Wendezug mit 2050 Ep. 3-Anfang 4

  • Frage an das Universum:

    ist ein Wendezug wie auf dem Bild mit 2050 grün und den Liliput Bei- und Steuerwagen bei der ÖBB denkbar ?

    Die Fahrzeuge sind Ep. 3 und auf meiner Anlage geht der Zeitrahmen etwa von 1955 bis 1968.

    Hat die ÖBB in dem Zeitraum überhaupt schon Wendezüge mit Lok verwendet ? Angeregt wurde ich von user Fjb der den Wendezug mit 5146 auf Basis eines Bildes von 1965 dargestellt hat, aber gab es soetwas auch mit Lok, hier eben mit 2050 ?

    Für Hilfe dankbar ist

    rudiScreenshot 2022-04-04 123200.png

  • Waren die 2050 mit einer Wendezugsteuerung ausgerüstet? Naive Zusatzfrage von mir :wacko:

    Liebe Grüße.

    Wolfgang

    Quality since 1958

    Sofern nicht anders angegeben, bin ich der Urheber der in meinen Beträgen geposteten Bilder.

  • Soweit ich weiß, gibt es Wendezüge bei den ÖBB noch nicht so lange (nicht im letzten Jahrtausend). Aber da es sich hierbei um Triebfahrzeuge handelt, ist das vielleicht etwas anderes, falls die 2050 eine Steckdose für Tandemsteuerung hat... :/

    Alle Fotos ohne zusätzliche Quellenangabe sind selbstgemacht!

  • Eine interessante Idee, bisher ist mir aber kein Foto von Lokomotiven mit Bei/Steuerwagen aus dieser Zeit untergekommen. Die 5(1)46 in Verbindung mit den 6546ern schon, aber mit Lokomotiven glaube ich nicht.

  • Ah, danke für den wesentlichen Hinweis ! Hab gleich in unterlagen nachgesehen aber nichts entdecken können. Nachdem aber auch die 2x43 anscheinend erst relativ spät nachgerüstet wurden kommt die 2050 wohl nicht in Frage, gefunden habe ich die Vielfachsteuerung nur bei einzelnen 5042, 5044 und bei den 5x46 und da kommt das Bild von Fjb von 1965 wieder ins Spiel. Ich werde meinen Wendezug umspannen.

    Herzlichen Dank !

    rudi

  • Was es aber ziemlich sicher gegeben hat, waren diesellokbespannte Züge mit diversen Zwischen- und Steuerwagen, aber halt immer Lok voraus.


    Edit sagt, wuff war schneller - und gleich mit Bild :thumbup:

  • Die 2050 besaßen keine Wendezugsteuerung, ebensowenig wie die 2043 oder 2143. Damit ist auch das Szenario wie im Eingangsposting gezeigt nicht möglich. Einzelne Fahrzeugserien der 2050 besaßen aber eine Vielfachsteuerung für Lokomotiven der gleichen Reihe, detto 2143. Diese Vielfachsteuerung war aber nur für die selbe Reihe kompartibel --> 2050+2143 mit nur einem Lokführer waren/sind nicht möglich.

    Mit freundlichen Grüßen, Draisinen Fan

  • In den FJB-Pendlern (Bäderzüge) wurden - selten aber doch - eingewickelte 2050er zwischen Spantenwagen und N28er-Wagen eingesetzt. Von 2050ern zwischen VBs und VS ist mir nichts bekannt. LG CF

  • Die 2050 besaßen keine Wendezugsteuerung,

    Einzelne Fahrzeugserien der 2050 besaßen aber eine Vielfachsteuerung für Lokomotiven der gleichen Reihe,

    Soweit ich es gelesen hatte nur die 2050 016, 017 und 018 für die Vorspannleistungen am Obdacher Sattel ab den 80er-Jahren.

    Zum Foto von Wuff:

    Diese Kompositionen konnten nur bis zum Datum ( 1965 ) des Umbaus der 7046 in Wendezugzwischenwagen gestellt werden.

    Die 7046.01-08 wurden zu 6546.01-08,

    Die 7046.09-20 wurden zu 7046.109-120,

    Im Jahr 1970 wurden die beiden 7046.109 und 110 in die 6546.09 und 10 umgebaut damit man 10 Garnituren zusammenstellen kann.

    Ferner erhielten 11 Stück 5046 die Wendezugsteurung und wurden in 5046.103, 105-111 und 115-117 umgezeichnet.

    Ab 1974 wurden sukzessive alle 5046 und 5046.1 in 5046.2, die 6546 und 7046.1 in 6546.2 umgebaut.

  • In den FJB-Pendlern (Bäderzüge) wurden - selten aber doch - eingewickelte 2050er zwischen Spantenwagen und N28er-Wagen eingesetzt. Von 2050ern zwischen VBs und VS ist mir nichts bekannt. LG CF

    mein Bäderzug ist bis auf die Spitzenwagen fertig, ich muss noch auf die richtigen Laternen warten; vorne bei den "Bahnräumer"-N28 und zur Lok gibt's wie immer bei mir Originalkupplung von Weinert, zwischen den Wagen nehm ich die KK von Roco, um nicht zuviel Weinert-Kupplungen und Federpuffer zu verbauen :)

    LG

    Günter

    DSC03292.jpg

    DSC03293.jpg

  • Ich bin tief beeindruckt welches Wissen hier versammelt ist.

    Und die Frage, die ich mir überlegt habe, wie das mit Vorspann ist auch schon beantwortet bevor ich sie gestellt habe. Da ich die 2050.18 habe bin ich da ja bei Vorspann recht flexibel.

    Vielen Dank !

    vlg rudi

  • Klein Meiseldorf-Maria Dreieichen 1965, Foto Wolfgang Andraschek sen.PICT0045_DxO_autoscaled.jpg

    Zwar kein Wendezug (gem. den Beiträgen weiter oben), aber ein tolles Beispiel für TW-Anhänger hinter der Lok (ich habe zumindest sechs 7046er gezählt)!

  • Soweit ich weiß, gibt es Wendezüge bei den ÖBB noch nicht so lange (nicht im letzten Jahrtausend). Aber da es sich hierbei um Triebfahrzeuge handelt, ist das vielleicht etwas anderes, falls die 2050 eine Steckdose für Tandemsteuerung hat... :/

    Tandembildung war nur mit den letzten vier 2050ern möglich.


    Wendezüge mit 2050ern gab es nicht.


    Die ersten Wendezüge fuhren Anfang der 90er mit 1142 und 80-73, als die Wendezugsteuerung mit Mikroprozessoren auch eine handliche Baugröße hatte.

    Gruß Matthias

    "Wo ist der kompetente Mitarbeiter wenn man ihn braucht? - In der Werkstatt, wo sonst?"

    Zum Inhaltsverzeichnis der Werkstatt ----> hier lang!! :hammer:


    "Bilder? Grundsätzlich von mir. Grundsatz = es gibt Ausnahmen" :]

  • Die ersten Wendezüge fuhren Anfang der 90er mit 1142 und 80-73, als die Wendezugsteuerung mit Mikroprozessoren auch eine handliche Baugröße hatte.

    Laut Lokführer-Nachwuchstalent Knolli haben die 80-73 am Steuerstand einen Rechner mit Windows 95 verbaut, wenn ich mich richtig an den letzten Stammtisch erinnere.


    Er möge mich berichtigen wenn ich falsch liege.


    Updates gibt es da wohl schon länger keine mehr ;)

    ÖPBB

    Österreichische Peter & Basti Bahn


    - Digitale H0 Epoche 6 Anlagenbaustelle nach Wiener Vorbildern

    - Steuerungssoftware: Rocrail

    - Anlagenelektronik: OpenDCC, RocNet, RFID, MQTT, DIY, ...

    - Fahr-Decoder: ZIMO ist mein Favorit

    - Fuhrpark: die üblichen Hersteller Österreichischer Modelle

  • Das war der 86-33 (Doppelstock), der hat aber Windows 3.1. -:-

    Gruß Matthias

    "Wo ist der kompetente Mitarbeiter wenn man ihn braucht? - In der Werkstatt, wo sonst?"

    Zum Inhaltsverzeichnis der Werkstatt ----> hier lang!! :hammer:


    "Bilder? Grundsätzlich von mir. Grundsatz = es gibt Ausnahmen" :]

  • Das kann ich nicht sagen, da bin ich nicht Typenkundig :pinch:

    Gruß Matthias

    "Wo ist der kompetente Mitarbeiter wenn man ihn braucht? - In der Werkstatt, wo sonst?"

    Zum Inhaltsverzeichnis der Werkstatt ----> hier lang!! :hammer:


    "Bilder? Grundsätzlich von mir. Grundsatz = es gibt Ausnahmen" :]