Beiträge von Massstab1zu1

    Roco repariert Modelle genauso wenig wie Volvo Autos repariert. Roco verkauft die Modelle auch nicht an Einzelpersonen, genauso wenig wie ein Autohersteller oder etwas moderner, Handyhersteller, seine Produkte an Private verkauft.

    Punkto dieses Statment muss ich dir aber schon widersprechen. Zuwas waere denn dann der Warenkorb da wenn man nicht on-Line Modelle bestellen und ordern kann.


    https://www.roco.cc/fr/basket/basket.html

    Tag 11 im Lokoventkalender

    An diesem Tag gaebe es auch eine Dampflok zu zeigen, naemlich Guetzolds 64.311.

    Einige tannengruene sind auch vorhanden, Lima 2043.11 und Roco 1141.11.

    Fuers Foto habe ich mich fuer die Kleinbahn 1042.11 entschieden. Diese Lok ist nun ein Dummy und wird bei Kleinbahnlok-Doppeltraktion verwendet.


    Einige Roco 11er befinden sich in meiner Sammlung, wie z.B. die 1099 011 oder die Zugkraftlok 1016 011.

    Am Foto jedoch eine meiner Lieblingslok die 1014 011 RCA


    Weiters gibt es auch die 1116 911 der Mittelweserbahn, die ja auch oefters in Oesterreich anzutreffen war/ist.

    Hier mit einem Stammholzzug.



    Eine weitere Lok ( ist zwar schon auf Fotos zu sehen gewesen) ist die DB 181 211 mit dem Schriftzug Lorraine. Lorraine auf deutsch Lothringen ist das Gebiet von vier Departements. Moselle, Meuse, Meurthe-et-Moselle und Vosges. in der heutigen Zeit wurde die Lorainne mit weiteren Gebieten (Departements) der Alsace und Champagne-Ardenne zur Region Grand Est vereinigt.


    Hier zieht sie einen Zug aus SNCF-Waggons


    Und zu guter Letzt eine weitere Lieblingslok von mir, da sie meine Initialien traegt.


    Diesmal mit einem Containerzug. Normalerweise zieht sie meinen Wascosa Kesselwagen-Ganzzug so wie auf diesem Video


    gfqR8JvzRUBpUu8Rg&index=488

    Seit 1.Jaenner 2007 ist die Lok als 91 80 6145 089-9 immatrikuliert.

    Kommt nun darauf an an welche Zeit du dich erinnerst.

    Zu meiner Zeit als ich Strab-Fahrer in Fav. war ( ab Sept. 1973 ) gab es an allen vier Seiten eine Haltestelle, und jene beim Markt eben nicht.

    Gottschalkgasse, (war sogar eine rote Haltestelle = Pflichthaltestelle auch wenn kein

    Fahrgastwechsel statt fand)

    Simmeringer Hauptstr. (gemeinsam mit Linie 71)

    Grillgasse ( End- und Anfangstelle mit Ausgleichszeit)

    Sedlitzkygasse vor Gottschalkgasse (jene mit der Stechuhr)


    Die naechste war dann Hauffgasse/Am Kanal bei der Tankstelle. (Richtung Westen)

    Leberstrasse (Richtung Simmering)

    Nemelkagasse (Richtung Westen)

    Kujanikgasse (Richtung Simmering)

    Graesslplatz (Richtung Westen)

    Roco und Tillig haben die selbe Profilhoehe. Hatte ein Stueck Tillig Dreischienengleis und die Abzweigungen H0/H0e mit Roco-Linie und Roco-H0e kombiniert.

    Die Platzierung der Stechuhr eine Haltestelle nach der Endstelle hatte den Zweck damit aus dieser nicht vorzeitig weggefahren wurde.

    Eine aehnliche Situation gab es als die Linie 6 in der Grillgasse ihre Ausgleichszeit einhielt. Da war um die Haueserblockecke in der Sedlitzkygasse ebenfalls eine Stechuhr am Haltestellenmast befestigt.

    Dieser Haeuserblock war sowieso etwas Besonderes, denn es gab auf allen vier Seiten eine Haltestelle fuer die Linie 6.

    Soweit meine Erinnerung an die Zeit, wo ich beruflich in dieser Gegend war, geht gab es ein Modellbahngeschaeft vor ca. sechs Jahren in Gerasdorf. Ist/war in der Hauptstrasse 16 oder 18. Hatte jedoch nicht dauernd geoeffnet.

    Vielleicht ist dieses nun in ein Reisebuero umgewandelt worden.

    Gibts schon Bilder vom TW500?

    Soweit meine Kenntnisse sind sollten die ersten 12 Triebwagen der WLB Flexity ( Serie 500 ) mit Fahrplanwechsel Dezember 2020 einsatzfaehig sein. Ob es sich ausgeht steht auf einem anderen Blatt.


    Optionen:

    Option 1: 6 Fahrzeuge, Bestellzeitpunkt 2019, Inbetriebnahme 2021-2022

    Option 2: 6 Fahrzeuge, Bestellzeitpunkt 2028, Inbetriebnahme 2030


    Info natuerlich mit Vorbehalt

    Na dann will ich es mal versuchen und wuerde meinen:

    Bahngesellschaft komplett ÖBB


    Post -> Kleinbahn 391

    D -> Liliput 28910

    B (Schuerzen) -> Liliput 83310

    C4ip -> Liliput 285 Ö

    5. Wagen koennte Liliput 84210 oder 84310 sein

    6. Wagen wieder ein Schuerzen

    B4ipûh -> Klein Modellbahn 3853 oder 5112

    8. Wagen ein Schuerzen (Liliput oder Maerklin)

    9. Wagen wie Wagen 7 Klein Modellbahn

    "Peut-être le bonheur n'est-il qu'un contraste, mais il y a une foule de petits bonheurs qui suffisent pour parfumer la vie."................Alphonse Karr


    "Vielleicht ist Glueck nur ein Kontrast, aber es gibt eine Menge von kleinen Gluecks die ausreichen um das Leben zu parfuemieren."





    10. Tag im Lokoventkalender, und an diesem Tag mit Endnummern 10 ist die Auswahl etwas eingeschraenkt. Trotzdem kann ich zu zwei von ihnen eine kleine Anekdote erzaehlen.

    Zur Auwahl wueden stehen die KMB 1042.610, die jedoch auf Einholmstromabnehmer wartet.

    Dann von Liliput-Kalvarienberggasse die 1040.10 in blutorange.

    Roco ist mit der 1044 110 vertreten und auch noch drei weitere 10er, von der zwei bildlich heute vorgestellt werden.

    Und RailAd steuert ueber das ÖBB-Werbecenter die 1216 210 bei.


    Als erstes ein aelteres Foto von dieser Lok mit einem CD-Nordbahnschnellzug.

    Von dieser Lok ist zu berichten dass die Lackierung von manchen Modellen gesagt unter dem Hund war. Ich hatte eine mit Selbstabholung bestellt und bei der Abholung erzaehlte mir die Fr. Rabl dass sie fast zwei Stunden lang das beste Modell fuer mich rausgesucht hatte. Warum ?... ich habe es bis heute nicht erfahren koennen.


    Die zweite heute vorgestellte Lok ist zweimal vorhanden. Einerseits als normal lackierte und andererseits in der CAT-Version.

    Bei mir ist die 1014 010 von den CAT-Diensten abgezogen worden und ist im Regionalzugeinsatz unterwegs.



    Mit dem Gegenzug begegnet sie die 1044 210 von der ich auch wiederum eine kleine Geschichte erzaehlen kann.


    Ich hatte mir diese Lok in den 90er-Jahren von Hr. Schwaiger per Nachnahme gekauft und sie mir ins Buero meiner damaligen Arbeitsstaette senden lassen, damit meine damalige bessere Haelfte keinen Wutanfall bekommt. Nun ich war zur Zeit der Anlieferung unterwegs und meine damalige Chefin bezahlte die Sendung. Am Abend bei meinem Wiedereintreffen im Buero wollte ich ihr den Betrag aushaendigen, doch sie wehrte entschieden ab und deklarierte die Lok als Weihnachtsgeschenk fuer mich. Ist in der heutigen Zeit von einem Chef sicher nicht mehr ueblich.

    Auf den Fotos Buegel ab weil ein Streckentrenner rechtsseitig folgt.:)


    Der Zugbegleiter hat es sich am rueckwaetrigen Fuehrerstand bequem gemacht.

    Wieso nur teilweise.....? Mitnehmen in den Holzpyjama oder ins Feuer hat ja keinen Sinn.

    Angehoerige wuerden sich nur freuen wenn man es nur teilweise ausgibt. Es sei denn erst herrscht bei euch extreme Gegenliebe.

    Obendrein ist auch derzeit im BS west akuter Personalmangel, und es vergeht kein Tag dass nicht ein Kurs vorzeitig beendet wird oder ueberhaupt ganz ausfaellt. Eine Kuerzung wuerde den WL eben nur helfen im ausseren Abschnitt geregelten Planverkehr anzubieten.


    Klaus...... interessiert es dich wirklich ob die Droschkenbesitzer nun etwas laenger fuer die Ueberquerung brauchen. Unverbesserliche nehmen dies sowieso in Kauf. Andere werden sich eine fuer sie guenstigere Route suchen sodass die Abgasbelastung auch nicht extrem steigen wird. Ein Problem wird eher fuer die Autobuslinie 66A in Inzersdorf werden, aber dieses koennte man wenn es die Gemeindepolitiker erst nehmen wuerden mit einer neuen Suedtagenten-Strassenbahnlinie 66 loesen.

    Aber ein solches Projekt waere wieder etwas OT zum Thema.

    Badner Bahn: Im 7,5-Minuten-Takt in die Oper


    Ab dem 13. Dezember 2020 wird das Angebot um rund 350.000 Zugkilometer ausgeweitet. Täglich verkehrt dann die Badner Bahn zwischen der Oper von 5 Uhr bis 0.30 Uhr im 15-Minuten-Takt. Zwischen der Oper und Wiener Neudorf wird sogar der 7,5-Minuten-Takt täglich von 6.30 bis 21 Uhr eingeführt. An den Samstagen gibt es für den SCS-Einkaufsverkehr von 9 bis 21 Uhr auch einen 7,5-Minuten-Takt.

    Wird in die Richtung laufen dass die Linie 62 im innerstaedtischen Abschnitt ausgeduennt wird und jeder zweite Zug von Lainz nur bis zum Bhf. Meidling ( Murlingenschleife ) fahren wird. In der ersten Morgenstunde des Fahrplans ist es ja jetzt auch schon so, wobei derzeit es aber der Grund ist dass von Meidling aus Kurse frueher stadtauswaerts fahren.

    Ich hatte es ja vorgestern angekuendigt. Ein Tag mit deutschen Modellen im Lokoventkalender. Und was ist da passender als der 9. Der Monatstag des Mauerfalles. Und wie es das Zufall so will gibt es auch viele deutsche Lokomotiven mit 09 in meiner Sammlung.

    Es soll aber nicht heissen dass oesterreichische nicht auch vertreten waeren:

    Da gibt es z.B. von KMB die dritte der vier 78er mit der Nummer 78.609.

    Ebenso auch die 1042 509 und 1046 009.

    Lima steuert die 1042 009 und 2050 009 bei.

    Von Roco einige oesterreichische Lokomotiven und die SBB Cargo 482 009, welche vor laengerer Zeit auch in diesem Thread vor kommt.


    Nun zu den Fotos:

    Eine meiner aeltesten Loks aus der Roco-Anfangszeit ist die 111 009.


    Von Lima stammt die 103 109, die einzige 103er welche den silbernen Kontrast erhielt.



    Von Roco stammen die 181 209 und 182 009.




    Die 187 009 produzierte Piko.



    Ein oesterreichisches EVU mit jedoch einer deutschen Immatrikulation stellt die ER20-009 dar, die als 253 009 eingereiht ist. Dieses Modell wurde vom User fjb auf Basis Roco als Forumslok in einer Stueckzahl von 18 Exemplaren aufgelegt.



    Es wuerde noch als DB-09er die Roco 185 109 vorhanden sein, die war jedoch etwas fotoscheu und wollte sich nicht aus dem Karton heraus holen lassen.

    Na vielleicht dann im naechsten Jahr.

    Das weckt Erinnerungen an das Jahr 1967, und somit kann man sich meinen Geburtsjahrgang ausrechnen.

    Im September 1967 begann meine Allgemeinmechanikerlehre bei Kleinbahn. Und da ja das Weihnachtsgeschaeft bevorstand,..... was war eine meine ersten Taetigkeiten ?

    Richtig.... Zinkalrahmen von den Loks der 52er entgraten und die Kanten zurecht feilen. Ach wie hasste ich dies. Ein wenig spaeter eben aber dann auch die ersten kleineren Montagearbeiten.