Beiträge von fjb2050

    Ich trenne mich von zahlreichen Zurüstbeuteln und einigen anderen (Klein-)Teilen.


    Bei konkretem Interesse kann ich den genauen Inhalt der einzelnen Zurüstbeutel gerne auflisten. Sind die Zurüstbeutel meiner Einschätzing nach nicht vollständig, habe ich angeführt, was davon noch vorhanden ist.


    Preis pro Stück/Zurüstbeutel 2,50 Euro

    Versand in Ö nach den tatsächlichen Kosten (aufgrund des Warenwertes wahrscheinlich als normaler Brief am günstigsten).


    Gützold


    152.1364 zwei Bremsschläuche


    Liliput


    05 (?) Kohleeinsatz mit Echtkohle (auf der Unterseite steht 005 006)

    42

    52

    214 Lok-Tenderkupplung, Nummerntafeln selbstklebend

    Kobel für U



    Lima


    1042 Bremsschläuche


    Piko


    5045 vier Trittstufen, eine Kupplungsstange


    Roco


    310.23

    617.1099

    44 Lok-Tenderkupplung, Nummerntafeln

    50.1171

    657

    658

    693


    1110 522

    1014

    1020 blutorange, mit Nummerntafeln für 1020.08, 11, 27

    1044 282

    1044 501

    1045 blutorange, mit Nummerntafeln für 1045.03, 09

    1045 grün Messingnummernschilder für 1045.04, 06, 09, 12, 14

    1670 alt


    2045

    5081


    Eurofima silberne Griffstangen

    Hecht

    Schlieren Luftbehälter, Zuglaufschilder schwarz

    Waggonbeschriftungen silber, innen 44324 aufgedruckt


    Minitanks


    Rückspiegel-Zurüstsatz für Lkw


    Schwungmasse aus Messing, Durchmesser 20,6 mm, 10,4 mm dick, Aufnahmezapfen 7,9 mm lang, 1,7 mm Durchmesser

    Vielen Dank für die Antwort. Dann werde ich eine mögliche Aufarbeitung des Wagens nicht weiter verfolgen.


    Kann es einen historisch fundierten Grund für die Kombination von Wagenkasten DRB Baugruppe 28 mit preußischen Drehgestellen geben?

    Ich darf mich in diesem Thread mit einer dazupassenden Frage einmieten:


    In meiner Bastelkiste habe ich seit längerem einen ehemaligen ÖBB-Hecht, der (nicht von mir) zu einem ÖBB-Hilfszugwagen umgebaut wurde.


    Er besitzt Halbfenster, die Wagenübergänge erhielten Gummiwulstübergänge sowie 3-Licht-spitzensignale. Über den seitlichen Fenstern sind mit Kunststoffstreifen die Neonröhren angedeutet.


    Meine Frage dazu: Gibt es für diese Waggon ein konkretes ÖBB-Vorbild? Meine ersten Recherchen dazu sind leider ohne Ergebnis verlaufen.

    Dateien

    In meinem Bekanntenkreis steht aus einem Nachlass eine Sammlung an Eisenbahner-Dienstkappen zur Disposition.


    Nach einer ersten Zählung sind 85 verschiedene Dienstkappen vorhanden, hauptsächlich ÖBB, aber auch andere europäische Bahnverwaltungen.


    Meine Frage: Gibt es hier jemanden, der sich dafür interessiert? Es sind natürlich auch Einzelstücke zu haben.


    Bei Bedarf kümmere ich mich gerne um Fotos etc.

    Ich fahre gerne nach Orignalfahrplänen. Was auf der Schmalspurbahn natürlich deutlich überschaubarer als auf den meisten Normalspurstrecken ist.


    Mir gefällt dabei die spielerische Herausforderung, sich in 1:87 auch vom betrieblichen her möglichst nahe am Vorbild zu orientieren.

    Ich glaube, das Ausgangsmodell stammte von Trix.


    Auf dem Modell(gruppen)foto der ebay-Auktion erkennst Du zwischen erstem und zweiten Fenster (von links) eine im Original verschlossene/zugeschweißte Doppelflügeltüre.


    Ich nehme an, genau das war auch die Änderung, die Gerhard Much durchgeführt hat.

    Ich besitze ein Set der erwähnten Wagen. Darin enthalten:


    GKB 65

    GKB 66

    GKB 137

    Buffetwagen der STEF


    Die Wagen sind in einer Holzkassette mit Schaumstoff-Einlage. Die drei kurzen Zweiachser übereinander, links daneben der Dienstwagen. Darüber ist ein länglicher Platz frei, wo eine Lokomotive (???) sein sollte. Weiß jemand, was da hineingehört?

    Ich habe vor einigen Monaten einen leider unvollständigen WMK-Bausatz einer H0e-Draisine erworben.


    Diese Woche bin ich endlich dazu gekommen, die vorhandenen Teile zu sichten und habe gleichzeitig den Entschluss gefasst, den Bausatz zusammen zu bauen. Hier hoffe ich jetzt auf Eure Mithilfe:


    -> Besitzt jemand von Euch vielleicht einen noch ungebauten Bausatz der Draisine, bei dem noch alle Teile in Plastik verschweißt sind? Dann könnte ich einmal abgleichen, wie die fehlenden Teile ausschauen.


    -> Hat jemand von Euch ein zusammengebautes Modell dieser Draisine und könnte Fotos davon online stellen?


    Vielen Dank für Eure Antworten!