Beiträge von Arronax

    Ich bin gerade dabei, meine Roco 52.8000 aufzurüsten. Unter Anderem bekommt der Kabinentender eine Innenbeleuchtung. Da stört es dann schon, wenn überhaupt keine Inneneinrichtung vorhanden ist.

    Hat jemand von Euch vielleicht ein Bild oder eine andere Vorlage, wie es in so einer Tenderkabine innen ausgeschaut haben könnte?

    Bin für alle Anregungen dankbar.


    LG Andreas

    Auf die Led´s der Triebwerksbeleuchtung würden noch Lampenschirme gut passen

    Im Prinzip ja, aber man muss auch mal seine Grenzen kennen. Die Anordnung der Triebwerksleuchten entspricht ja sicher auch nicht dem Vorbild.

    Ich hab inzwischen schon längst die 52.8000 in Arbeit, die wird auch so ähnlich aussehen.


    LG Andreas

    Habe auch die Erfahrung gemacht dass es Probleme geben kann wenn das MXULF und/oder ZCS nicht am letzten Softwarestand ist.

    Ich könnte dir anbieten den Decoder mal mit einem Prüfstand zu testen, um den Fehler einzugrenzen. Wenn du am WE Zeit hast könnten wir das gemeinsam machen. Wohne ja nicht weit.


    LG Andreas

    Man kann mit einer Ständerbohrmaschine durchaus auch kleinere Löcher bohren. Der Vorteil: sie sind immer im rechten Winkel. Und mit einem Kreuztisch ausgestattet kann man sie auch zum Fräsen benützen.


    LG Andreas

    Weiter gehts mit der Fahrwerksbeleuchtung (egal ob man sowas braucht oder nicht- der Weg ist das Ziel!).


    Zuerst werden auf einem Stück doppelseitigen Klebeband die Positionen der LEDs markiert, die "super golden white 0603" LEDs mit dem Gesicht nach unten aufgeklebt und mit 0,2mm Kupferlackdraht verlötet. Die 5k6 Vorwiderstände werden gleich mit eingebaut. Funktionsprobe:


    PA050110_autoscaled.jpg


    Dann werden die LEDs auf die vorgesehenen Stellen unter dem Umlaufblech geklebt.

    Nochmals Funktionsprobe:


    PA070111_autoscaled.jpg


    dann werden die Drähte mit schwarzem Mattlack kaschiert.


    Zwischen Lok und Tender gibt es eine 6-polige Verbindung. Da ich die beiden Zuleitungen zum Rauchgenerator nicht brauche, werden auf der Lokplatine die Leiterbahnen durchtrennt und Litzen angelötet, auch für die blaue + Leitung:


    PA090112_autoscaled.jpg


    In das Führerhausdach wird eine Warmweiße LED samt Vorwiderstand eingeklebt.


    PA120114_autoscaled.jpg


    Die Zuleitungen der Fahrwerksbeleuchtung und die Litzen von der Platine werden durch ein Loch an der Seite der Stehkesselrückwand gefädelt und dort verlötet. Kesselrückwand auch gleich ein Bissl farblich verbessert.


    PA140115_autoscaled.jpg


    Da die Platine mit etlichen Dioden bestückt ist die u.A. dazu dienen, per Jumper die Betätigung des Rauchentwicklers von F0 auf F1 umzuschalten (!), habe ich zuerst sämtliche Dioden entfernt. Die Entstördrosseln fliegen auch raus und werden durch Drahtbrücken ersetzt. Da die 8-polige Schnittstelle keine Verbindung für FA2 ermöglicht, muß FA2 direkt auf der Platine verlötet werden. Aus 4 SMD-Tantal-Elkos wird ein Pufferelko zusammengelötet, der kann an den MX 645 direkt angeschlossen werden (habe ich dann natürlich mit einem Schrumpfschlauch isoliert).


    PA140116_autoscaled.jpg


    Dann noch die Steckverbindung für die Lautsprecher angelötet und eingefädelt:


    PA140117_autoscaled.jpg


    Funktionsprobe:


    PA150118_autoscaled.jpg


    Passt. Fertig.

    Die Dampfschlagfrequenz musste noch mit CV #267 angepasst werden (default =70, war etwas zu schnell, 90 hat dann gepasst.


    Als nächstes wird die Roco 52.8000 derselben Prozedur unterzogen, da kommt dann nur noch die Beleuchtung der Tenderkabine dazu.


    LG Andreas

    Nächstes Projekt:


    152.288 (nicht von Gützold).


    Als erstes habe ich einen geeigneten Platz für den Lautsprecher gesucht. Mit dem Lautsprecher im Führerhausdach war ich schon bei meiner 52.8000 nicht zufrieden. Also habe ich mich entschlossen das Kesselgewicht zu modifizieren.


    PA040107_autoscaled.jpg


    es sollten unbedingt 2 Lautsprecher Platz finden. Dabei habe ich mich von der Lösung, wie sie Roco bei der 38er gewählt hat, inspirieren lassen. Nach 2 Stunden am Fräser schaut das dann so aus:



    PA040108_autoscaled.jpg


    Und mit den Lautsprechern so:


    PA050109_autoscaled.jpg


    Theoretisch könnte man jetzt immer noch den Rauchgenerator einbauen, das werde ich aber nicht machen.


    Fortsetzung folgt.


    LG Andreas

    Als kleine Fingerübung zwischendurch habe ich jetzt meinen Breuer Traktor digitalisiert.

    Kurzer Test ob das Modell analog fährt: Fehlanzeige. Die Räder sind brüniert. Auch die Laufflächen.

    Also die Achsen ausgebaut und mit dem Roco-Schienengummi blank gerieben.


    PA020100_autoscaled.jpg


    Kein Vergleich zu vorher!


    Die Idee, einen Sounddecoder einzubauen, habe ich nach einer ersten Betrachtung gleich wieder sein lassen. Es würde zwar irgendwie gehen, aber dann wäre die ganze Durchsicht verloren. Abgesehen davon dass ich auch keinen passenden Sound gefunden habe.

    Also ein normaler Fahrdecoder, da bietet sich der MX 617 an.

    Der Umbau ist einfach, ein passender Adapter liegt dem Modell bei.


    PA020103_autoscaled.jpg


    Man darf sich nur nicht vom Beipacktext von Zimo verwirren lassen, da steht nämlich: " Achtung dieser Decoder-Typ wid nicht mit der Controller-Seite nach oben eingesteckt, sondern..."

    Und so ist es dann genau verkehrt. Die Steckrichtung bei NEM 651 ist nämlich nicht festgelegt.

    Wenn man die Anschlüsse wie im Bild gezeigt abknickt bleibt auch die Durchsicht erhalten.


    PA020102_autoscaled.jpg


    Das ganze Ding ist eigentlich ein unglaubliches Wunderwerk, man kann sich nicht vorstellen dass das auch fährt! Tut's aber. Und sogar die Lichter funktionieren.


    PA020101_autoscaled.jpg


    LG Andreas

    Ein letztes Foto noch von der Ami-Lok.

    Das Licht ist unbefriedigend, lässt sich aber nur mit großem Aufwand verbessern.

    PA100113_autoscaled.jpg


    Die Lok hat oben 12(!) Kranösen (sieht man am Foto), die offenbar ziemlich massstäblich nachgebildet sind. Aussendurchmesser 1,5mm. Von den 12 haben sich 5 verabschiedet, 3 davon habe ich in der Verpackung noch gefunden und konnte ich wieder ankleben.

    jetzt lass ich aber endgültig die Finger davon. Immerhin der Sound ist in Ordnung.


    Gruß Andreas