Tender Liliput ÖBB 153

  • Danke Matthias Knolli für Deine Initiative. Es ist wichtig dass Liliput hier aufmerksam gemacht wird, dass es da eine offenbar größere Reklamation gibt.

    Ich glaube aber, dass es zur Dokumentation genügt, eine Mail mit Foto des schadhaften Teils zu schicken und nicht gleich die ganze Lok. Wenn der Produktmanager 20 derartige Mails bekommt, wird ihm das Ausmaß der Sache schon klar.

    LG Andreas

    So sehe ich das auch.


    Natürlich wollen sie am Ende die hinigen Modelle sehen, bevor sie wirklich was schicken, aber im Moment ist es wichtig, dass sich möglichst viele melden. Es geht ja nur darum, Liliput erst einmal dazu zu bringen, sich mit der Sache zu beschäftigen. Man kann ja Rechnung und Fotos beilegen, damit die sehen, es sind wirklich verschiedene und vor allem viele Leute, die sich beschweren. Mehr als 20 Reklamationen sollten es schon sein. Sonst würd ich als Liliput jedem der 20 einen Gutschein anbieten und die Sache ist erledigt...


    Wenn jetzt jeder sein Modell hinschickt, dann erhöht sich halt etwas der Druck und auf jeden Fall auch der Ärger bei Liliput, weil die Kunden dann sicher häufiger nachfragen und die Modelle müssen ja irgendwann auch wieder zurückgesendet werden. Mag schon sein, dass es die Leute mehr kratzt, wenn 300 Schachteln mit reklamierten Loks rum stehen, egal ob gerechtfertigt oder nicht.


    ich denke Liliput Wien sind da die Hände gebunden und deshalb spielen die tote Maus. Nachdem ja Bachmann China der eigentliche Hersteller ist, müßte man den bez. verborgenem Mangel klagen was ich als völlig aussichtslos ansehe.

    Was heißt Hände gebunden. Klar ist, dass da für alle Beteiligten rechtlich wenig zu holen ist.


    Also geht es darum, dass (1) Liliput als Markenhersteller Geld in die Hand nimmt, um das Problem aus der Welt zu schaffen, bevor die eigene Marke Schaden nimmt und Kunden in Scharen die Liliputmodelle im Regal liegen lassen und (2) der Unterlieferant den Schaden ggü Liliput beseitigt, weil er sonst keinen Auftrag mehr kriegt. Im Idealfall steht also auch der Unterlieferant, der die Sache verbockt hat, dafür mit ein. In der Realität werden alle das Thema klarerweise lieber aussitzen und möglich nichts ändern wollen. Gerade deshalb ist es richtig und wichtig, Liliput damit zu konfrontieren. Nur damit wahrt man erst einmal die Chance und erhöht vielleicht die Sensibilität, wenigstens künftig darauf mehr zu achten.


    Wegen einem Modell im Wert von 300 EUR klagt kein Mensch, aber eine Reklamation kann man schon rauslassen...


    Im Übrigen wäre das ein gutes Thema für kritischen Journalismus in der Modellbahnbranche ..."Wie ein Markenersteller durch eine kulante Lösung den Wert der Modelle seiner Kunden erhält..." (...oder eben nicht)

    ;):)

  • Und wie ist die Verteilung der bisher bekannten schadhaften Varianten, ist hauptsächlich die 153 betroffen?

    Alle Fotos ohne zusätzliche Quellenangabe sind selbstgemacht!

  • Hoffentlich kömma das Thema bald löschen....

    Gruß Matthias

    "Wo ist der kompetente Mitarbeiter wenn man ihn braucht? - In der Werkstatt, wo sonst?"

    Zum Inhaltsverzeichnis der Werkstatt ----> hier lang!! :hammer:


    "Bilder? Grundsätzlich von mir. Grundsatz = es gibt Ausnahmen" :]

  • Man kann es optimistisch sehen in der Weise, dass es hoffentlich bald eine Lösung des Problems gibt, wobei ich das Thema auch dann nicht löschen würde... (und ich will auch niemanden unter Druck setzen ;))

    Alle Fotos ohne zusätzliche Quellenangabe sind selbstgemacht!

  • Warum willst die ganzen Bemühungen vom Wolfgang und dem Zeichner und Drucker löschen.


    Er hat seitenlang um Geduld gebeten.

    Das ist ganz einfach erklärt:


    Hätt ich die Scheißkiste damals nicht zerlegt wissat es genau keiner dass sich das Ding selber zerlegt.


    Abgesahnt haben an Dank genau: Kana. Erst nach Predigten in aller Religionsmanier kommen dann auf einmal die Danksagungen auf die ich gut und gern verzicht'.


    Ich bereue zutiefst diesen Fehler gefunden zu haben, bis heute.


    Sogar der Hersteller setzt sich ein!!!! Der Hersteller!!!!

    Und ihr sitzt vor euren PC's und klopft weiter in die Tasten.


    Das Ausmaß dieses Gebrechen war keinem bewusst.


    Ich hab mir den Arsch halb aufgerissen und werde dafür dankend verarscht. Von vorne bis hinten.


    Deswegen will ich dieses Thema einfach erledigt haben, in der Hoffnung nie wieder etwas davon zu hören.

    Schön dass ma a Lösung haben, die ich sehr begrüße. Aber auch da wurde Seitenlang vorher diskutiert-unnedig. Komplett unnedig.


    Die Geduld um die Gebeten wird ist bis heute nicht vorhanden. Wo ist diese Geduld die dauernd gepredigt wird? WO?! Dann könnt ma die Kisten auch zu Liliput schicken.

    Gruß Matthias

    "Wo ist der kompetente Mitarbeiter wenn man ihn braucht? - In der Werkstatt, wo sonst?"

    Zum Inhaltsverzeichnis der Werkstatt ----> hier lang!! :hammer:


    "Bilder? Grundsätzlich von mir. Grundsatz = es gibt Ausnahmen" :]

  • Hallo Freunde,


    vorweg: ich besitze keine Liliput ÖBB 153 und bin daher nicht betroffen.


    Aber: Ich finde es ganz hervorragend wie hier die Initiative ergriffen wird und


    a) ad hoc zur Selbsthilfe gegriffen wird und Ersatz konstruiert wird sowie

    b) der Kontakt zum Hersteller hergestellt wird und dieser ebenfalls Abhilfe in Aussicht stellt


    [zeitliche Reihenfolge, nicht wertend]


    Die Gruppendynamik zur Aufdeckung des Problem, der kollektiven Vermessung und die Kontaktaufnahme über mehrere Wege zum Hersteller ist beeindruckend, das zeichnet dieses Forum aus - ich bin begeistert.


    Mein subjektiver Eindruck, eine Lösung


    über den Weg a) wird offensichtlich schnell umgesetzt sein

    über der Weg b) wird wohl etwas länger dauern


    Jeder Besitzer dieser Lok darf selbst entscheiden ob er seine Lok


    - mit der Lösung a) renoviert

    - mit der Lösung b) renoviert

    - im Mistkübel entsorgt


    Jeder darf wohl auch zu diesen Lösungsansätzen seine Meinung und seinen Senf dazugeben, das liegt in der Natur der Sache in einem öffentlichen Forum.


    Wenn jemand keinen Plastikrahmen einsetzen will ist das OK

    Wenn jemand seine Lok (oder den Rahmen) nicht zu Liliput schicken will ist das auch OK

    Wenn jemand beides nicht will dann bleibt jedenfalls der Mistkübel als Option... :)

    Wenn jemand nur meckern will dann kann er das wohl auch tun solange es nicht beleidigend ist.


    Just my 2 cents


    lg Peter

    ÖPBB

    Österreichische Peter & Basti Bahn


    - Digitale H0 Epoche 6 Anlagenbaustelle nach Wiener Vorbildern

    - Steuerungssoftware: Rocrail

    - Anlagenelektronik: OpenDCC, RocNet, RFID, MQTT, DIY, ...

    - Fahr-Decoder: ZIMO ist mein Favorit

    - Fuhrpark: die üblichen Hersteller Österreichischer Modelle

  • ... Ich finde es ganz hervorragend wie hier die Initiative ergriffen wird ...

    Ganz genau und niemand verarscht hier jemanden. Bitte Matthias krieg dich wieder ein;- das ist doch Unsinn, wir alle wissen es zu schätzen, dass du, erstens draufgekommen bist und zweitens dich an Liliput gewandt hast. Ich denke aber, dass man da ruhig mehrere Wege gehen kann, weil Erfolgsgarantie gibt es nicht. Die lobenswerte Einstellung vom deutschen Produktmanager, bedeutet nicht, dass Bachmann auf ein Projekt, welches produktionstechnisch vor mehr als 7 Jahren abgewickelt wurde in unserem Sinne positiv reagieren wird. (Liliput hat die Lok in 2 Varianten übrigens noch immer für 407 Pfund (!) im Programm) Es ist also nur vernünftig sich mehrere Möglichkeiten an Ziel zu kommen, offen zu lassen. ;)

  • Das ist ganz einfach erklärt:

    Sogar der Hersteller setzt sich ein!!!! Der Hersteller!!!!

    Und ihr sitzt vor euren PC's und klopft weiter in die Tasten.

    Ich hab mir den Arsch halb aufgerissen und werde dafür dankend verarscht. Von vorne bis hinten.

    Deswegen will ich dieses Thema einfach erledigt haben, in der Hoffnung nie wieder etwas davon zu hören. Schön dass ma a Lösung haben, die ich sehr begrüße. Aber auch da wurde Seitenlang vorher diskutiert-unnedig. Komplett unnedig.


    OIDA!

    Verkrampf Die net.

    Lass die Oaschbacken locker! Sonst kannst damit noch Nüsse knacken... :(

    Kommt Zeit, kommt Rat, kommt Lösung... :thumbup:


    ... memoba hat noch immer einige im Angebot. Wäre interessant hier nachzuhaken.


    Nicht nur nachhaken.

    Gleich noch im Geschäft den Tender zerlegen und nachsehen wies der Zinkpest so geht.

    Noch bevor mans kauft und bezahlt hat....

  • Ich dachte dass wir hier über das eigentliche Problem, und nicht persönliche Befindlichkeiten diskutieren.

    Bis auf Weiteres mach ich zu.

    Gibts ja nicht :wacko:

    Liebe Grüße.

    Wolfgang

    Quality since 1958

    Sofern nicht anders angegeben, bin ich der Urheber der in meinen Beträgen geposteten Bilder.

  • So, angeblich gehts sachlich weiter.

    Liebe Grüße.

    Wolfgang

    Quality since 1958

    Sofern nicht anders angegeben, bin ich der Urheber der in meinen Beträgen geposteten Bilder.

  • Liebe Leut', ich darf euch informieren:


    Sehr geehrter Herr Wasined,


    es wäre natürlich Unsinn, wenn alle das bereits ausgebaute Zinkteil wieder einbauen müssten.


    Auch Sie sollten Ihr für Soundeinbau umgebautes Modell lieber behalten. Das Risiko, dass Sie es nicht wieder in genau dem Zustand zurückerhalten, wäre viel zu groß.


    Das Problem an der ganzen Sache ist, dass wir dieses Teil nicht einzeln zum Austausch haben. Wir haben lediglich das komplette Tender-Chassis als Austauschteil, bei dem aber das Zinkteil definitiv aus derselben Herstellung ist wie das in den Loks. Also nützt es uns nichts.


    Das heißt, wir können aktuell keinerlei zufriedenstellenden Ersatz liefern. Und für eine Nachbestellung der Zinkteile haben wir bisher noch zu wenig Reklamationen/Rückmeldungen erhalten.


    Sollten wir noch genug Reklamationen erhalten (bei denen dann hoffentlich auch mal Loks komplett zurück geschickt werden zwecks Begutachtung), wird es bei aktueller Lage mit Sicherheit mindestens ein Jahr dauern, bis wir Ersatz haben. So viel wissen wir jetzt schon mal… Leider nicht schön, aber Fakt.


    Bis dahin heißt es also jetzt warten – ob wir nun wollen oder nicht.


    Freundliche Grüße



    Von dem her - alles sefe liebe Modellbahner. ;)

    Gruß Matthias

    "Wo ist der kompetente Mitarbeiter wenn man ihn braucht? - In der Werkstatt, wo sonst?"

    Zum Inhaltsverzeichnis der Werkstatt ----> hier lang!! :hammer:


    "Bilder? Grundsätzlich von mir. Grundsatz = es gibt Ausnahmen" :]

  • Also fleißig reklamieren, aber ich glaube, es zahlt sich aus, das Projekt mit dem Forums-Ersatzrahmen weiter zu verfolgen.

    Geeeeenau. Der Meinung bin ich auch. Also lasst das Postfach von Liliput glühen!!! :evil:

    Gruß Matthias

    "Wo ist der kompetente Mitarbeiter wenn man ihn braucht? - In der Werkstatt, wo sonst?"

    Zum Inhaltsverzeichnis der Werkstatt ----> hier lang!! :hammer:


    "Bilder? Grundsätzlich von mir. Grundsatz = es gibt Ausnahmen" :]

  • Liebe Leut', ich darf euch informieren:


    Wir haben lediglich das komplette Tender-Chassis als Austauschteil, bei dem aber das Zinkteil definitiv aus derselben Herstellung ist wie das in den Loks. Also nützt es uns nichts.

    Danke und es stimmt mich sehr positiv das Liliput ehrlich Auskunft gibt und nicht nach dem Prinzip friß Esel oder stirb einfach Ersatzteile schickt die aus derselben problematischen Charge wären.


    Als Lokbesitzer würd ich jedenfalls sowohl bei dem in Entwicklung befindlichen Kunststoffteil von Wolfgang zuschlagen als auch bei LP Bedarf anmelden denn es ist ja auch nicht ganz auszuschließen das beispielsweise die Gußform nicht mehr auffindbar/nutzbar wäre; KB konnte ja davon auch paar Lieder singen...;)

  • Du meinst also direkt an die von dir angegebene Mailadresse vom Produktmanager...

    Diese diese: bachmann@liliput.de

    Gruß Matthias

    "Wo ist der kompetente Mitarbeiter wenn man ihn braucht? - In der Werkstatt, wo sonst?"

    Zum Inhaltsverzeichnis der Werkstatt ----> hier lang!! :hammer:


    "Bilder? Grundsätzlich von mir. Grundsatz = es gibt Ausnahmen" :]

  • Mail bereits gesendet würde aber auf jeden Fall zusätzlich den Kunststoffteil nehmen.


    LG 52er

    Einmal editiert, zuletzt von 52er ()

  • Dass Liliput auch den Lokrahmen untersuchen will und sagt, dass dieser aus der selben Materialcharge ist, macht mir etwas Sorge. Andrerseits hört es sich nach einer sorgfältigen und korrekten Prüfung an.

    vlg rudi