Beiträge von Nik S.

    Danke für den Erfahrungsbericht. Ich hätte gedacht, dass nun gerade diese Variante am unproblematischsten ist.

    Servus!


    Du machst einen Gusto den angefangenen Bausatz wieder hervor zu kramen und weiterbauen. Mit erscheinen des Roco Glaskastls fiel mir der Bausatz damals aus der Hand


    lG Peter.

    Der M+F Bausatz war noch original verpackt :)


    Klar wäre es mit dem Roco Glaskasten (oder Trix) einfach gewesen. Aber warum einfach, wenn es auch kompliziert geht ;)

    Und wo bliebe der Spaß

    Das überlass ich besser Leuten deren Cam den Namen auch verdienen aber werd berichten wie gut der einachsgetriebene fährt sobald er eingeflogen ist.

    Nach Heinzl´s Ableben wurden die Formen von M+F übernommen und er mit etwas abgeändertem Zweiachsantriebskonzept (längsliegender Motor treibt über Schneckengetriebe beide Achsen an, Heinzl nutzte bei meinem Exemplar hingegen eine Stirnradgetriebeprimärkaskade zur Unterflur längs eingesetzten Schneckenwelle) wieder aufgelegt.

    Die Strassenbahnmagnetkupplung mit dem aufsetzbaren Standardkupplungsbügel hab ich nachträglich angebracht.


    HeinzlKittelDampftriebwagen01a.jpg

    Wie teuer war denn das gute Stück?

    Bei mir flog heute noch dieses erste "Heinzlmännchen" ein bei dem beide Achsen angetrieben sind. War als defekt mit Getriebeschaden beschrieben aber als sich der Antrieb problemlos durchdrehen ließ und der Motor am Testgleis gleich ruckte hab ich diesen auf den Bachmann - Prüfstandsböcken laufend mit Benzin geflutet und mit Druckluft ausgeblasen - wieselt wieder wie ein junger Gott nachdem ich noch ein etwas loses Hinterachsrad mit Buchsen - Lagerkleber fixiert habe...:)

    Tolles Modell mit Schwungmassenmotor, hoher Untersetzung und daher absolut exzellenten Fahreigenschaften.


    Ein zweiter Kollege mit "nur" Einachsantrieb ist unterwegs den ich zimodigitalisiere und an meinen Kollegen weitergebe.

    HeinzlKittelDampftriebwagen01.jpg

    Magst du mal ein Fahrvideo machen? Der Heinzl Dampftriebwagen steht auch auf meiner Liste :)

    Da hatte ich keinen Zweifel. Die klang auf Youtube super. Wenn ich nochmal einen Sounddecoder kaufe, dann mit LeoSoundlab Datei drauf.

    Beim besten Willen - ein zum Scheitern verurteiltes Unterfangen. Ich kenne meine Recherchen und die von Erich Kröß. Sie stoßen mangels entsprechender Fotodokumentation (beidseitig zum selben Zeitpunkt) immer wieder an ihre Grenzen. Auch die Typenpläne sind des öfteren irreführend. Auch haben die mannigfaltigen Umbauten beim Vorbild so ihre Tücken...

    Erinnert mich an die Diskussionen über Campagnolo Bauteile im Radforum.


    Campologie ist ein zum Scheitern verurteiltes Studienfach, wenn man sich mit den 80er Jahren auseinandersetzt :D


    Alles kann, nichts muss. Beweise gibt es für fast alles

    Aber ich wäre aber sehr an einer solchen Wissenssammlung interessiert! Ich halte das mangelnde Wissen diesbezüglich eigentlich für einen nicht unerheblichen Makel

    Du, ich beziehe mein Wissen über diese Bauteile fast ausschließlich von der Tütenbeschriftung von dem Bausatz. Ich wüsste jetzt nicht mal wie eine Speisepumpe aussieht und kann gerade so ein Indusi erkennen, weiß aber nicht was der macht ;):D

    Die Teile der Steuerung kenne ich halbwegs und weiß was die machen…

    Zeig mal bitte :)


    DRG ist „Deutsche Reichsbahn“ als Messingschriftzug und die Lokbezeichnung ebenfalls in Messing.

    Servus! Danke die kenne ich, aber das ist ja die DB Variante. Ich möchte ja gerne die DRG Variante darstellen :) Die zweistufige Luftpumpe würde zu meiner aus Messing passen. Welche die Kpev verwendet hat, weiß ich leider nicht :)

    Ich halte beides für die zweistufige Variante, bei der einstufigen würde der unterste Teil fehlen (passt nur auf ältere Loks, glaube ich).

    Hast recht, aber die sieht nicht so aus, wie die zweistufige von Km1. Sondern die von Km1 sieht aus wie die aus Messing.


    dann lieber weniger falsch und aus Messing, als sehr falsch und aus Kunststoff :D


    Bleibt nur noch das mit dem Dampfstrahlpumpen zu klären. Die sehen ja nett aus und machen das Modell filigraner. Aber ob man die bei EP II verbauen kann weiß ich leider nicht. Ich könnte nur mal die Woche am Leipziger Hbf im Buchladen mal gucken, ob die das Buch zur Br 98.3 da haben und riskiere mal einen kostenfreien Blick, wenn das möglich ist

    Ich bin momentan etwas unschlüssig, was die korrekte Ausstattung der Br 98.3 angeht.

    image_autoscaled.jpg

    Oben ist eine zweistufige Luftpumpe unten wohl eine einstufige.


    Und ich weiß leider nicht ab wann diese Loks eine Dampfstrahlspeisepumpe hatten (links die Teile neben der zweistufigen Luftpumpe)


    Km1 verwendet bei der EP I Ptl 2/2 der Kpev eine zweistufige Luftpumpe und bei der Epoche IV Br 98.3. Ansonsten eine einstufige. Die Dampfstrahlspeisepumpe ist bei Km1 bei der EP III-IV Version zu sehen. Bei Ep I nicht. Eine DRG Variante konnte ich bisher nicht im Netz finden. Und hilfreiche Fotos im Netz konnte ich bisher auch nicht finden.


    Bei der Luftpumpe tendiere ich zu zweistufig, da die einstufige definitiv eine falsche Variante darstellt, wohingegen die zweistufige eine durchaus verwendete Version wäre.


    https://www.km-1.de/html/baureihe_98_3_s0.html