Beiträge von Steirerhans

    Aha, aufgebrochen, teile gestohlen und dann abgeheizt. Welche leute koennten das wohl gewesen sein?

    Da gab es doch einen holz-4-achser der kkStB am Nordbahnhof, wo ebenfalls alle metallbeschlaege gefehlt haben und dann sollen ihn sandler angezuendet haben. :rolleyes:

    Doch.

    Nämlich das bitte ein Mod diesen Sauhaufen hier wegräumt Bitte Danke.


    Gratulation wieder ein Negativpunkt für die Steiermark :cursing:

    Auch ein fan von herumstaenkern an der arbeit anderer? Das ist aber nett.

    Macht sich einer gedanken, was dieser verein an arbeit leistet, nur damit ihr euch das dann anschauen koennt und noch herummaulen wollt?


    Nein, die leute heben sicher nicht viel geld ab, wie eure vielgepriesenen spielzeughersteller. Die machen das freiwillig, kostenlos und bezahlen wohl sogar noch einen mitgliedsbeitrag, damit so eine ausstellung moeglich wird.

    Und genau diese tollen leistungen sind ein wichtiger teil auch dieses threads und nicht die wehwechen gewisser leute.

    Ja Hans, hast recht, am besten Gratis Arbeiten, denn das ist Umsonst....oder was glaubst du wer die ganzen regale einräumt, dir eventuell Auskunft zu Produkten gibt, die du dann sowieso nur im Internet kaufst?

    Aber einen Hsndelsangestellten mit einem einstiegsgehalt von 1869€ Brutto bist ja eh nichts gegönnt....

    Kennst du das system diverser apotheken, wo automaten die ware aus den regalen im lager holen und direkt an den verkaufstisch schicken? Ausgerechnet apotheken, die grossverdiener im handel. Aber die koennen sich das ja auch leisten.

    Wenn das BILLA auch noch macht, dann gehst in ein geschaeft ohne personal und hast nur mehr kameraueberwachung.


    Aber wirklich noble damen und herren lassen sich eh schon alles nach hause zustellen. Mit fahrradsklaven ohne kollektivvertrag, weihnachtsgeld oder urlaub. Mit der stolzen ausrede, die haben fahrradfahren ja eh als hobby und trainieren bloss dabei.

    Was meinst, wer denen einen streik bezahlt?

    Die Eisenbahner haben halt noch Arbeitnehmervertreter. Bei vielen anderen Gewerkschaftssparten hat man das Gefühl diese sind Arbeitgebervertreter.


    Ich verstehe nicht, daß die diversen Arbeitgeberseiten so sehr auf Einmalzahlungen stehen. Die bringen original gar nix.


    LG, Manfred

    Ohne mitglieder ist eine gewerkschaft absolut machtlos.


    Aber so wie bei druck und papier alles beseitigt wurde, wird auch bei den eisenbahnern munter gesaegt. In kuerze wird der letzte eisenbahner in pension sein und ploetzlich hat jeder seine eigene innung als "sozialpartner", steht somit alleine da und auf der strasse warten 10 auf seine posten.

    Alleine bei den buchbindern gibt es 3 innungen. Und das grafische gewerbe besteht nur mehr auf dem papier. Und wenn jede abteilung der bahn eine eigene abteilung ist, moechte ich den grossen generalstreik fuer die verschieber oder weichenschmierer sehen.

    Und nur deswegen wird bei der bahn alles automatisiert, obwohl zuverlaessigkeit und sicherheit laengst nicht mehr gegeben ist. Von puenktlichkeit reden wir lieber garnicht mehr.

    Roboter und automaten streiken eben nicht und wollen auch keinen urlaub. Im handel gibt es ja auch immer mehr selbstbedienungskassen. Bald wird es nur mehr sowas geben! Und zuege und sogar autobusse fahren ferngesteuert, nicht nur die ubahn in Wien.


    Und dann wuerde ich gerne lohnverhandlungen sehen. Abgesehen davon, dass ihr dann nur mehr "Megaphon" oder den "Augustin" verkaufen duerft.

    Und niemand denkt sich was dabei.

    Nein, sinnerfassend lesen! Die Zusammenstellung der Modelle Herr Oberlehrer aus der St.Eiermark.

    Du arbeitest ja in Moedling irgendwie mit?


    Ich habe mir die die aufgebaute anlage am dachboden vom Bodlak auch angeschaut. Wenn ich da anfange, die garnituren zu zerpfluecken, werde ich heute nicht mehr fertig. Vom LGB-teil rede ich mal garnicht.


    Es waere auch absolut laecherlich!

    Bist du nur hier der "gscheitling", wenn ich "oberlehrer" bin?

    Hast du dir schon mal ueberlegt, wie lange der aufbau dann dauert?

    Bei diesen FREMO-treffen wird halt jeder 3 module dabei haben, die er selbst versorgt. Beim BK-1951 als verein gibt es sicher nicht so viele mitglieder, das ist einfach anders organisiert.

    LG

    Na und? So hat jeder seine Präferenz..... Wann wirfst uns dann vor dass wir uns mit Modellbahn beschäftigen????? :wacko:

    Es gibt dort so viel zu sehen und ihr wisst nur die modelle zu kritisieren. Dabei ist das zeug meist bloss aus einer schachtel entnommen worden. Da kann ich zum spielzeughaendler gehen, um mir auch was anschauen.

    Die Ausgestaltung finde ich sehr gelungen. Leider fehlt den Plastikindustrie-Eloks gänzlich die Oberleitung.

    Eine "anlage", die etwa aus 70 transportablen modulen besteht, mit einer fahrleitung zu versehen ist wohl unmachbar. Oder weisst du, wie man das in einer vernuenftigen zeit loesen koennte, ohne KLEINBAHN-draehte mit den bekannten clips zu verwenden?

    Ich persoenlich wuerde z.b. auf elektrofahrzeuge verzichten. Aber das darf jeder halten wir er es will. Und dann wuerde ich euch wieder jammern hoeren, wenn das neue zeug nicht auf den geleisen herumrutscht. Jede wette, wenn eine 310er auf der eingleisigen nebenbahn mit schlieren und sonstigen halbfensterwagen unterwegs ist, gefaellt euch das trotzdem. Und eine 214er erst!

    Und wer beschwert sich jetzt, dass einzelne module von landschaft, epoche und thema nicht 100% kompatibel sind?

    Ich finde diese loksounds allgemein schaurig daneben wie nur was.

    Nebenbei macht z.b. ein vorbeifahrender gueterzug den laerm und nicht die lok. Ebenso schienenstoesse/weichenherzstuecke oder ein "flacherl". Und bremsen quietschen auch nicht nuer auf der lok.

    Vom geraeusch einer kohlenschaufel ganz zu schweigen. Das geht vielleicht, wenn die maschine vor dem zug oder in warteposition steht. Aber auch nicht in einer entfernung, die dem anblick einer modellbahn entspricht.