Beiträge von Kurzschlussbremse

    Hallo zusammen,


    mittlerweile sind schon mehrere Bücher erschienen:


    • Die Bustype U10er der Firma Saurer, Band 1
    • Wiener Stockbusse mit Schaffnerplatz, Band 2
    • Busse der Type LU200 M11, Band 3
    • Stockbusse der zweiten Generation DDH200/43/16, Band 4


    Oben genannte Bücher erschienen vor einiger Zeit und waren regulär über den Fachhandel zu beziehen.


    Als Fotobuch sind mittlerweile folgende Fotobücher verwirklicht worden:


    • Großraumbusse der Typen OSU und 5GN der Wiener Stadtwerke Verkehrsbetriebe
    • Wiener Bustypen, Die ersten Gelenkbusse in Wien
    • Die Gräf&Stift und Saurer Autobusse der Nachkriegszeit der Wiener Stadtwerke Verkehrsbetriebe
    • Autobusse der Type "W IV O"
    • Die Bustype TRU und die U10er der Firma Gräf&Stift


    Die letztgenannten Bücher schließen nahtlos lückenlos an die Machart der vier Erstwerke an, der Preis liegt bei €45.

    Bestellungen direkt via Mail beim Autor.

    LG Markus

    Hallo zusammen,

    ALO Busmodelle kündigt neben dem LU Modell nun auch eine Wiederauflage des Trambusses 120 TS an.

    600-01_95b0fiqu.jpg


    Neben der oben gezeigten Ausführung erscheint das Modell auch in der Linzer und Grazer Version.

    In Wien standen die Busse von 1948-64 im Einsatz, gefahren wurde Solo und im Beiwagenbetrieb.

    Preis: 120€
    Verfügbarkeit: ab II. Jahreshälfte 2021

    Angaben lt. Hersteller



    LG Markus

    Hallo zusammen,

    ein schöner Bildband in mittlerweile gewohnter Qualität!

    Die Bildauswahl ist nicht nur für den Tramwayfreund gut gewählt sondern bildet ein breites Spektrum abseits der "klassichen Wiener Schule" ab und zeigt so auch einiges drumherum.

    Die Bilder selbst stehen neuzeitlichen Aufnahmen hinsichtlich der Qualität in nichts nach. Auch wenn nicht alle Bilder bisher unveröffentlicht sind, so wurden sie jedenfalls selten in einer so guten Qualität gezeigt.

    LG Markus

    Passt die Garnitur C1+c1 mit Ausnahme der Beschilderung für den Zeitraum Anfang der 1960er-Jahre?

    Hallo,

    Das Modell stellt die Museumsversion dar, und selbst diese leider nicht kompromissfrei.

    Die C1/c1-Garnituren wurden ursprünglich mit anderen Trittstufen geliefert und hatten aufgrund dessen auch andere Türblätter (keine schlitzförmiger Aussparung im unteren Bereich durch trapezförmige Trittstufen).
    Die Türen wurden sukzessive bei Gräf&Stift umgebaut, bei Wagen 141 erfolgte der Türumbau im Oktober 1963.
    Der Beiwagen c1 1241 wurde bereits per 01.September.1960 in 1541 umnummeriert, er verlor im Jahr 1969 seine doppelte Zierleiste, der Triebwagen 141 behielt seine doppelte Zierleiste während seiner gesamten Laufzeit und wurde per 30.Juni.1980 in den Museumswagenstand übernommen. Der Beiwagen c1 1541 folgte ihm am 27.Februar.1981 und wurde in weiterer Folge gemeinsam mit dem Triebwagen 141 wieder in den annähernden Auslieferungszustand zurückversetzt.

    Die Kompromisse hinsichtlich der Türen liegen in der Kontruktion der Grundmodelle begründet und sind in Anbetracht der Wirtschaftlichkeit noch verständlich.
    Das Aufdrucken der falschen Wechselblinker muss aber leider als Schlampigkeit bezeichnet werden und wäre leicht vermeidbar gewesen.

    Dennoch ein in weiten Teilen stimmiges Modell wenn man sich entgegen den Produktfotos vom Hersteller gegen die falsche Trompetenkupplung und für eine korrekte Nachbildung der Scharfenbergkupplung entscheidet.


    Für eine alltagstaugliche Garnitur welche einen Einsatz bis zum Entfall der doppelten Zierleiste darstellt, wäre eine Umnummerierung der Beiwagen in die Nummerngruppe 15xx ein probates Mittel. Der Großteil der C1/c1-Garnituren verlor die doppelte Zierleiste zwischen 1967-1969.

    LG Markus

    Hmm die Idee mit dem Kürzen der Weichen ab dem Herzstück erscheint mir recht zielführend!

    Danke für den Input!


    Servus Florian,

    ein weiterer Vorteil der Weichen von Peco ist die Umstellmechanik, dadurch ergibt sich auch die Möglichkeit des fliegenden Aufbaus. Bei Tillig und Weinert müssen die Weichen mittels Antrieb angesteuert werden und können nur schwer im fliegenden Aufbau verwendet werden.

    Das kürzen der vom Herzstück abzweigenden Gleisstränge sollte problemlos umzusetzen sein, ggf. wäre die ein oder andere Kunststoffschwelle gegen eine Pertinaxschwelle zu tauschen.



    Im Vordergrund die kurzen Peco Weichen, dahinter die Weichen von Weinert "mein Gleis". Zweifelsohne schöne Weichen, aber wenn ohnehin gekürzt werden muss und die durchgehende Weichenzunge nicht stört, würde ich zu Tillig-Bausatzweichen greifen.


    LG Markus


    Servus Bernd,

    ich versuche mir gerade einen kleinen Vorsprung rauszubasteln um dann gleich mit einem kleinen bericht in einen neuen Thread zu starten :24:


    ...demnächst mehr!


    LG Markus

    auf die Detailaufnahmen bin ich schon gespannt.

    Bei H0fine gibt es auch andere Fenster für Auhagen BKS :

    H0fine Ätzfenster

    Hallo zusammen,

    mittlerweile habe ich die Ätzteile erhalten und ich denke die Ätzteile von Hofine lassen sich mit den Ätzteilen von Modellbahn-Kaufhaus ganz gut kombinieren (s. Foto)


    ....jetzt gehts ans lackieren, das wird spannend...


    Ätzteile für das Baukastensystem (Auhagen BKS)


    Gemeinsam mit den Türschnallen von Laserbahnhof oder den Türgriffen von den Railboys sollt das ganz passabel sein.


    LG Markus

    Hallo zusammen,

    Der Spezial-Fahrdraht (Art. Nr. 161670) von Faller (Car-System) ist magnetisch und wird zu jeweils 10m verkauft, leider hab ich keinen Draht mehr daheim um den Durchmesser ermitteln zu können. Der Faller Kundenservice könnte da aber bestimmt Auskunft erteilen.

    Aber nachdem du von einem Weichdraht sprichst, bin ich mir nicht sicher ob du damit glücklich wirst. meiner Erinnerung nach war er recht formstabil.

    LG Markus

    Hallo zusammen,

    mangels Bedarf trenne ich mich auch von einem Großteil meines Geoline-Konvoluts aus diversen Startsets welches ich gelegentlich zum fliegenden Aufbau als Testkreis genutzt habe.

    40406482sv.jpg


    ...wie am Foto ersichtlich sind manche Profile verfärbt, ich hab gerade eben allerdings einen Testkreis aufgebaut und konnte keine Einschränkung hinsichtlich der Stromversorgung feststellen.

    Zum Verkauf stehen folgende Artikel:

    1x Roco 61140 Weiche links (15€)
    47x Roco 61123 Gleisbogen R3 (Stückpreis 1€)

    42x Roco 61110 Schienenstück G200 (Stückpreis 1€)


    Versand innerhalb Österreichs oder persönliche (coronakonforme) Übergabe in Wien 3, 21 und 22 möglich.

    LG Markus

    Hallo zusammen


    Igra Modell kündigt u.a. folgende Gebäudebausätze in den Spurweiten H0, TT und N an und zeigt dazu folgende Bilder:


    40406259pj.jpg


    40406260dg.jpg




    Die Gebäudebausätze werden mittels Lasercut-Technologie umgesetzt. Die Auslieferungsdaten sind gestaffelt, so soll im Februar der Bausatz in Spurweite TT erscheinen. Für März ist die Spurweite H0 geplant und im April die Auslieferung in Spur N.

    Der Preis für den Bausatz in Spur H0 liegt bei etwa 60€.


    LG Markus