Modellbahngeschäfte in Wien

  • Ich interpretiere das so, dass sich im Geschäft ein Teil einer Anlage befindet, von dem die Herkunft noch nicht ganz geklärt ist, der aber wahrscheinlich vom MEG-Wien Süd stammt. ;)

    Alle Fotos ohne zusätzliche Quellenangabe sind selbstgemacht!

  • Das Geschäft kenn ich gut, naja die Eigentümerin wird halt in Pension gegangen sein. Blöd nur, denn ich wollte von dort eigtl noch ein IGRA-Modell kaufen. Somit hat der 3. Bezirk nun keinen Modellbahnhändler mehr.

  • Das Geschäft ist weder durch eine zeitgemäße Internetpräsenz noch durch attraktive Preise aufgefallen, dafür durch ausgesuchte Öffnungszeiten. Ich gehe dort öfter vorbei, es gab zuletzt einige Aktionen, aber von Abverkauf oder Geschäftsschließung hat man auch keine große Ankündigung gesehen.

  • Ich muss Weichensteller Recht geben. Ich ging auch öfters durch die Marxergasse an diesem Geschäft vorbei .... die Öffnungszeiten waren "schräg", das Angebot bot außer IGRA auch nichts abseits des Mainstreams, das mich veranlasst hätte, das Geschäft zu besuchen. Wenn ich mich recht erinnere, wurde die Geschäftsfläche in der letzten Zeit verkleinert.

  • Es ist eigtl schon erschreckend, wieviele Händler allein in den letzten drei Jahren verschwunden sind. 2018:Kleinbahn-Schottenring, 2019:Hilpert, 2020:kkmb-Magazin, 2021:Hobby-Technik, Kleinbahn. Und da hab ich noch nicht einmal die Händler einbezogen, die zwar noch existieren aber ihre Modellbahnabteilung aufgegeben haben. Wenn das in der Frequenz weitergeht wird am Ende des begonnenen Jahrzehnts nicht mehr viel übrig sein vom Wiener Modellbahnhandel!

  • Ich kaufte bei Hobbytechnik vor Jahren Spur 0 Gleise,die hatte sonst kein Geschäft in Österreich,

    so viele Jahre nach der Produktion. Sonst eher ohne Überraschungen und ich stand öfters vor

    verschlossener Tür.

    Bilder von mir sind Urheberrechtlich geschützt.

  • Es ist eigtl schon erschreckend, wieviele Händler allein in den letzten drei Jahren verschwunden sind. 2018:Kleinbahn-Schottenring, 2019:Hilpert, 2020:kkmb-Magazin, 2021:Hobby-Technik, Kleinbahn. Und da hab ich noch nicht einmal die Händler einbezogen, die zwar noch existieren aber ihre Modellbahnabteilung aufgegeben haben. Wenn das in der Frequenz weitergeht wird am Ende des begonnenen Jahrzehnts nicht mehr viel übrig sein vom Wiener Modellbahnhandel!

    Kober wäre noch zu nennen, das ist allerdings bereits 5 Jahre her. =O

  • Kober und Hilpert waren (auch) allgemeine Spielwarengeschäfte, das Zusperren des KkMB-Magazins hat nix mit fehlender Nachfrage zu tun, und Kleinbahn samt Filialen ist eher ein positives Beispiel für geordnetes Zusperren eines Betriebes, da liegen die Gründe schon Jahr(zehnt)e früher. Und die aktuelle Schließung in der Marxergasse ist durch die fehlende Marktpräsenz kein Wunder, wär bei einem Blumengeschäft wohl genauso gelaufen.

  • Dafür gibt es schon länger und stabil die Spezialisten wie Memoba, Midellbahndiskont, Tina und viele mehr, die uns mit den für uns wichtigen Produkten versorgen, mit leicht rabattierten Preisen.

    ÖPBB

    Österreichische Peter & Basti Bahn


    - Digitale H0 Epoche 6 Anlagenbaustelle nach Wiener Vorbildern

    - Steuerungssoftware: Rocrail

    - Anlagenelektronik: OpenDCC, RocNet, RFID, MQTT, DIY, ...

    - Fahr-Decoder: ZIMO ist mein Favorit

    - Fuhrpark: die üblichen Hersteller Österreichischer Modelle

  • Dafür gibt es schon länger und stabil die Spezialisten wie Memoba, Midellbahndiskont, Tina und viele mehr, die uns mit den für uns wichtigen Produkten versorgen, mit leicht rabattierten Preisen.

    Zum Glück gibt es noch viele andere! Wobei wir glaube ich in Wien recht gut mit Moba Händlern versorgt sind. :-)

    Bilder ohne Quellenangabe oder Link sind von mir.

  • Das stimmt allerdings. Ich hab mir einmal sagen lassen, dass es zB. in München, angeblich, nur mehr ein einziges Modellbahnfachgeschäft gibt.

    München ist im Vergleich zu Wien,aber auch ein Kaff.:he:

    Bilder von mir sind Urheberrechtlich geschützt.

  • Das stimmt allerdings. Ich hab mir einmal sagen lassen, dass es zB. in München, angeblich, nur mehr ein einziges Modellbahnfachgeschäft gibt.


    Ja, Gleis 11, direkt am Hauptbahnhof.


    gleis-11-modelleisenbahn-1.jpg


    Hier in der Liste sind aber auch noch andere Modellbahngeschäfte angegeben. Inwieweit die noch aktuell sind entzieht sich meiner Kenntnis.

  • Ich persönlich bedaure sehr, daß mir im Laufe der Zeit die ganzen Spezialgeschäfte abhanden gekommen sind und die meistens dort exklusiv angebotenen Artikel, wie Much mit Heless Stromabnehmer und den Exact Beschriftungsbögen, Edlhaimb-Memoba mit seinen Getriebeteilen für den Selbstbau, vorbildliche Signale und Oberleitung, Ruggi beim Margaretenplatz mit seinen Ms-Profil Sortiment, Viego Gumpendorferstraße, Bieber Burggasse, Stropek Bibergasse, Gerard, Wernegger......

    Viele Dinge bekommt man gar nicht mehr, andere trotz Internet nur sehr umständlich, finde ich.

    Außerdem waren dort diverse Fachgespräche oft sehr aufschlußreich.

  • Der Beginn meiner Modellbahn Kariere geht auf das 1957 zurück da bekam ich meine erste Märklin

    Garnitur. Mir sind noch einige in Erinnerung Adamcic Margarethenstrasse. Ing. Conerth hinter dem

    Schwendermarkt in der Ölweingasse Fa. sommer in der Neubaugasse



    LG Erich

    LG Erich Wien