Beiträge von RR7

    Werde versuchen etwas Anschauliches zusammen zu stellen. Da ich kein Profi bin, ist Einiges ziemlich

    verwackelt. Die Lok hat ziemlich geschaukelt , aber die Geräuschkulisse ist so authentisch.

    Wird auch ein Weilchen in Anspruch nehmen.


    Liebe Grüße

    Richard

    Ich bekam von meiner Familie zu einem runden Geburtstag vor 20 Jahren eine Führerstandsmitfahrt geschenkt. Die Fahrt sollte von Linz nach Selzthal, Amstetten ,Linz stattfinden. Die Fahrt Linz –Selzthal begann mit dem 4010 006-7, dann umsteigen zur 1141.028-9 für die Fahrt nach Amstetten. Während der Fahrt fragte mich der Lokführer ob ich wegen der Abschiedsfahrt der 1040 mitfahre. Ich fragte wie? was? Abschiedsfahrt?. Er erklärte mir dass heute die letzte Fahrt der 1040.009-1 ( ist jetzt Museums-Lok in Sigmundsherberg ) von Amstetten nach Selzthal wäre. Ich war natürlich sehr dafür dass ich da mitfahren darf. Bei der Übernahme der Lok in Amstetten machte der Lokführer der mit der Lok nach Amstetten kam, meinen Lokführer darauf aufmerksam dass die Lok ein Problem mit dem Ölrührer hat, (der ist verantwortlich für die Transformatorkühlung). Nach der Übernahme der Lok und einigen Versuchen den Ölrührer in Gang zu bringen, was auch gelang, konnten wir die Fahrt von Amstetten nach Selzthal mit dem R3526 doch noch in Angriff nehmen. Die Geräuschkulisse der Lok die ziemlich genauso alt ist wie ich, hat mich in Ihren Bann gezogen, ich werde das nicht vergessen. Zum Glück hatte ich auch meinen Camcorder mit, mit dem ich einige Clips aufnehmen konnte.



    Liebe Grüße

    Richard+)

    Ich fahre seit 47 Jahren Toyota und die Gaspedale klemmten immmer nur dann wenn ich das wollte !.


    Mit freundlichen Grüßen

    Richard :D

    Willkommen im Forum. :45:


    1970 hatte ich auch einen 500er Bj1958 , habe eine 700 Motor getunt und eingebaut, dann in die Botanik

    geworfen Ende.



    LG Richard

    Ich hätte im Bezug auf Motore auch einen kleinen Beitrag auf Lager.


    Habe im Dezember 2020 (Modellbahnzeit) wieder einmal einige Lokomotiven einem Funktionstest unterzogen wobei auch die Liliput 42.2702 (gekauft 5.1987) für eine Untersuchung fällig war.


    Nach ca. 3 Runden vorwärts und 3 Runden rückwärts insgesamt ca.60m, mit Anfangs leichten ruckeln wegen Kontaktschwierigkeiten fuhr die Lok gleichmäßig, gesteuert mit einem Kleinbahn Elektroniktrafo.


    Da die Lok vor längerer Zeit auch mit einem Lenz Dekoder nachgerüstet wurde wollte ich auch die Lichtfunktionen überprüfen.(Lenz Zentrale LZ100 und Verstärker LV101 Digitalspannung am Gleis 13.5 V (nach Defekt gemessen)) Nach aufrufen der Lok-Nummer und Eingabe Fahrt vorwärts keine Reaktion, auch ein kleiner Schubs half nicht. Nach Erhöhung der Fahrstufe Rauchzeichen aus dem Tender (gar nicht gut!!)


    Habe dann den Motor ausgebaut und festgestellt Motor blockiert. Dekoder noch funktionsfähig. Habe den Motor auseinandergebaut und festgestellt dass der Kollektor geschmolzen ist

    . Da habe ich mich nach Ersatz umgesehen, erster Fund im Netz Razis-Modellbahnservice um 169 € das kann doch nicht sein?:(. Weitergesucht und bei Weinert fündig geworden um 26.50 € allerdings ohne Schwungmasse und Schnecken. Das heißt Schnecken und Schwungmasse abziehen und wieder aufpressen, dass das nicht einfach ist habe ich vor einiger Zeit bei einer Klein 77er erlebt. Wieder im Netz suchen , siehe da, da gibt’s einen Original-Motor passend für Liliput 52 und 42 mit Schnecken und Schwungmasse für 34 €, sofort bestellt. Leider hat sich nach Empfang der Lieferung gezeigt dass die Motorwelle in der Gesamtlänge etwas zu kurz ist(vor lauter Vorfreude schlecht geschaut). Passt bei späteren Produktionen (habe ihn behalten weil er bei meinen 52`ern passt (spare Part)). Außer es hätte von Euch jemand dringenden Bedarf, dann würde ich ihn abgeben.


    Habe jetzt den Motor bei Weinert bestellt, die Schnecken und die Schwungmasse habe ich mittlerweile abgezogen, pasted-from-clipboard_autoscaled.jpgpasted-from-clipboard_autoscaled.jpgmusste mir neues Abziehwerkzeug bauen weil das Vorhergehende nicht geeignet war. Warte im Moment noch auf die Lieferung.


    Hat wer von Euch im Forum eine Idee was die Ursache für die Kollektorüberhitzung sein könnte?.


    LG Richard

    Danke für die freundliche Aufnahme im Forum.

    Habe Fotos gefunden8o&thumbnail=1&thumbnail=1

    Rh 81.13 Aufnahmedatum leider nicht vermerkt vermutlich 1930-1938, Foto der Reichsbahn 03 Stromlinie nach 1938.

    Der Herr ganz links am Bild der 81.13 ist der Vater meines Stiefvaters (Lokführer) ebenso am Bild der 03.



    Alle Bilder ohne Qellenangabe sind aus meinem Privaten Archiv mit Erlaubnis der Veröffentlichung oder selbst gemacht.


    Mit freundlichen Grüßen

    Richard

    Hallo Kleinbahnsammler ich möchte mich bei Euch vorstellen mein Name ist Richard


    und ich wohne im Großraum Linz.


    Ich habe in letzter Zeit des Öfteren, euer für Modellbahner äußerst informatives Forum besucht. Wobei mich die Beiträge von Seife813 über Bahnhof Grein-Bad Kreuzen besonders interessierten da ich in Grein aufgewachsen bin und den Bahnhof gut kenne.


    Meine Liebe zur Modellbahn begann zu Weinachten 1959 als ich von meinem Stiefvater eine Märklin Eisenbahn Anfangsgarnitur geschenkt bekam, wobei ich bemerken möchte dass es wahrscheinlich nicht ganz uneigennützig war weil es meinen Stiefvater so denke ich ebenfalls gefallen hat. Sein Vater war nämlich Lokführer bei der KKstB und später bei der BBÖ und fuhr unter anderem auf Güter. und Schnellzügen Wien-Salzburg, Wien-Passau Loks der Reihen 81, 310, Deutsche- Reichsbahn Stromlinien 03 und auch 12er. Von der 81.13 mit Großvater hab ich ein Foto, ich werde es wenn es mir gelingt (sofern ich es finde:/) einmal einstellen.


    1982 erwachte mein Interesse an der Modellbahn wieder, ich begann Modelle nach Österreichischen Vorbild Epoche III zu sammeln und baute mir um auch damit fahren zu können in einer Dachkammer eine kleine einfache Anlage ohne Geländegestaltung auf. Da ich auch gerne bastle versuchte ich mich auch im Messingmodellbau. Ich erstand zwei Bausätze von Gerard , einen Bi 5fenstrig und eine Köf Kleindiesellok die ich bis auf die Beschriftung fertig habe, momentan wartet auch noch eine 1040 von MSE auf ihre Fertigstellung.


    Es freut mich außerordentlich dass es dieses Forum gibt, denn es gibt mir sehr viel Informationen und Anregungen für mein Hobby.


    L.G. Richard