Roco 1042 mit Sounddecoder

  • Hallo!
    Weiß jemand von Euch, ob der Sounddecoder der 1044er auch in die 1042er von Roco paßt ohne dass man großartig herumbasteln muss?
    Gruß,
    Andi

  • Das kann ich dir zwar leider nicht beantworten, aber dafür einen anderen Tip:


    Hatte mal eine 1044 mit Sound, welche extreme Störgeräusche produzierte. Auch bei stehender Lok dauerndes zischeln und bruzeln.


    Ursache war eine unglückliche Kabelverlegung, dadurch störte das DCC Signal sehr stark in den Verstärker für den Lautsprecher.


    Mußte ein wenig rumexperimentieren mit den Kabeln bis Ruhe war.


    vieleicht hilfts
    gruß
    bb

    Einmal editiert, zuletzt von bbernhard ()

  • Hallo,


    der sound der 1044 passt ja net wirklich zur 1042 oder? Lüfter etc...


    bei tran gibts einen decoder + integrierten sounddecoder und lautsprecher für e-loks

  • @ beide Danke für Eure Tipps. Bis jetzt hab ich mir ja noch nichts beschafft. Wo bekomme ich die Tran Produkte bzw. was kostet der Decoder mit integriertem Soundmodul?
    Vielen Dank,
    Andi

  • Kannst auch hier einmal reinschauen und zum Teil auch probehören:


    http://www.loksound.de/


    Gruß

    Es gibt Staubsaugervertreter, die verkaufen Staubsauger. Es gibt Versicherungsvertreter, die verkaufen Versicherungen. Und dann gibts noch die Volksvertreter…

  • Danke für die Tipps.
    Werd mir die von Roco besorgen. Graues Dach, graue Radkästen. Einfach wunderbar zum Ansehen. Im Jänner wirds dann soweit sein.
    Gruß,
    Andi
    P.S.: Nach Weihnachten gibts dann wieder Fotos, da ich mir 2 Wochen frei genommen habe! ;)

  • Tran


    Hallo Careca!


    Der link ist gut!


    Ich hoffe dass es einmal einen Sounddecoder zu den Tauri gibt! :D

    Es gibt Staubsaugervertreter, die verkaufen Staubsauger. Es gibt Versicherungsvertreter, die verkaufen Versicherungen. Und dann gibts noch die Volksvertreter…

  • Jaaa, jett bin ich wieder mal dran.


    Tran Decoders sind wirklich gut, verwende die gerne.
    Aber Lokmausbesitzer Achtung: Wenn man an der Decodereinstellung rumstellen will geht das mit der Lokmaus nur sehr sehr umständlich.
    Grund: Lomaus kann nur Werte bis 99, die Einstellbereiche gehen aber von 0-255


    Wennst einen normalen Tran Decoder hast kannst ja die "Motoransteuerungsperiode" einstellen. Mit ein bissl rumspielen kann man den Motor da ähnlich zum singen bringen wie der ÖBB-Taurus beim beschleunigen macht.
    Naja nicht ganz, aber mit viel Fantasie klingts halt so ähnlich.



    gruß
    bb
    gruß
    bb

  • Hallo bbernhard


    Zitat

    Aber Lokmausbesitzer Achtung: Wenn man an der Decodereinstellung rumstellen will geht das mit der Lokmaus nur sehr sehr umständlich.


    Was genau ist da möglich? Bzw. kann es sein, dass es überhaupt nicht funktioniert?

  • ... was kann man da umstellen, naja die komplette Konfiguration des Decoders halt.
    Alles aufzuzählen ist mir jetzt ehrlich gesagt zu aufwändig. Auf der Seite von CT Elektronik (oder anderen Decoderherstelern) findest auch die Bedienungsanleitungen zu den Dingern da sind dann alle Einstellmöglichkeiten beschrieben.
    Leider sehr technisch, wenn man da nicht gerade mit Bits & Bytes aufgewachsen ist kanns schon mal undurchschaubar werden ... Wennst da was spezielles wissen willst helfe ich dir natürlich gerne weiter.
    Aber ließ es dir mal selbst durch um eine Übersicht zu bekommen.


    Die Decoder haben natürlich eine Grundeinstellung, die eh so gut wie immer paßt.
    Die einzig wirklich notwendige Programierarbeit ist also nur einstelllen der Lokadresse, und das geht natürlich auch mit der Lokmaus.


    "Funktionieren" wirds also schon, eh klar.


    gruß
    bb

    Einmal editiert, zuletzt von bbernhard ()

  • Ok. Ich bin da eh kein so ein Feintuner. Halbwegs ruckelfrei soll sie halt fahren, dann bin ich schon zufrieden.
    Gruß,
    Andi