Beiträge von Nostalgie

    Sehe das "Made in Vietnam" problematisch.

    Ich hätte nichts dagegen, wenn diese Diesellok 10-20€ teurer wäre, dafür ordentlich gemacht. Saubere Bedruckung/Lackierung, ... Selbst die Vorgängerlok aus 2015 war teurer und "Made in Romania".


    Seit letztem Jahr bin ich skeptisch gegenüber Roco Neuheiten geworden und lege daher mein Augenmerk auf gebrauchte Modelle vor 2018. Einzig eine Dampflok habe ich mir heuer von Roco gegönnt, diese wirkt noch solide und ist auch "Made in EU". Bei Waggons sehe ich noch keine Differenzen und diese werden daher noch gekauft.


    Bei diesen Preisen kann man schon kritisch als Kunde sein und auch Modelle abweisen.

    deshalb bin ich auf Präsenzkauf umgestiegen

    muss meine 2143 noch abholen ...


    mich würde es nicht stören und wundern, wenn Piko eine Neukonstruktion der 2143 herausbringt (hohen Betriebsnr.). Österreichische Dieselloks fehlen noch in ihrem Sortiment ...

    Von den oben gezeigten Modellen waren doch etliche Vorbilder im Verkehr nach Österreich anzutreffen.

    Hast du recht!

    ich bin den Link aus einem anderen Thread gefolgt, da ging es noch um ausländische (exotische) Modelle an Grenzbahnhöfen.


    meine Modelle sind größten Teils am Grenzbahnhof Ceske Velenice stationiert gewesen, bzw. dem Depo Budweis zugewiesen. Somit große Wahrscheinlichkeit auch nach Österreich gekommen zu sein.

    Nichts zwingendes dabei.

    Beim ÖBB Vectron brauche ich gar nicht überlegen und ist uninteressant. Bei einer möglichen Trix ÖBB 52 könnte ich mal schwach werden.

    Ebenso diese US Dampflok um 700€. Wirkt anziehend auf mich. Aber Museumszustand lehne ich generell ab.

    Die 80er waren scheinbar eine spannende Zeit, mit bunten Fuhrpark. Auch diese Diesel Jugo Lok gefällt mir gut, im Hintergrund schroffe Felsen bzw. schöne Landschaft. Dieser Bäderzug hat was, auch der Kopfbahnhof in Split.

    Da ich ein neues Messingprojekt starte, bin ich auf der Suche nach passenden Radsätzen.


    Die Radsätze sollen in H0e Rollböcke passen.

    Fleischmann würde passende liefern:

    https://www.fleischmann.de/de/…-0-003006-0/products.html (2 Stk für 7€!)


    Kennt wer günstigere Alternativen für Spur N und für 5,6mm (Raddurchmesser); das spitze seitliche Achsende würde ich notfalls selbst abschneiden; das Stück sollte nur ca. 1€ kosten? Piko? NoName?

    wenn ich auch meinen Senf dazugeben darf:


    Persönlich gefällt mir der Brekina VW Bulli nicht. Wirkt billig und wie ein Ding aus dem Überraschungsei, 1-2€ in meinen Händen wert.

    ich glaube zu Beginn der Corona Pandemie gab es von ein paar österreichischen Händlern (MBD, memoba, Mostviertler) -25% auf Roco Schienen.

    Mal sehen, vielleicht habe ich Glück und es wird bald wieder eine Aktion geben.


    Bitte für mich hier posten, wenn ein Händler wieder eine Gleis-Aktion hat.

    Das Problem trat bei einem Roco Schlepptender und Jägerndorfer UIC-X Wagen auf. Roco gab für die Dampflok R2, Jägerndorfer R3 an. Hatte nie Probleme mit dem R2 Radius, selbst 30cm ACME Waggons (lt. Hersteller R3) konnte ich fahren.


    Bei dem Roco Schlepptender springt andauernd die Vorlaufachse heraus. Bei den Jägerndorfer UIC-X können die Drehgestelle den Radius nicht bewältigen und springen daher heraus.


    Meistens fahr ich mit Bügelkupplung, aber habe auch bei Roco KK keine Probleme gehabt. R2 hat zwar Vorteile in der Größe, aber Personenwaggons sehen darauf scheußlich aus.


    Nur rein der Austausch der Radien des Ovals würde bei ca. 50€ (12xR?) liegen.

    bezüglich KMBs, egal ob 77 oder 78, rein objektiv betrachtet sind beide Typen keine 200€ wert. :thumbdown::22: Bei diesen Preisen verzieht sich der Rahmen durch die Zeit von alleine.

    Ich vergleiche sie gerne mit Piko Dampfloks aus dem Hobbysegment und die gibts zwischen 120-150€.

    Für die meisten inserierten KMB Loks bekommt man astreine detaillierte Brawa oder Roco Loks mit Sound.

    Ich habe mich für ÖBB UIC-X Waggons entschieden. Preislich mit ca. 55€ pro Stück im Preisniveau eines klassischen Personenwagens. Jägerndorfer hat die alten Waggons vom letzten Jahr einfach in ein neues 3er Set gelegt. D.h. diese Waggon-Nummern gab es bereits.

    Somit kann ich in Verbindung der noch fehlenden 1. Klasse, einen Vindobona der 1980er nachstellen. Im Praxistest kann ich sagen, dass diese langen Waggons bei Roco Line R2 aus den Gleisen springen. Ich habe aber nichts anderes erwartet.


    DSC08445.jpg