Beiträge von Bernhard Floss

    Beide sind Grossbaustellen..... Die 01 technisch verludert, die 20 hat vor Jahren im Schützenkasten gebrannt.... Und nirgends mehr Leute die sich auf diesen Fahrzeugen auskennen....

    Leute mit Grundkenntnisse der Elektrotechnik gibt es genug. Es braucht nur jemand sein der sich dafür Interessiert und Einarbeitet möchte.

    Vermute mal die 2050 von den Mistelbachern,die ja eine Dauerleihgabe der ÖGEG zu sein scheint.

    Oder die 93er von ebendort?Sonst gäbs ja noch die ÖSEK-52er,wenn die vllt. im selben Zeitraum auch irgendeine Sonderfahrt macht.

    93er von Mistelbach ist zerlegt wegen Hauptuntersuchung.

    Nix Dauerleihgabe sondern Miete wenn sie fährt. 2050.05 ist Reserve falls die beiden 2143 ausfallen.

    Desaster ? Wegen eines offenen Aschekastens ?


    LG

    Helmut

    Das war ein bissi mehr. Feuerwehrgroßeinsatz

    Aktuell ist die Lok grundiert.

    Wird wohl in den nächsten Monaten auch mal einer farblichen Behandlung unterzogen.

    Die Lok ist ein Meisterstück für ein Mitglied welches die Meisterprüfung in der Elektrotechnik absolviert. 1062.12 ist keinesfalls richtig Grundiert sondern es wurde Reste von Grundfarben die bei einem anderen Werkstück überblieben auf bereits blanken Stellen aufgesprüht.

    Am besten ist Du kommst am Wochenende vorbei und fragst höfflich nach ob Du die 1062 sehen darfst. Sie befindet sich im nicht für Besucherzugänglichen Teil des Rundlokschuppen.

    Kannst du dich etwas mäßigen, man kann Dinge auch anders richtig stellen, egal für wie obergescheit du dich hältst, hier bei uns schreibt keiner Müll; - alles klar?

    Ja das kann ich. Ich bin weder obergescheit noch ein Ferro der sich im Hobbykeller einsperrt und Kaffeesud ließt welche Teile in Ampflwang sind dort befinden und nachdenkt was niemanden etwas angeht sondern habe stets im Hintergrund dort arbeitet und mich eingesetzt habe das u.a Schlieren gekauft wurden. Auch beim Überstellungzug Zugteil Zwettl ende Mai war ich dahinter das der Radtourismus im Waldviertel gefördert wird der Radwagen dort hinkommt und die V20 überhaupt kommen konnte. Was ich hasse sind Typen die von einem Kollegen etwas aufschnappen und sich was zusammendichten was niemanden etwas angeht und dann in einem Forum verbreiten.

    Naja, vermutlich ein Trafoschluss, soviel ich mich erinnern kann, hatte die Reihe 1X89 Öltransformatoren und der ist bei der 05er schon mal durchgeschlagen. Warum man sie dann komplett neu verkabelt hat, weiß ich nicht, aber die Angst vorm Aufbügeln kann ich nachvollziehen. Bei der ÖGEG sollten solche Transformatoren und auch Fahrmotore vorhanden sein; sie müssten halt frisch (nicht schief) gewickelt werden, nehme ich an...

    Da schreibt wieder einer soviel Müll zusammen. Es gibt keinen Trafo für die 1189 und auch keine Fahrmotoren dafür in Ampflwang!

    Fasst mal denn 15 und 16 August ins Auge da gibt es im Lokpark Ampflwang ein Sommerfest mit Grillen usw. Pendelfahrten ab Ampflwang mit dem Schienenbus bis kurz vor die Brücke in Timelkam da Baustelle. 392 Angeheizt ev. auch schon die G10. Modellbahn geöffnet.

    Stellt sich für mich die Frage woran erkennt man den Unterschied zwischen 5045, 5145, 5046 und 5146?

    Der Unterschied zwischen 5046 und 5146. Hier ein paar Beispiele. 5146 hat einen kleinen Gepäckabteil daher mehr Sitzplätze , bereits Halbfenster, Umluftheizung ab Werk. 5046 hatte ab Werk noch Ganzfenster und Dampfheizung. Grob mal zusammengefasst.

    Unter Bezug auf einen Artikel im EBFÖ bin ich auf eine Aussendung des OÖ-Verkehrsverbundes und des zuständigen OÖ-Verkehrslandesrates gestoßen (die leider medial offenbar nicht an die große Glocke gehängt wurden), nachdem sich die Fahrgastfrequenz auf der nun durchgebundenen Traunseebahn im ersten vollen Betriebsjahr um rund 60 % gesteigert hat.


    Alle Befürchtungen der Skeptiker haben sich somit NICHT erfüllt, die durchgebundene Traunseebahn wird augenscheinlich recht gut von der Bevölkerung angenommen.


    https://www.salz-tv.at/2019/11…ebsjahr-der-traunseetram/

    In denn letzten Monaten hat sich was getan. 1 Jahr hat es gedauert das man etwas merkt. Auffallend ist das nun viele Jugendliche, Eltern mit Kinderwagen und Rollstuhlfahren mitfahren und das auch über denn Sommer!. Es gibt auch schon viele die Ihr Auto am Bahnhof abstellen und ins Zentrum mit der Strassenbahn fahren. Mit Fahrplanwechsel fährt die Strassenbahn zwischen Hauptbahnhof und Englhof zwischen 7 und 8 Uhr in etwar 10 Minutentakt. Jetzt währe es an der Zeit eine Stichstrecke ins SEP zu bauen oder in Richtung Toskana und Grünbergseilbahn.

    Mir gefallen die Kesselringe auch nicht sonderlich, aber das Lokteam kann damit offensichtlich leben und das zahlende Pubikum hat zu 99,98% keine Ahnung vom historisch richtigen Aussehen. Hauptsache es zischt, raucht, dampft und stampft.

    Die Liste an verunstalteten Loks könnte man lange fortführen. Sponta fallen mir da die ÖGEG-Dampfer mit rotem Rahmen für den deutschen Markt ein, ihre 1046 im Leichenwagen-Anstrich und die 1010, die irgendwo zwischen Transalpin und Valousek dahingaugelt ausdehnen. Genauso utopisch war die riesige Versicherungswerbung an der 1041.15 und die 1110.524 (Joanneum).

    Ganz streng genommen dürfte auch keine Dampflok einen Indusi-Magneten tragen, abr wo sie dann noch fahren könnten, darf sich jeder selber ausdenken.


    Über Sinn und Unsinn diverser Farbgebungen könnte man seitenweise diskutieren, aber bitte nicht in diesem Thread.

    @westbahnmike. Du weißt aber schon warum die 1046.01 schwarz ist? Schon mal überlegt das auch Geld verdient werden muss sonst fährt bald gar nichts mehr.

    Irgendwie ein geniale Logik. Haltestellen zusperren, damit mehr Leute fahren. Wirtshäuser zusperren, damit mehr Bier konsumiert wird. :confused:

    Ich fahre jetzt 18 Jahre fast täglich mit den Zug. Viele Fahrgäste steigen wirklich nicht ein weil einfach keine Leute da sind Wenn alle zwei Stunden der Zug stehen bleibt und keiner aus und Einsteigt. Ich frage mich warum jetzt alle schreien und vorher hat es keinen Interessiert. Und die schreien haben einen Zug von Innen noch nie gesehen. All so viele Häuser gibt es auf der Seite wo die Bahn fährt Wenn Ebensee die Haltstellen wollen sollen Sie zahlen aus und Punkt.

    Das der Salonwagen nicht zur Verfügung steht sollte uns nicht daran hindern einen Sonderstammtisch abzuhalten!

    Einen Treffpunkt ausmachen und geht schon.

    Gemeinsam Spass haben ist noch immer das Motto der Gänserndorfer Forumsgemeinde.

    :bier:

    DucTom

    Es gebe sogar eine Alternative für einen Sonderstammtisch. Es soll irgendwo im Gelände ein Barwagen sehen wo genug Platz währe... Der ist auch in einen guten Zustand.

    Ja eh, aber damit sie mal mit Strom fahren können, brauchen sie vorher "Kohle". Außerdem ist es besser für einen rührigen Verein, wenn er selbständiger arbeiten kann und nicht immer auf die Vorstellungen von Geldgebern eingehen muß.


    Hans1073


    Ich denke, ihr habt den richtigen Weg eingeschlagen. Museum ist mehr als nur Zurschaustellung alter Technik! Und ich seh' schon den ersten Zug zur Glockengießerei unterwegs (ich komm' zur Probefahrt!) - dank eurer Beharrlichkeit!


    Klaus

    Glockengießerei kann nur ein Zwischenhalt zum Ziel in Traunleiten sein... Zudem und das ist meine Meinung ist die Gleisanlage bei der Remise incl. Oberleitung Instandsetzten und bis zur ersten EK ca 200 Meter herrichten um die Triebwagen vorführen zu können. Danach schrittweise Verlängern. Beispiel Hauptschule, Glockengießerei, Traunleiten Nach dem es Zweirichtungsfahrzeuge sind dürfte das kein Problem sein. Vielleicht kommt der Osterhase und der Nicolaus auch mal in die Remise...