Milchwaggon

  • +)Hallo!


    Ich habe seit kurzem den ÖBB Milchbehälterwagen von Märklin, ein sehr schönes Epoche III Modell. Da ich auf meiner Anlage vorbildgetreuen Betrieb nach Fahrplan mit Wagenkarten und Frachtbriefen machen möchte, bräuchte ich Informationen über Umläufe und Einsätze dieser Wagen. Wie hat so ein Tagesablauf für so einen Wagen ausgesehen?
    Wer von Euch weiß da was?


    Viele Grüße


    Streckengeher

    2 Mal editiert, zuletzt von Streckengeher ()

  • Vor ein paar Jahren hat Märklin ein Set herausgebracht mit einem Milchwagen, einem 4achsigen Tankwagen "Kronenöl" und einem offenen Güterwagen (Nachbau der DRB Type "Klagenfurt") alle in ÖBB Epoche III Ausführung. Da kommt er her.


    Da den Modellbahnherstellern jetzt wirklich die deutschen Vorbilder ausgehen (siehe die Doppelentwicklungen oder die Entwicklung von Neuheiten, die anderswo schon lange im Programm sind z Bsp.: die "neue" 24er von Roco ) entdecken die Hersteller zunehmend den heimischen Markt und bringen interessante Neuerscheinungen auch für die Epoche III ( für die es bislang fast nur Farbvarianten gab.) Eine positive Entwicklung!


    Vielleicht bekommen wir sogar ein mal eine ÖBB 75er (ex kkStB 229er )?


    :D Man wird doch wohl noch träumen dürfen... :D

  • Ich hätte Euch gerne ein paar Fotos von bereits früher erhältlichen ÖBB-Milchbehälter-Transportwaggons gezeigt,
    aber 20 KB sind ja ein Witz, da hat das Foto dann nur Briefmarkengröße ;(


    + schon in den 1970ern gab es einen ÖBB-Milchwaggon von Liliput,
    (ich finde in gerade nicht, da auf einer Börse ohne OVP erworben und jetzt in neutraler Schachtel), NÖM (Niederösterreichische-Molkerei) glaube ich, Epoche III, es gab aber auch Waggons mit anderen Molkerei-Aufklebern auf den Milchkesseln (?)


    + 2000/2001 gab es ein Märklin-Set:
    Märklin 46252 Milchtransportwagen-Set : 2 Milchwagen der Schärdinger-Molkerei, Epoche IV
    Bild vom Märklin-Set


    + das bereits von User Streckengeher erwähnte Österreich-Set von Märklin:
    Märklin 47908 Wagen-Set – 3 Oldtimer-Güterwagen, ab 2003 im Programm: einer der Wagen ein Milchtransporter der WIMO (Wiener-Molkerei), Epoche III
    Bild vom Set


    Für 2007 wurde jeweils ein Waggon von Märklin und Trix angekündigt:
    + Trix 24512 Milchtransportwagen, Stainacher Molkerei, Steiermark
    Bild vom Waggon


    + Märklin 46211 Milchtransportwagen, Molkereigenossenschaft Wolfsberg, Kärnten
    Bild vom Wagen


    Beide Waggons Epoche III und demnächst erhältlich.

    Mit freundlichen Grüßen
    Nordbahnbertl

    2 Mal editiert, zuletzt von Nordbahnbertl ()

  • Bei den Milchwaggon-Zügen gab es mind zwei "Arten":


    + an Personenzüge und/oder "Sammlern" angehängte weiße Kühlwaggons, wo bei jedem Bahnhof, bei jeder Haltestelle die Milchkannen eingesammelt wurden! Die beladenen Waggons wurden dann in die Molkereien gebracht und dort die Milch weiterverarbeitet.


    + ebenfalls an Personenzüge und Sammlern angehängte Milchtransport-Waggons, zB als es noch Milchgeschäfte gab:


    zb auf der Vororte-Linie in Wien wurden die einzelnen Milchbehälter von Fuhrwerken abgeholt und zu den Milchgeschäften gebracht, dort holten sich die Hausfrauen mit kleinen Milchkannen ihre Milch ab!


    Jeweils mehrere Fotos findet Ihr
    im Bahn im Bild-Band 58 "Die Vororte-Linie in Wien", Verlag Pospischil
    und im Bildband "Wagners Werk für Wien" Verlag Slezak

    Mit freundlichen Grüßen
    Nordbahnbertl


  • na dann passt eh, ich dachte wir reden schon über die beiden ;)


    den von liliput angekündigten hollabrunner milchwagen,
    haben wir uns selbst gebaut 8) - aus einem billigen bierwagen ;) - schaut super aus...

  • Ich probiere es mit den 20KB-Anhängen, erkennen wird man nicht viel ...


    @ Admin: gibts für solche Fälle die Möglichkeit größere Bilder einzustellen? Danke.


    Edit 1: Danke an tschipi, auf die Liliput-Ankündigung des "Hollabrunners" hatte ich schon vergessen! Hast Du ein Foto der Bastelarbeit?


    Edit 2: Milchtransport-Waggons verkehrten /standen bis in die 1990er nach/bei Wien Nord/Praterstern! Ebenso in Penzing, wo sich die Schärdinger-AB zwischen Penzing und Hütteldorf befand!


    Anhang 1: eine T56 hat einen Sammler nach Gersthof (Wien-Vorortelinie) gebracht und verschiebt auf den Bahnhofsgleisen, der Zug besteht fast nur aus Milchtransport-Waggons, ein Waggon ist hinten beim Kran zu erkennen.
    Foto: Fröhlich


    Anhang 2: der Kran zum Milchbehälterverladen in Gersthof 1951,
    ein Milchbehälter wird gerade auf einem Pferdeanhänger verladen.
    Foto: Slezak


    Anhang 3: der Pferdeanhänger mit dem Milchbehälter unterwegs in Wien zu den Milchgeschäften.
    Foto: Slezak

    Mit freundlichen Grüßen
    Nordbahnbertl

    4 Mal editiert, zuletzt von Nordbahnbertl ()

  • hier das gewünschte bild.


    einziger "schaden" - an alles wurd gedacht - es wurden klebefolien angefertigt - nur bei ladegut steht noch immer BIER ? - war vielleicht der wunsch vater des "nicht ausbesserns ;)"

  • +) Hallo Kollegen!


    Vielen Dank für die tollen Photos und die Auskünfte!


    Frage: Wurden die Vorbilder des Märklin-Milchtransportwagens ausschließlich zum Transport von der Molkerei zu den Geschäften verwendet oder auch zur Anlieferung von Milch zu den Molkereien?


    Gruß


    Streckengeher

  • Ich habe einmal ein Bild gesehen, auf dem bringt eine 2067 in Penzing einige Milchbehälter-Transport-Waggons zur AB der Schärdinger-Molkerei.


    Ob die voll waren und Milch brachten
    oder
    leer waren und Milch holten ...
    - keine Ahnung! ;(


    Aber auf der MoBa ist es eigentlich wurscht
    oder willst Du wirklich Milch einfüllen?!?! 8) :D :tongue:

    Mit freundlichen Grüßen
    Nordbahnbertl

  • Nordbahnbertl


    könntest du mir die 3 oberen bilder vielleicht als mail zu kommen lassen?
    auf den briefmarken ist leider nicht viel zu sehen.


    ich könnte sie evtl. grösser ins forum einstellen...


    bzw. über meine webpage verlinken.


    thx4doin' +)

  • So, hier die ersten Bilder von Milchzügen, diesmal von und mit Erlaubnis von User Bahnherby / EBFÖ III


    Stainach-Irdning:



    Wenn Ihr die Bilder anklickt, werden sie größer dargestellt

    Mit freundlichen Grüßen
    Nordbahnbertl

  • Die drei Bilder von der Vororte-Linie nochmals,
    dank image shack diesmal größer:


    Versorgung der Wiener Bevölkerung mit Milch in den 50/60er-Jahren, Bf Gersthof:




    Aus "Wagners Werk für Wien - Gesamtkunstwerk Stadtbahn", Verlag Slezak


    Ein sehr empfehlenswertes Buch, das in keiner Eisenbahn-Fan-Büchersammlung fehlen sollte!!!

    Mit freundlichen Grüßen
    Nordbahnbertl

    2 Mal editiert, zuletzt von Nordbahnbertl ()

  • Und weil ich gerade die Erlaubnis auch von User "Eisenbahn" / EBFÖ III, erhalten habe:


    Nordbahnhof 1975, damals gab es noch jede Menge Verschub,
    die Kohlenrutschen waren noch im Betrieb
    und eine Menge Milch wurde per Bahn transportiert! 8)
    Foto anklicken = größer ...

    Mit freundlichen Grüßen
    Nordbahnbertl

    Einmal editiert, zuletzt von Nordbahnbertl ()

  • :D Herrliche Bilder- Epoche III pur! Es fällt auf, wieviel Betrieb damals noch auf relativ kleinen Bahnhöfen auf Ladestraßen und Güterabfertigungsanlagen herrschte. Jedes Photo ist eine echte Fundgrube...

  • Zitat

    Original von Streckengeher
    :D Herrliche Bilder- Epoche III pur! Es fällt auf, wieviel Betrieb damals noch auf relativ kleinen Bahnhöfen auf Ladestraßen und Güterabfertigungsanlagen herrschte. Jedes Photo ist eine echte Fundgrube...


    Danke für die Blumen! :]


    Kleine Korrektur:


    Epoche III sind nur die drei sw-Bilder vom Bahnhof Gersthof,
    Selzthal (Schnecke, Computer-Lok-Nummer) ist späte Epoche IV und
    das Foto vom Nordbahnhof (1975) ist frühe Epoche IV! ;)


    Wobei das Foto von der Nordbahnhof-Szene, hätte man es in der Epoche III (-1968) aufgenommen,
    auch so möglich gewesen wäre, eventuell halt die 1042 in grün,
    alle anderen sichtbaren Fahrzeuge gab es auch schon in Epoche III so,
    und die Umbeschriftung der Fahrzeuge (vor allem der Güterwagen) dauert sowieso immer einige Jahre.

    Mit freundlichen Grüßen
    Nordbahnbertl