Beiträge von fjb2050

    Ich trenne mich von folgenden Eisenbahn-Büchern:


    Slezak: Lokomotiv-Schicksale 1938-1955 20,--

    Slezak: Wiener Straßenbahn Panorama 20,--

    Slezak: Straßenbahn in Wien, vorgestern und übermorgen 18,--

    Slezak: Die Gelenktriebwagen der Badner Bahn 7,--

    RMG: Bahnen in Österreich, Band 1 40,--

    RMG: Schnellzugdampflokomotiven der BBÖ-Reihen 114 und 214 35,--

    Paskarb: Waldbahnen in Österreich 2 18,--


    Versand in innerhalb von Österreich 4,--, weitere Länder auf Anfrage

    Abholung/Übergabe in Wien möglich

    Aus einem Nachlass im Bekanntenkreis biete ich rund 100 englischsprachige Eisenbahnbücher.


    Ich war heute vor Ort und habe sämtliche Druckwerke fotografiert. Bevor ich beginne, die Bilder hier online zu stellen, die naheliegende Frage:


    Interessiert sich hier im Forum jemand für englische/englischsprachige Eisenbahnliteratur?


    Themengebiete sind neben Loks und Strecken der BR auch Strecken und Fahrzeuge in/aus Schottland und Irland.


    Eine zeitsparende Übermittlung der Fotos per WhatsApp wäre auch möglich. In diesem Fall bitte um kurze PN mit der Handynummer, an die die Bilder gesendet werden soll.

    Genügen Dir die Zugförderungen oder möchtest Du es für jede Lok genau wissen?


    Die von Dir nachgefragten 1245 wurden in dem Zeitraum relativ häufig umstationiert.


    Die 1245.619 von 1951 bis 1969 z. B. von Salzburg -> Schwarzach St. Veit -> Linz -> Wien West -> Salzburg -> Saalfelden -> Linz -> Villach -> Knittelfeld -> Villach -> Knittelfeld -> Villach -> Knittelfeld -> Villach -> Knitterfeld -> Villach

    Ich darf diesen Thread mit meiner vor mittlerweile drei Jahren gestellten Frage aus der Versenkung holen.


    Hat jemand von euch eine Idee, wie der ÖBB-Kesselwagen


    23 81 705 4 623-4


    ausgesehen haben könnte?


    Bin leider noch immer nicht weitergekommen.

    Ich trenne mich von folgenden Modellen:



    Klein Modellbahn E ÖBB, Kat. Nr. 3081 10,--


    Klein Modellbahn E MAV, Kat. Nr. 3087 10,--


    Fleischmann Rungenwagen Res, Kat. Nr. 5787 A, 22,--


    Roco Rungenwagen Ks, SNCF, KAt. Nr. 44305A, 12,--



    -> OVP für/von folgenden Modellen:


    Klein Modellbahn Omm 52 DB, Kat. Nr. 3077 1,--


    Roco Rungenwagen ÖBB, Kat. Nr. 46483, 2,50


    Brawa 44062, Talent ÖBB 19,--


    Brawa 44074, Talent ÖBB 19,--



    -> Aus der Bastelkiste:


    Roco Rungenwagen DB mit Container, Kat. Nr. 4399A: alles da, außer der "Wagenkasten", 4,50,--


    Roco Kurzkupplungen: pro Stück 0,70 Euro, rund 100 Stück vorhanden



    -> Lesestoff:


    Eisenbahn-Steckbrief 2: Die Reihen 114 und 214, 3,50



    Versand innerhalb von Österreich 4,--


    Anfragen bitte per PN.

    Falls Du Gerard-Vorlaufachsen brauchst, da habe ich eInige in dem hier im Forum an anderer Stelle erwähnten Ersatzteilkonvolut entdeckt.


    Fotos davon kann ich gerne einstellen.

    Ich habe in einem alten SVa (5/85) gerade die Vorstellung des Klein Modellbahn Elo(s) entdeckt.


    Auf welchem Weg der Waggon damals nach Atzgersdorf gekommen ist, fand ich in der Ausgabe 11/84. Darin wurde ein Elo(s)-Bausatz von MSE vorgestellt, der dem späteren Klein Modellbahn-Waggon zum Verwechseln ähnlich sieht. Vor allem was die fragliche Anzahl der Seiten- und Stirnwandbretter betrifft.

    Die Bretter der Seitenwände wirken bei den Klein Modellbahn- bzw. Roco-Modellen etwas schmäler, als bei den Vorbildern, die ich bis jetzt im Original bzw. auf Fotos begutachtet habe.


    Ist da ein Fehler bei der Modellumsetzung passiert, oder gab es in 1:1 tatsächlich Unterschiede bei den Abmessungen der verwendeten Bretter?

    Kaum auf dem Postweg angekommen, schon in der Fertigung. Das nenne ich vorbildlich! Vorallem, wenn ich an meine offenen Baustellen denke.


    Solltest Du auf den Geschmack gekommen sein, ein passender BDi-Bausatz wäre auch noch vorhanden. 😉

    Ich darf diesem Thread mit einigen zweckdienlichen Fragen aus der Versenkung holen.


    Roco hat 2011 unter der Katalognummer 67500 einen ÖBB Elo(s) auf den Markt gebracht. Leider konnte ich, abgesehen vom Foto im damaligen Neuheitenprospekt, kein Bild des Waggons finden.


    Besitzt das Modell tatsächlich ein schwarzes Fahrwerk?


    Gab es seit dem noch weitere Elo(s) von Roco auf Basis des KMB-Modells?

    Vielen Dank für Eure Antworten.


    Bei mir sind alle Loks nicht eingefahren.


    Habe jetzt auch meinen einzigen Vectron (1293 001 von Roco) probiert. Dort ist es noch schlimmer. Bei konstant niedriger Spannung fährt die Lok von Null weg an, um kurz danach wieder stehen zu bleiben. Dieses Schauspiel wiederholt sich in einer Endlosschleife.

    Als unverbesserlicher Analogbanner sind mir in der letzten Zeit interessante Unterschiede beim Fahrverhalten von Roco-Loks aufgefallen, die speziell bei neueren Modellen für mich nur wenig zufriedenstellend sind.


    Aktuelles Beispiel ist die Roco 2016 080-1, Kat. Nr. 73765. Erste Einfahrversuche zeigen ein ausgesprochen bockiges Fahrverhalten. Statt wie die ebenfalls vorhandene 2016 084 (die ich seit 2007 besitze) butterweich anzufahren, braucht die neue 2016 deutlich mehr Spannung, um sich dann ruckartig in Bewegung zu setzen. Sobald sie fährt, lässt sie sich dann wieder schön auf Schrittgeschwindigkeit zurückregeln.


    Gleiche Unterschiede habe ich auch bei den Roco 2095 bemerkt. Je jünger das Modell, desto schlechter das Anfahrverhalten.


    Fällt Euch etwas dazu ein?