Die gesammelten Werke von max82

  • Servus Max!


    Kannst du mir einen Rat geben? Ich habe folgenden Spieth Klimaschneepflug gekauft!




    Kann ich den in eine ÖBB Version umbauen, oder hat es den bei der Öbb gegeben bzw woher beziehst du deine Schneepflug Info?


    Wunderschöne Modelle, die du uns zeigst!


    Mfg alex760

  • Nun folgt ein Modell, dass in der näheren Vergangenheit fertig geworden ist:
    Die 2060 wurde in der ersten Betriebszeit auch als Tandem eingesetzt; die Maschinen waren mit einer Steuerstange im Bereich der hinteren Pufferbrust versehen, es gab ein Steuerkabel an der Führerhausrückwand, etc.


    Anbei ein Foto meiner Umsetzung ins Modell:

  • Anbei ein Foto meiner Umsetzung ins Modell:


    ......mit viel Liebe zum Detail! Eine interessante Ergänzung des Fuhrparks!


    LG Michael

    LG Michael


    Meine Fotos sind selbstgeschnitzt, soweit nicht explizit auf eine fremde Quelle hingewiesen wird.

  • Auch am E-Lok Sektor hat sich was getan - die 1040 in der Ausführung Mitte der 50er-Jahre basiert auf einem Rivarossi-Fahrgestell.

    Dateien

    • IMG_5348b.jpg

      (255,58 kB, 338 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • die 1040 in der Ausführung Mitte der 50er-Jahre basiert auf einem Rivarossi-Fahrgestell.


    Hallo Max, das sieht verdammt gut aus, was Du aus einem MSE-Gehäuse machen kannst! Man beachte auch die richtig- als Regenablaufrohre- ausgeführten Griffstangen zu den Führerstandstüren!


    LG Michael

    LG Michael


    Meine Fotos sind selbstgeschnitzt, soweit nicht explizit auf eine fremde Quelle hingewiesen wird.

  • Nach einiger Zeit geht es wieder weiter mit der Modellvorstellung:


    -1040 mit glatten Stirnfonten


    -D40 der SKGLB

    Dateien

    • 1040.04 (11).JPG

      (160,8 kB, 223 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • D40 (3).JPG

      (158,74 kB, 191 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Beide sehr schön :38: !
    Die 1040 ist, nehme ich an, aus einem MSE-Gehäuse und einem Rivarossi-Fahrgestell entstanden...


    LG Michael

    LG Michael


    Meine Fotos sind selbstgeschnitzt, soweit nicht explizit auf eine fremde Quelle hingewiesen wird.

  • Danke!


    Wegen der 1040-ja, die Verwendung des Rivarossi-Fahrgestell als Alternative zu jenem von Kleinbahn hat sich bestens bewährt!

  • die Verwendung des Rivarossi-Fahrgestell als Alternative zu jenem von Kleinbahn hat sich bestens bewährt!


    Ja, Rivarossi läuft ausgezeichnet, was man sich von der Billigkonstruktion gar nicht erwarten würde...


    LG (und bitte, mehr Präsentationen ^^ )


    Michael

    LG Michael


    Meine Fotos sind selbstgeschnitzt, soweit nicht explizit auf eine fremde Quelle hingewiesen wird.

  • Hallo Mike!



    Das ist richtig! Für meine Ausführung des Jahres 1956 war es notwendig, einige Änderungen durchzuführen, Löcher zu verkitten und das Modell nach einem Farboto neu zu lackieren.


    Es ist unglaublich-obwohl mir von dieser Lok nur 6 Fotos bekannt sind, gibt es von mal zu mal geringfügige Änderungen! Meiner fehlt noch ein Flettner-Lüfter am Dach!

    Einmal editiert, zuletzt von max82 ()

  • Beschriftung hatte sie jedenfalls zur SKGLB-Zeit keine-das ist fix!


    Das Modell von Ferro-Train basiert auf der Hoffmann`schen HF200D, die vor einigen Jahren erhältlich war-siehe dazu auch den Bericht auf unserer Seite:
    http://www.schmalspur-europa.at/schmal_hf200d.pdf


    Die in der Tabelle angeführten Lackierungsvarianten waren damals der Wissenstand und danach hat sich auch FT orientiert.


    Das Farbfoto ist erst jetzt im Rahmen der Recherchen zum SKGLB-Buch von Bahnmedien aufgetaucht.


    Ursprünglich waren der Rahmen und das Fahrwerk sicher in Wehrmachtsgrau lackiert und wurde später auf Schwarz und Rot umlackiert. Bei der Gehäusefarbe fällt in Zusammenhang mit der SKGLB leider immer wieder Moosgrün RAL 6005. Das ist so sicher nicht für alle Fahrzeuge gültig, da man bei der Bahnverwaltung kein standardisiertes Grün verwendete. Meist wurde das angeschafft, was gerade günstig zu haben war. Beim Betrachten der wenigen Farbfotos in guter Qualität fällt auf, dass kaum eine Wagenlackierung der anderen gleicht; abgesehen von den unterschiedlichen Spuren der Verwitterung.


    Die D40 war gemäß dem Farbfoto von 1956 eher Tannen- als Moosgrün.

  • Meiner fehlt noch ein Flettner-Lüfter am Dach!


    Aber wenn, dann bitte mit Antrieb! ;)


    Freue mich schon auf weitere Fotos!


    LG Michael

    LG Michael


    Meine Fotos sind selbstgeschnitzt, soweit nicht explizit auf eine fremde Quelle hingewiesen wird.

  • Aber wenn, dann bitte mit Antrieb! ;)


    Freue mich schon auf weitere Fotos!


    LG Michael


    Hallo Michael!


    Das muss ich mir noch überlegen! ;)
    Machen wir nach einem kurzen Seitensprung zur SKGLB wieder am E-Lok-Sektor weiter:
    -1045 mit Altkasten (Umbausatz von Kastner)
    -1089.06 (Umbau der Roco 1189)
    -1189.02 (bloße Lackierungs- und Beschriftungsvariante)


    LG
    Markus

    Dateien

    • 1045.03 (4).JPG

      (133,94 kB, 174 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 1089.06 (7).JPG

      (200,39 kB, 199 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 1189.02 (3).JPG

      (239,21 kB, 172 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Der 1089 steht das Braun sehr gut. Und da mein ich nur die Optik, nicht dass jemand glaubt ich steh auf braunen Müll!!! :thumbdown: Ich weiss wohl, dass zwei (?) 1089 nach dem Krieg eine Zeitlang in der Schweiz fuhren um die Kosten für dort gemachte Ausbesserungen abzudienen.





  • Sehr schöne Modelle, Markus! Insbesondere die Kastner 1070.0 (1045), das ist eine meiner Lieblingsloks. An Deinen Lackierungen sollte ich mir ein Beispiel nehmen, ich verwende meistens einen zu sehr glänzenden Lack... :38:


    LG Michael

    LG Michael


    Meine Fotos sind selbstgeschnitzt, soweit nicht explizit auf eine fremde Quelle hingewiesen wird.