Sudexpress H0 Modell BSAS Eurodual 159 208

  • Ich habe jetzt auch im ESU Supportforum nachgefragt, die Lokplatine ist ja von ESU - steht groß und deutlich drauf.

    ÖPBB

    Österreichische Peter & Basti Bahn


    - Digitale H0 Epoche 6 Anlagenbaustelle nach Wiener Vorbildern

    - Steuerungssoftware: Rocrail

    - Anlagenelektronik: OpenDCC, RocNet, RFID, MQTT, DIY, ...

    - Fahr-Decoder: ZIMO ist mein Favorit

    - Fuhrpark: die üblichen Hersteller Österreichischer Modelle

  • Habe jetzt den MX634 in den 4020 gesteckt, dort gehen die Lichter.

    Der Decoder ist wohl in Ordnung.

    ÖPBB

    Österreichische Peter & Basti Bahn


    - Digitale H0 Epoche 6 Anlagenbaustelle nach Wiener Vorbildern

    - Steuerungssoftware: Rocrail

    - Anlagenelektronik: OpenDCC, RocNet, RFID, MQTT, DIY, ...

    - Fahr-Decoder: ZIMO ist mein Favorit

    - Fuhrpark: die üblichen Hersteller Österreichischer Modelle

  • Eventuell ist die Platine schaltungstechnisch genauso verpfuscht wie jene in den JC-Loks?


    LG, Manfred

    2. 11. 2020 ... und plötzlich ist nichts mehr wie es einmal war.

  • Neuer Stand der Entwicklungen:


    Der liebe Herr bei Memoba hat mich gerade angerufen, er hat bei einer Lok aus dem Regal wahlweise einen MX634 und einen LoPi5 aus der Schachtel gesteckt.


    MX634 --> es leuchten mit F0 die Stirnlichter und mit F1, F2 das dritte Stirnlicht und mit F (habe ich mir nicht gemerkt) dreht sich der Ventilator.


    LoPi5 --> es geht gar nix außer fahren.


    Hat jetzt auch eine Email an den Chef von Sudexpress geschickt, wartet auf Antwort.


    Im ESU Forum kommen so lustige Meldungen wie lies das Soundprojekt aus dann weißt Du alles.

    Dort steht aber zB drin:


    Condition: F1, not F18
    Physical Output: AUX 7
    Logical Function: -
    Sound: -


    Damit fange ich nix an, was ist jetzt AUX7?

    ÖPBB

    Österreichische Peter & Basti Bahn


    - Digitale H0 Epoche 6 Anlagenbaustelle nach Wiener Vorbildern

    - Steuerungssoftware: Rocrail

    - Anlagenelektronik: OpenDCC, RocNet, RFID, MQTT, DIY, ...

    - Fahr-Decoder: ZIMO ist mein Favorit

    - Fuhrpark: die üblichen Hersteller Österreichischer Modelle

  • MX634 --> es leuchten mit F0 die Stirnlichter und mit F1, F2 das dritte Stirnlicht und mit F (habe ich mir nicht gemerkt) dreht sich der Ventilator.

    Haben nicht auch Loks von LS Models so spezielle Schaltungen wo man mehrere FAs braucht um auf einer Seite das Spitzenlicht darzustellen?


    Im ESU Forum kommen so lustige Meldungen wie lies das Soundprojekt aus dann weißt Du alles.

    Dort dürften ja sehr nette Zeitgenossen unterwegs sein.


    LG, Manfred

    2. 11. 2020 ... und plötzlich ist nichts mehr wie es einmal war.

  • Wäre aber unlogisch wenn es unbedingt einen (ESU) Sounddecoder braucht um das Modell digital zu betreiben.


    Und für was sind dann Schnittstellen genormt?


    LG, Manfred

    2. 11. 2020 ... und plötzlich ist nichts mehr wie es einmal war.

  • Hallo Helmut,


    das mache ich sicher nicht, weil ich habe keine ESU Infrastruktur.


    DIe Lok hat eine genormte MTC21 Schnittstelle und darüber haben alle Lokfunktionen ohne Kunstgriffe ansteuerbar zu sein.


    Ich leiste gerade Vorarbeit für andere, die Lok hat prinzipiell mit jedem Decoder zu funktionieren. Das ist prinzipiell eine Bringschuld von Sudexpress bzw. Subunternehmer ESU.


    Die Schreiberei mit Sudexpress, ESU Support Forum und Telefonate mit Memoba hat mich heute schon rund zwei Stunden Zeit gekostet.


    Im schlimmsten Fall gebe ich die Lok an den Händler zurück, so leid mir das tut für das wunderschöne Modell.


    lg Peter

    ÖPBB

    Österreichische Peter & Basti Bahn


    - Digitale H0 Epoche 6 Anlagenbaustelle nach Wiener Vorbildern

    - Steuerungssoftware: Rocrail

    - Anlagenelektronik: OpenDCC, RocNet, RFID, MQTT, DIY, ...

    - Fahr-Decoder: ZIMO ist mein Favorit

    - Fuhrpark: die üblichen Hersteller Österreichischer Modelle

  • Wenn man die Kunstgriffe von Euch beiden bei den Modellen beobachtet, ist da nicht viel mit Vereinheitlichung zu bemerken.


    Wenn, kaufe ich nur fertige besoundete Modelle. Welche Decoder da drinn sind ist mir egal.

    Hoffe das mein JC 5044 die Sachen spielt die ich mir vorstelle und hoffe nicht enttäuscht zu werden.


    Danke das du die Vorreiterrolle zum digitalisieren übernimmst und Hilfestellung gibst :thumbup:.


    Liebe Grüße

    Helmut

  • Ja, leider.


    Sollte das Modell wirklich nur mit einem ESU Loksound zu betreiben sein (rein hypothetisch gesehen), dann hätte das eigentlich vorher kommuniziert werden sollen und hätte sicher bei so manchem Käufer diversen Frust erspart.


    Wobei der Lokpilot unterscheidet sich vom Loksound in der Belegung nur bei den beim Loksound belegten Lautsprecherausgängen (Pin 9 und 10).


    LG, Manfred

    2. 11. 2020 ... und plötzlich ist nichts mehr wie es einmal war.

  • Hallo Manfred,


    bin dem Link von Helmut ins Stummiforum gefolgt, der Spaß mit dem LoPi5 Sound kostet dann rund EUR 200 zusätzlich (Decoder + EUR 100 für das Soundprojekt!)


    Wenn das der einzige Weg ist, dann trage ich die Lok wegen schwerem Mangel (Nichteinhaltung der Norm) tatsächlich (schweren Herzens) zum Händler zurück.


    Aber warten wir mal ab, heute ist nicht aller Tage Abend.

    Ist ja alles brandneu, gestern nachmittag die ersten Modelle in Wien ausgeliefert....


    lg Peter


    PS im ESU Forum werde ich ganz schön gebasht, keine Kultur dort...

    Nur weil ich nicht den Lokprogrammer installieren will und das Soundprojekt auslese :)


    Aber nicht vom Hersteller selbst, den ich versuche zu adressieren, sondern von den Forumsteilnehmern.

    Von ESU selber ist noch nix gekommen.

    ÖPBB

    Österreichische Peter & Basti Bahn


    - Digitale H0 Epoche 6 Anlagenbaustelle nach Wiener Vorbildern

    - Steuerungssoftware: Rocrail

    - Anlagenelektronik: OpenDCC, RocNet, RFID, MQTT, DIY, ...

    - Fahr-Decoder: ZIMO ist mein Favorit

    - Fuhrpark: die üblichen Hersteller Österreichischer Modelle

  • Hallo Helmut,


    ja die User kommen mit Infos wie Lokprogrammer installieren und das Soundprojekt auslesen....


    lg Peter

    ÖPBB

    Österreichische Peter & Basti Bahn


    - Digitale H0 Epoche 6 Anlagenbaustelle nach Wiener Vorbildern

    - Steuerungssoftware: Rocrail

    - Anlagenelektronik: OpenDCC, RocNet, RFID, MQTT, DIY, ...

    - Fahr-Decoder: ZIMO ist mein Favorit

    - Fuhrpark: die üblichen Hersteller Österreichischer Modelle

  • Habe gerade deinen Post gelesen ...


    Ich würde noch, bevor du die Lok zurück gibst, einen Versuch eines Tipps bei LeoSoundLab versuchen.


    Die Sounddatei ist ja kostenlos, was ich mit bekommen habe und die PC-Software auch.Zumindest sagt das der User "Willi2":

    "Den Sound und die Funktonstastenbelegung stellt ESU hier zum kostenlosen download, wie auch die kostenlose Lokprogrammer Software, die auch ohne Hardware funktioniert auch für Dich zur Verfügung."


    Weiters aus dem 1. Post vom ESU-Support:

    "Damit neben dem Geräusch auch die Lichtfunktionen alle zur Lokelektronik passen, kann ab heute unter der Nummer 97459 die passende ESU-Projektdatei, die auf einen LokSound 5 mit 21MTC Schnittstelle (58419) aufgespielt werden kann, direkt kostenlos herunter geladen werden."


    Edit:

    Willi2:"

    Ein Decoder, auch ein MTC hat eine, genau eine, Standard Einstellung.
    Der Hersteller einer Lok entscheidet selbst, welche Funktionsausgänge er mit welcher Funktion belegt.
    Ob nun auf AUX3 z.B die Maschinenraumbeleuchtung liegt, oder die Führerstandsbeleuchtung oder eine automatische Kupplung ist nicht genormt.
    Genormt ist, ob der Ausgang verstärkt ist oder nicht."


    Stimmt das ?

  • Waren aber auch 0815 Fragen, so wie diese z.B.: https://www.esu.eu/forum/foren…mit_dem_mobil_control_ii/

    Das Forum dürfte offenbar eine geschlossene Gesellschaft sein, die aufgerufene Seite verlangt von mir eine Registrierung.


    ja die User kommen mit Infos wie Lokprogrammer installieren und das Soundprojekt auslesen....

    Hab am Laptop den Lokprogrammer installiert (warum auch immer) und hab die Projektdatei mal geladen. Aber um sich da komplett auszukennen muß man sich sicher länger mit ESU beschäftigen.


    Was ich aber herausgefunden hab:
    Fa0v/FA0r: weißes Licht vorne/hinten

    AUX1: weißes Licht oben vorne

    AUX2: weißes Licht oben hinten

    AUX3: Fernlicht (offenbar fahrtrichtungsabhängig)

    AUX4: Schlußlicht (offenbar fahrtrichtungsabhängig), kann aber sein, daß damit das rote Licht nur unterdrückt wird

    AUX5: Führerstandsbeleuchtung (offenbar fahrtrichtungsabhängig)

    AUX7: Lüfter


    Wie es scheint kann man mit dem Zimodecoder die Lüfter einmal nicht ansteuern.


    LG, Manfred

    2. 11. 2020 ... und plötzlich ist nichts mehr wie es einmal war.

  • Ja das ist leider auch meine Erfahrung mit dem ESU Forum. Dort treiben sich einige Verhaltensauffällige herum. Und von ESU selbst kommt gar nichts.

    Kein Wunder dass mir Zimo lieber ist.

    Wenn nicht anders angegeben, alle Fotos ©Arronax

  • Das Forum dürfte offenbar eine geschlossene Gesellschaft sein, die aufgerufene Seite verlangt von mir eine Registrierung.

    Auch hier, im EBFÖ, bei Stummi, im H0-Modellbahnforum oder DSO ... über all mußt du dich registrieren.

    Im Eisenbahnmodellbauforum brauchst sogar eine Empfehlung das du Dich registrieren darfst. Ebenso im "projekte.lokbahnhof" ...

    Durch aus normal in der heutigen Zeit.


    Liebe Grüße

    Helmut