Beiträge von Gleisdreieck

    Das ist es was ich meinte. Wer am Markt nicht wettbewerbsfähig ist, hat zu gehen.Der Staat hat nur dann regulierend einzugreifen, wenn es sich um Bereiche handelt, wo er originär sein Dasein hat.

    Das beste Beispiel ist die Telekomunikation. Viele der älteren kennen das noch, Telefon mit 4tel Anschluß, Wartezeiten von ein paar Wochen, Mondpreise. Dann die Deregulierung , Freier Markt, die Guten bleiben und die schwachen und schlechten sterben.

    Zur AUA. Sorry wenn es jetzt vielleicht hart klingt, und glaubt mit, ich hätte auch gerne eine österreichische Fluglinie. ABER wer in der globalisierten Welt braucht eine österreichische Fluglinie ? Wenn Herr und Frau Österreicher eine wollen, müssen sie eben dafür bezahlen. Denn, sind wir mal Ehrlich, wir fliegen mit irgendeiner Billigstairline aus Irland für 29 Euro von Wien nach Malle. Diese "ich will Alles für nichts" Mentalität haben wir von den Deutschen sehr schnell übernommen. Aber wie bei einigen anderen Sachen wie Polizei, Gesundheit, Schulen wird genauso geschrien, wenn die wieder eine Hilfe aus dem Steuertopf brauchen. Die Systemerhaltenden erhalten seit X Jahren immer weniger und sollen immer noch mehr sparen. Sparen wir uns doch das ganze Geraffel-- dazu zähl ich die AUA dazu-- wo wir mehr als genug Steuer500erter (mit dem Metalgeld kommens schon lange nicht mehr aus) und geben es den Institutionen, die wirklich Systemrelevant sind. Wer Extra will, muß Extra zahlen. Das meint ein überzeugter 100% Kapitalist.

    Zu Bier und Cola.

    Das Gesöff ist im Allgäu und Schwaben weit verbreitet.

    Nennt man " Mohren" kennt ein jeder Wirt in der Region.


    Das schlimmste aber ist Weizenbier mit Spezi. Wer das trinkt, frisst auch kleine Kinder.


    Mein bester Freund trinkt sowas, das ist einer seiner wenigen Fehler.

    Diese Frage kreist schon Länger in meinen Kopf herum. Bis wann sind Speichenräder bei den Bahnverwaltungen eigentlich gelaufen ?

    ZB. beim G10 gab es die verschiedensten Ausführungen und der Wagen ist doch sehr lange in den Zügen gesehen gewesen.

    Auch bei Lokomotiven sind die relativ lange -- sogar bei E- Loks-- zu sehen gewesen. ich glaub die letzten waren die 1042 ?

    Wenn nicht links oben im Bild nicht eine Farbdose stehen würde, ich täts nicht glauben. im ersten Moment wollte ich ihn fragen, wo das Abbruchhaus steht und wer es Besenrein gemacht hat.

    Solche Arbeiten gehören auf ein 50 x 50 Diorama und im Museum ausgestellt Und natürlich auch auf der Anlage, aber bei mehreren solchen "Modellen" verliert es sich in der " Masse" und das würde nicht die Baukunst beherzigen.


    Ich bin Fix und Foxy oder auf Österreichisch I pocks net


    :hammer::hammer::hammer::hammer::hammer:


    Spongebob Worship GIF - Spongebob Worship Worshipping GIFs

    2) Heute kommt wieder eine Billa Lieferung.

    Ich will sowas auch hier . Ich vermisse den Frühstücksbringdienst. Das hat ein Bekannter früher auch gemacht. jeden Morgen frische Semmeln, Brot, Kuchen, Quarktaschen (Topfengolatschen), wenn gewollt sogar fix und fertig belegte Semmeln,..... Ab 2001 hat sich das nicht mehr gerechnet, da hat er es aufgegeben. Mit knapp über 60 gehört man schon zur Risikogruppe ( und beginnender Faulitis) der zudem nur Öffis nutzen kann, wünschte ich mir das sehr.


    Um halb 8 aufgestanden, Pinkelbox einen Besuch abgestattet, (komm raus du Feigling, brauchst nur Pinkeln )

    Kaffeemaschine angeschaltet

    Rituelle Waschung,

    Körpertemperatur gecheckt

    Kaffee und Tschik am Balkon

    Langsam den Rechenknecht zum leben erweckt ( der ist langsamer als ich am Morgen-- Ohne Koffeingeht bei ihm anscheinend auch nicht)

    Post gecheckt

    Nachrichten , was gibt es neues?

    Forum alle neuen Beiträge gelesen, ( es werden jeden Morgen mehr)

    Zwischendurch immer wieder die Süchte nach Nikotin und Koffein befriedigen

    Einkaufsliste für den monatlichen Großeinkauf morgen fertiggestellt,

    Akzeptanz einer besonderen Tätigkeit reicht völlig.

    Find ich reicht nicht. Diesen Beruf muß man Leben, ich würde ob der Verantwortung besonders bei Patienten wie ich, die selten bis gar nicht auf ihren Arzt hören, alles hinschmeissen und in die Forschung gehen.

    Das war schon beim DRK so, ich hab immer gesagt, lasst mich mit Patienten nicht arbeiten, ich mach meine Technik und Sicherheit, wenn ihr Irgendetwas braucht, ich organisiere es.

    Na Bumm, Und das bei der Bezahlung die unsere Ärzte bekommen. Da steckt eine gehörige Portion liebe zum Beruf dahinter wenn man sowas erfährt. Ärzte haben sowieso meine allergrößte Hochachtung und Dankbarkeit, bei den haufen Stunden und dann noch die Verantwortung für das Leben der Patienten. Ihr seid doch Halbgötter in Weiss. Danke das es euch gibt, gilt selbstverständlich auch für die ganze Mannschaft im Spital, der Praxis und Labor.

    @ Florian.

    wenn jemand zum Studium länger braucht, weil er zB. nebenher noch arbeiten muß und Familie hat, zieh ich meinen Hut, das man es durchzieht.


    Lt. ihrer Vita mit Auslandsaufenthalten beim MIT und Harvard die ja nicht Kleptomanieunis sind und nicht Hinz und Kunz aufnehmen, so nehme ich an, das die Frau nicht die dümmste ist, also ihre Kurse sehr zügig abarbeiten kann. Auch weil bei den Unis auch nichts Umsonst ist, sondern richtig Geld kostet, schließe ich daraus, das ihr Studium nicht von der Sozialkasse bezahlt wurde, sondern ein betuchter background vorhanden ist, wo es sich doch entspannter arbeiten lässt.

    Also wieso 18 ! Semester? Die Frage soll hier nicht beantwortet werden, Das kann nur sie selbst, aber ICH mache mir dabei einige Gedanken.

    Bluetooth oder WLAN schalte ich manuell aus,

    Und die APP wieder ein. Oder kannst du das Mechanisch/elekrtrisch trennen ?

    Auf meinen Wischknochen hab ich auch alles abgeschaltet, bis auf die reine Telefonfunktionen+ SMS, trotzdem schaltet sich bluetooth oder Wlan ab und zu, ohne mein zutun, ein. Auch die Sperre für Datennutzung muß ich öfter kontrolieren ob sie auch wirklich ausgeschaltet ist. Online gehe ich mit dem PC, da brauch ich nicht auch noch den Knochen . Erstens gibt es kein so großes Smartphone das ich auch damit ohne Lupe herumsurfen kann und zweitens, warum soll ich dann zweimal bezahlen, stereo Internet hab ich nicht und brauch ich nicht. Wenn jemand ein 20 Zoll Smartphon hat , ich nimm es sofort.

    Ich denke mal, das wird so funktionieren. Die APP wird "Freiwillig" geladen und dann gehts los. Die App konfiguriert den Wischknochen so wie sie es braucht. Ultraschall und Bluetooth werden automatisch immer eingeschaltet sein ( man wird es dan am Stromverbrauch merken, wenn man alle 8 Stunden den Akku laden muß).

    Für mich die drängendere Frage ist aber: was passiert mit der App wenn alles vorbei ist? Wir kennen es doch vom PC her. Selbst wenn ich ein Programm lösche, bleiben irgendwelche Daten oder Spuren. Wer stellt sicher, das es dann nicht für später weiter genützt wird? Eine kurze Befehlssequenz ist schnell übertragen, ich merk es ja gar nicht, und der ganze Rotz wird von jemanden genutzt, der mir nicht gewogen ist. Ob das der Staat oder ein Privater ist , ist doch egal.


    zur Lokalisierung von Handys: Es ist technisch durchaus möglich, das Gerät OHNE GPRS auf EINEN Meter zu orten. Egal ob auf einen Gipfel oder im Keller. Ich hatte von meinen Arbeitgeber so ein Gerät, im Prinzip ein Handy, nur mit noch mehr Funtionen. Das ist dazu gedacht, bei unübersichtlichen Räumen bei Unfällen sofort Hilfe zu bekommen. Zb. man arbeitet in einer Fabrik im Keller, wo Maschinen betreut und gewartet werden müssen. Du hast einen Unfall, und bist besinnungslos, -- Herzinfarkt, Stromschlag, etwas hat dich am Kopf getroffen -- usw. Nach ein paar Sekunden geht der "Totmannruf" automatisch raus und die Ersthelfer finden dich und können dir helfen. Diese Dinger gibt es seit Jahren, ein jeder größerer Betrieb hat das. Und das ist nur was die Dinger offiziell können.

    Hier mal was für NEM 645 Fahrer.

    Beachtet den Vater, Hemdsärmelig und Rauchend neben seinen Sohn in der Wiege. Und vergleicht mit Heute. Wann habt ihr das letzte mal eine Mobawerbung in einer Nichtmobazeitung gesehen?


    Keine Fotobeschreibung verfügbar.

    Was brauchen wir jetzt noch so eine APP ? Die Regierung sagt doch, der Virus ist in Ö besiegt ? Die Zahl der Neuerkrankungen geht doch runter ?

    2018 durch Verkehrsunfälle Weltweit getötet: 1 350 000

    durch Krebs Weltweit gestorben: 9 560 000

    durch Rauchen Weltweit gestorben. 7 100 000


    Anzahl der Verstorbenen nur Heute am 04. 04. 2020: 137 403


    https://www.worldometers.info/de/


    da fallen doch die paar Amis doch gar nicht ins Gewicht.

    Ein kleiner Wermutstropfen ist aber doch, Die Mehrheit von den Gestorbenen hat Trump nicht gewählt. Aber an alle, die den "AMI" nicht mögen, es werden immer weniger davon.

    Wie sagt der gestandene Cowboy? Shit happen.