Beiträge von seife813

    78er: Anstoß für meine 75 war ein Artikel in der Modellbahnwelt über eine 175er. Aufbauend auf dem Modell der Kleinbahn D120 wurde beschrieben wie man daraus eine 175 bauen kann (ich muss nachsehen welche Nummer das war).
    Das Gehäuse habe ich unter Zuhilfenahme von Weinert und Gerard Teilen und einem Dampfdom von MSE ja noch hin bekommen. das Fahrwerk basiert auf dem originalen D120er Fahrwerk ergänzt um die Vor- und Nachlaufachse. Als Räder nahm ich die 77er Räder von KMB sowie die Steuerung. Die Zylinderblöcke sind wieder von Kleinbahn (92er). Fährt eigentlich gar nicht - na ja ein bisschen...
    Ich werde daher den Tipp von Michael (dem Lokschnitzer) befolgen und mir ein 35er Fahrwerk von KMB besorgen um daraus ein funktionsfähiges Modell zu bekommen...
    jzipp: das Schilhansche-Bekohlungsrad habe ich eher durch Zufall bei einem italienischen Kleinserienhersteller gekauft - ich habe die falsche Katalognummer bestellt ;)

    FuchsG: gerne - Das Foto des Sägegatters stellt die Säge in Gutenbrunn dar. Das buch heißt "Deutsches Vaterland" Österreichs Zeitschrift für Heimat und Volk - Das Waldviertel 5.Band Land & Forstwirtschaft aus 1928. In Gutenbrunn gab's auch eine Benzinbetriebene Waldbahn mit einer Spurweite von 600mm
    LG Michael

    @Stefan: OK Danke, werde ich meines halt etwas "pimpen" müssen... Die Äpfel waren eine ziemliche Nervensache, mit Ölfarbe bemalte Styropor-Kügelchen (aber HP1 ist da mein Vorbild -> das bringe ich zu Wege, die Messing-Fummeleien an den Fahrgestellen sind aber weit jenseits meiner Fähigkeiten) *-(


    FuchsG: Wegen Deiner Gattersäge, ich hab da zwei Fotos aus einem alten Buch. Das erste Bild zeigt die Säge Königsalm im Kremstal bei Senftenberg. Diese Säge lieferte die Schwellen für die Ägyptische-Eisenbahn und das Holz für die Thonetmöbel. Diese Halle war das Vorbild für meine Hobelhalle. Das zweite Bild ist ein Blick in eine Sägehalle im Waldviertel um 1920. Die Gatterägen waren in einem sehr dunkel gehaltenen Schwarzgrau (ähnlich dem dunklen Panzergrau von Revell)

    800_IMG_4818.jpg

    800_IMG_4816.jpg


    @seriousrobert: bei den kleine Ausgestaltungs-Elementen bin ich oft bei KOTOL fündig geworden (http://www.kotol.de/index2.php), als Beflockungsmaterial nehme ich SILFLOR


    So und jetzt noch ein paar Fotos für die Diesel-Fans speziell für "Feldbahner" die 2045...
    800_IMG_4805.jpg


    800_IMG_4812.jpg

    800_IMG_4806.jpg

    800_IMG_4797.jpg

    Und zum Abschluss nochmals - war schon im Begrüßungs Thread - der Gleisplan (status ungef. 1975)
    800_Bahnhof_Grein_Bad_Kreuzen.jpg

    und ein Lufbild (Aufnahmejahr 2009, da war der lange Lokschuppen eingleisige gegenüber dem Aufnahmegebäude bereits weggerissen)

    Grein_bad_kreuzen_luftbild.JPG
    LG
    Michael

    @Stefan: der "Nebel" kommt daher, weil ich nur mit dem Handy fotografiere und da die Optik natürlich nicht an einen Fotoaparat herankommt. Die "nebligen" Bilder stammen aus 2009 - Damals war das ein NOKIA-Handy jetzt mit dem iPhone 4 gehts wesentlich besser, bin schon auf das iPhone 5 gespannt :S
    Danke für das Lob wegen des Prellbock...
    Wo hast Du Deinen Teudloff her?

    max82: um ehrlich zu sein, es gab in Grein Bad Kreuzen nie einen Teudloff - mir hat er aber gefallen. Solange dort Dampfloks stationiert waren (bis ca 1930 ) wurde mit der Hand bekohlt. Für die Epoche I habe ich ein Schilhahn-Rad.
    Vielleicht baue ich den Teudloff neu, denn Stefans Teudloff ist einfach um Klassen schöner ;)


    @Michael: die 60er ist das Urmodell von Ferrotrain -> war mein 40iger Geburtstagsgeschenk :) -> ich habe es deshalb bekommen, weil ich diese schon angezahlt hatte aber FT die Lok mangels Interesse dann doch nicht produziert hat - ob ein Faulhaber dahinter steckt wird sich beim digitalisieren herausstellen

    Fortsetzung ;)
    Viel Freude damit...
    Michael

    So, wie versprochen hier der Thread zu meiner Anlage...


    Begonnen habe ich 1999, verwendetes Schienenmaterial ROCO-Line mit Bettung, ROCO-Weichen 10° mit Handbetrieb. Ursprünglich klassisch mit Kleinbahntrafo - mittlerweile digital ROCO-Lokmaus. Die Fahrzeuge werden sukzessive digitalisiert (Sounddecoder).


    Idee Eppoche III (60iger Jahre)
    Mittlerweile auch Epoche I (weil sie mir gefallen) und Epoche V-Fahrzeuge (wegen des Sohnes).

    @Stefan: Dein Heizhaus ist aber auch nicht ohne!!!! Super detailliert - das Fasslager und der Prellbock - einfach Spitze - der Bohlenboden hat's mir angetan,...
    Ich hoffe, Ihr hattet gestern ein tolles treffen :)


    gysev: ok, ich werde unter MOBA-Anlagen einen thread aufmachen ;)

    Igel: danke wegen Deines Angebotes zu Eurem Stammtisch zu kommen - Versprechen kann ich es nicht, da ich Abends meist noch unterrichte...
    Euer Ansatz, dass Modellbau Spaß machen soll ist auch der meine :)

    @ Erzberg: Roco-line mit Bettung, ich würde aber jetzt die gelaserten Schwellenroste von Hp1 nehmen aber mit einem RP25 tauglichen Schienenprofil. Bei den Weichen gibt es jetzt auch ganz gute Alternativen (ich habe die 10 Grad Weichen verbaut). Konsequenz ist jedenfalls, dass die Kleinbahnfahrzeuge jedenfalls mit anderen Radsätzen oder gepimpten (abgedrehten) angepasst werden müssen. Das habe ich aber auch erst lernen müssen...
    Und haben Dir die Panzer- Fotos genügt? ;)

    Danke, danke..
    Die Zeit hängt eher von der restlichen Arbeit ab - jetzt stand der Bahnhof einmal zwei Jahre - ich habe eher Fahrzeuge und HO Flieger gebaut. Nachdem unser Sohn jetzt ausgezogen ist, denke ich, dass ich heuer zumindest den "rechten" Teil mit den Gleisen fertig bekomme.
    Begonnen habe ich vor mehr als 10 Jahren - wie ich jetzt die "alten" Fotos durchgesehen habe sind mir die Entwicklungsschritte erst so richtig aufgefallen.
    Ich weiß auch ehrlicherweise gar nicht ob ich überhaupt fertig werden will ;-)

    @ Gerald: In grau würde sie trotzdem ganz gut in die Zeit von 1910 bis Mitte der 50iger Jahre passen. Außerdem hat mein Gatter im "nicht eingebauten" Zustand auch nicht viel besser ausgesehen.
    Und Ja - wenn ich sie damals bekommen hätte , hätte ich sie zweifelsohne eingebaut. Aber es ist halt oft so, das Universum lässt was anderes geschehen und im nachhinein bin ich ganz froh darüber.