Beiträge von Bernhard Floss

    Als Ersatz für die RJ-Garnitur, bei der sich eine Tür verbschiedet hat, wurden kurzfristig von der NÖVOG 5081 051 und 6581 055 angemietet. Auf einen Speisewagen wird bewusst verzichtet. Um die Emissionen gering zu halten, wird die Garnitur von der 193 587 gezogen.

    Christoph Blumenstein konnte das Gespann (Zug WLB 99242) gestern ablichten.193 587 WLB 99242 11.6.22 Christian Blumenstein_autoscaled.jpg

    Der Sxhienenbus wurde verkauft mit Getriebeschaden.

    Das mit Schärdinger finde ich genial!


    Bezüglich 4010 und den zwei Speisewagen. Für Reiseveranstaltungen und Betriebsausflüge finde ich das gar nicht schlecht. Ist halt nicht original, aber man kann vielleicht Geld damit verdienen.

    Scheinbar träumen was nicht Möglich ist. Beim 4010 fehlen einige wichtige Teile. Die Speisewagen sind durch.

    Ich weiß nun Details dazu.

    Vor einigen Jahren wäre beinahe eine Doubleburner Lok BR52 (Name von der Redaktion geändert) nach Strasshof übersiedelt. Dieser Lok war vorne links die Stange gebrochen, und man baute diese als Ersatzteil von unserer .7594 aus.

    Es kam dann jedoch nicht zur Übersiedlung, und daher ... wird das Teil nun wieder eingebaut ^^

    Das ist aber einfach wenn man weiß bei welcher Lok die Feder und nicht die Stange gebrochen ist.

    Ich hab gehört dass die Erhaltung der Genehmigung für den Betrieb solcher Waggons alle 6 Jahre einen 5-6 stelligen EUR Betrag erfordert und das daher kaum leistbar ist.

    Das wäre auch der Grund warum niemand in Österreich die B&B Wagen kaufen wollte.

    Ja der Betrag kommt so ungefähr hin. Pro Achse ca 1000 Euro für die Prüfung, Steuerventil auch 1000 Euro sowie die Federn. Der Fahrzeughalter legt fest in welchen Zeitraum die Fristen laufen. Das keiner in Österreich die Wagen will glaub ich nicht. Bekanntlich wer am meisten zahlt bekommt die Fahrzeuge.

    Schlimm finde ich auch die Abgabe der alten Wagen, jetzt haben wir bald nur mehr "Schlieren" in seltsamer Farbgebung...ist halt meine Meinung (als Historiker).

    Es gibt genug Altbauwagen in Strasshof und Ampflwang die in einem guten Zustand währen. Nur es muss sich halt jemand dafür interessieren diese Aufzuarbeiten. Eine Bremsrevision ist halt mehr als nur 5kg Farbe drüber leeren fertig. In Ampflwang wird an dem N28 Altbau 4axer 11100 Abteilwagen gearbeitet. Ginge natürlich schneller wenn es neue Leute gibt die mitarbeiten wollen.

    Schwer zu glauben dass es nur an dem fehlenden Ritzel liegt. Das müsste doch für verhältnismäßig kleines Geld nachfertigbar sein?

    Bertl Braucht ein Lok die nie mehr fahren wird weil eine Hülle ist ein Ritzel. Glaubst das derzeit in Ampflwang das Geld gerade so rein kommt wegen denn Lockdowns? Besser Du leistest einen Betrag in Form einer Spende das die 1189.02 wieder zu fahren kommt oder hilfst mit. PZB 90 kostet usw. hat seinen Preis.

    Ui, das ist die geheimnisvolle Halle mit der 12.14 wo kein Besucher hineindarf !

    Nein das ist im Rundlokschuppen in dem Besucherteil .Steht zwischen der sichtbaren 01.533 und der 52.8134. Die Halle ist nicht Geheimnisvoll sondern es ist von denn Behörden aus kein Besucherbetrieb erlaubt auch der Bahnhof Ampflwang gilt dies. Was die 12.14 angeht ist ein Optische Aufarbeitung angedacht dazu brächte es Leute die sich der Sache annehmen und vielleicht auch Sachspenden. Schleifscheiben, Lack etc. Für die 1189 wurde ein Spendenkonto eingerichtet. Vielleicht wird eine Mitarbeit mit einem Besuch der Halle und 4010 belohnt.

    was auch immer AS bedeutet, es beantwortet nicht Frage vom 78er; - und die ging nicht Richtung Zulassung...

    AS bedeutet Außergewöhliche Sendung. Fahrzeuge die Überstellt werden und KEINE Zulassung besitzen. Muss nicht zwingend 40km/h. Entscheidet die §40 Person. Ist ein sehr Aufwendiger Vorgang. Strecke, Gleis (ev Übermaß ) etc. genau vorgschrieben. Kann 1 Monat oder mehr ab Ansuchen vergegehen.

    Ah, ein ÖGEG-Insider, wie fesch ! Dann könnten die nachfolgenden Fragen ja gleich fachkundig beantwortet werden.


    Ist die 1189.02 nun wieder selbstständig fahrfähig (nur halt wegen fehlender nötiger Einrichtungen auf ÖBB-Gleisen aktuell nicht einsetzbar), oder ist die Lok nur rollfähig, aber nicht selber fahrbereit ??

    Hat keine Zulassung. Fährt als AS

    Scheinbar kochen wieder ein paar in der Grüchteküche.


    Die 1189.02 gehört schon über 10 Jahren der ÖGEG. Stand halt in Wien West weil der Antrieb zerlegt war und keiner diesen zusammenbaute


    Es wird sicher nichts in Attnang Puchheim gestellt werden weil der Rundlokschuppen ist gesperrt. Wenn dann in denn Ampf Rundlokschuppen oder Langhalle. Dann muss was anderes raus.


    Es liegen nicht Ersatzteile für die Reihe 1x89 herum . Es gibt vieles aber nichts vom Koco außer es kommen Ersatzteile bei der Überstellung Materialwagen mit. Zudem wird sich sicher nicht bald fahren weil anderes mal zum fahren gebracht werden muss. Braucht dann eine PZP 90 usw.