Entstehung & Info

  • leider musste ich auf der von der kriegsdampflok hergerichteten 77er genau das gleich wie bei meiner erblicken, das ste70 so schön behoben hat.


    das weiss der radreifen entfernt sich leider sehr gerne und sieht dann etwas - na sagen wir mal gaga aus ... :pinch:


    ich denke mir halt, dass das ausbessern, das ganze nur noch schlimmer machen würde.

  • Hab gestern die Lämpchen doch anders geschaltet und zwar in Serie mit dem Original-Widerstand. So habe ich den Vorteil, dass nicht gleich alle drei kaputt gehen, wenn eines durchbrennt. Die Weintert-Platine bringe ich zusätzlich zum Decoder kaum unter.

  • Ich :love: dieses Forum. Dank an alle für die Untersatützung. Spart viiiiel Zeit und Geld mit euren Tips und Infos. :46:

    Gruß aus dem Wilden Westen


    Gerhard


    und sie bewegt sich doch.

  • das weiss der radreifen entfernt sich leider sehr gerne und sieht dann etwas - na sagen wir mal gaga aus ... :pinch:


    ich denke mir halt, dass das ausbessern, das ganze nur noch schlimmer machen würde.


    - Lok an Strom anschließen und die weißen Radreifen bei laufendem Motor mit feinem Schleifpapier abziehen, mit Druckluft reinigen und danach ebenso bei laufendem Motor mit feinem Pinsel und Kunstharzlack (der hält einfach besser) nachziehen. Vorlaufachsen gegebenenfalls in die Bohrmaschine spannen, bei selber Prozedur... ;)


    LG Michael

    LG Michael


    Meine Fotos sind selbstgeschnitzt, soweit nicht explizit auf eine fremde Quelle hingewiesen wird.

  • Nimm insgesamt 6 Dioden, stark genug für den Motorstrom. Bis 1A könnte das 1N4001 sein. (Ohne Gewähr)
    Schalte jeweils 3 Dioden in Serie, diese 3er-Packs zueinander antiparallel (d.h. der eine Strang sperrt in die eine Richtung, der andere in die andere)
    An jeder Diode fällt eine Spannung von ca. 0,6-0,7 V ab, weitestgehend unabhängig vom Strom.
    Nimm daher an jeweils 2 Dioden, die in Serie sind, die Spannung für jeweils die Lämpchen für eine Richtung ab. Das sind also ca. 1,2-1,4 V. Die 3. Diode in Serie ist für den Richtungswechsel notwendig.
    Schalte diese antiparallel kombinierten Dioden mit dem MOTOR in Serie.
    Sobald eine Spannung größer als ca. 2 V am Motor anliegt, gibt es an den Dioden den Spannungsabfall, meist noch bevor der Motor dreht. Das heißt, die Lichter leuchten schon im Stand!


    Danke für den Tipp, Lohengrin! Die Idee finde ich genial, ist mir bis jetzt noch nicht untergekommen! :38:


    LG Michael

    LG Michael


    Meine Fotos sind selbstgeschnitzt, soweit nicht explizit auf eine fremde Quelle hingewiesen wird.

  • Hab gestern die Lämpchen doch anders geschaltet und zwar in Serie mit dem Original-Widerstand. So habe ich den Vorteil, dass nicht gleich alle drei kaputt gehen, wenn eines durchbrennt.


    Aus meiner Erfahrung brennen dann, wenn Du die Birnchen hintereinander (in Serie) schaltest, meist alle Birnchen durch, wenn es z.B. durch einen Kurzen zu einer Überspannung kommt. - Oder, liege ich da falsch?


    LG Michael

    LG Michael


    Meine Fotos sind selbstgeschnitzt, soweit nicht explizit auf eine fremde Quelle hingewiesen wird.

  • Bei Schaltung in Serie gilt:
    Brennt ein Birnchen durch geht gar nichts mehr, da der Stromkreis unterbrochen wird!
    Gilt übrigens auch für LED´s in Serie geschalten.


    LG
    rocofan2 alias Lokdoktor

  • Brennt ein Birnchen durch geht gar nichts mehr, da der Stromkreis unterbrochen wird!


    Jawohl, Herr Doktor! (das ist aber klar).
    Die Gefahr ist nur, dass es die restlichen Birndln auch mitreißt...


    LG Michael

    LG Michael


    Meine Fotos sind selbstgeschnitzt, soweit nicht explizit auf eine fremde Quelle hingewiesen wird.

  • Meine Antwort bezog sich auf ein ganz normales, altersbedingtes Durchbrennen eines Birnchens........


    Bei einer starken Überspannung (durch Kurzschluß) brennen wahrscheinlich wirklich alle Birnchen auf einmal durch....


    LG
    rocofan2

  • Ja, wirklich scheeeeeeeeeeeeeeeeeen - ial! :46: :46: :46:


    Gratuliere! Michael

    LG Michael


    Meine Fotos sind selbstgeschnitzt, soweit nicht explizit auf eine fremde Quelle hingewiesen wird.

  • Obwohl mir die grünen Dampfe eigentlich nicht so gefallen, aber die ist zum Niederknien!!! :thumbsup:


    mike, Du nimmst mir die Worte aus dem Mund.


    Sabber, sabber, Gier, hechel, hechel..........................

    Nineteen Eighty-Four

  • Sakrahittn da hast da aber selber des beste Geburtstagsgeschenk gemacht.

    Schoenen Gruss aus Bali
    Peter


    Rocoline & Piko A
    Rocomotion 5.8 mit Multimaus
    Brand / LDT Decoder
    Lenz Gold/Silver Lokdecoder
    Rollmaterial Querbeet