alle vier Achsen tauschen müsste – kein gerade billiges Unterfangen. Und noch dazu geht die untere Abdeckung des Drehgestells sehr schwer auf...


    Was mich an diesem Hersteller aber noch mehr stört ist der Hang zu "alternativen Fakten" – Paradebeispiel ist das Modell der 1062 mit dem verpfuschten runden Vorbau. Statt einzugestehen, dass man da einen Fehler gemacht hat (und eventuell Tauschteile anzubieten) besaß Jägerndorfer doch tatsächlich die Frechheit, zu behaupten, dass die Vorbildlok runde Vorbauten hätte...
    Oder beim 4020 in der Ausführung der 80er-/90er-Jahre haben sie sich mit der Form der oberen elfenbeinfarbenen Zierlinie vertan. Ärgerlich, aber sowas passiert halt. Aber während z.B. Roco in solchen Fällen meist Tauschgehäuse anbietet, veröffentlichte Jägerndorfer ein per Photoshop gefälschtes Bild, das die Richtigkeit des Modells beweisen soll – sowas ist für mich einfach ein absolutes No-Go.

    In einem Forum, in dem derbe Beleidigungen und Mobbing salonfähig sind, fühle ich mich fehl am Platz.

    Daher mache ich bis auf Weiteres Auszeit vom Forum.



  • Hallo Eisenbahnfreunde, leider ist schon wieder jede Menge Zeit seit meinem letzen Beitrag hier vergangen. Faulheit, Urlaub, Job, andere Hobbys und private Verpflichtungen sind daran schuld. Ich sammle, spiele und bastle auch gerne mit Messingmodellen. Meine Göls konnte ich bei einem Stammtisch bereits vorstellen. Vor einiger Zeit hab ich einem renovierungsbedürftigen VT42 von Gerard ergattert. Heute Nachmittag war es dann soweit und das Modell ist wieder fahrbereit. Läuft eigentlich tadellos. Die Fahreigenschaften sind schon ziemlich gut, etwa so wie bei einem Blauen Blitz von KB von 1960. Hoffe die Bilder gefallen...


    Hat vielleicht jemand von euch einen Gerard VT42 mit Lackierung? Und auch ein Foto?


    Schönes Wochenende!


    Ernstl