Donauuferbahn bittet um Unterstützung

  • Servus Kollegen.


    Folgendes war heute im Postfach, und ich stelle es hier rein. Wer möchte und kann, der ist herzlich eingeladen mitzumachen.


    Werte Forumsmitglieder,




    wie ich soeben gesehen habe, hat sich Ihr Forum 2018 für den Erhalt der Donauuferbahn ausgesprochen. Ich bin Vorsitzende der Initiative Donauuferbahn JETZT, die Teil des Dorferneuerungsvereines Persenbeug-Gottsdorf ist, und sich nach wie vor massiv für die Reaktivierung der DUB einsetzt.


    Nachdem ich am 16.11.21 sehr positive Signale von allen Verkehrssprechern der 5 Parlamentsfraktionen erhalten habe und auch das Land NÖ die DUB an den Bund rückübertragen und einer Reaktivierung nicht mehr im Wege stehen würde, sprechen sich jetzt auf einmal die 5 Bürgermeister hartnäckig gegen die DUB und damit gegen eine moderne, umweltfreundliche und vor allem wieder durchgängige Bahnverbindung aus.


    Das Land fordert aber eine Geschlossenheit in der Region, weshalb jetzt die Zivilbevölkerung am Wort ist. Wir haben daher eine neuerliche Petition über die Verkehrswende at. (wir sind dort Mitglied und werden bestens unterstützt) gestartet, die unter www.openpetition.eu/!dubösterreichweit unterfertigt werden kann. In den 5 Gemeinden soll es darüber hinaus Unterschriften-Aktionen geben. Nur wenn es uns gelingt, viele ÖsterreicherInnen, NiederösterreicherInnen und GemeindebürgerInnen der 5 Gemeinden zu gewinnen, haben wir eine absolut reale Chance.


    Ich habe mittlerweile auch mehrere Gespräche auf Landesebene geführt, war selber viele Jahre politisch tätig und weiß, dass man die „Stimme des Volkes“ fürchtet, wenn sie laut genug ist.


    Wertes Forum, wir ersuchen Sie, unsere Petition im Rahmen Ihrer Möglichkeiten zu unterstützen und an möglichst viele Befürworter weiterzuleiten mit der Aufforderung, die Petition zu unterschreiben. Vielen Dank dafür im Voraus.




    Hier nochmals der Link – Achtung, nach der Unterfertigung kommt eine Nachricht an die angegebene Mailadresse, mit dem Anklicken ist die Unterschrift angenommen.




    Petitions-Link: www.openpetition.eu/!dub




    Bei Fragen oder näheren Infos einfach bei mir melden.




    Mit freundlichen Grüßen


    Dr. Christa Kranzl


    Initiatorin Donauuferbahn JETZT






    KranzlMarktingUnternehmensberatung


    3680 I Persenbeug I Holzstraße 4


    +43 (0) 664 110 21 50


    office@christakranzl.at


    www.christakranzl.at


    www.kmu-chefseminar.at

    Liebe Grüße.

    Wolfgang

    Quality since 1958

    Sofern nicht anders angegeben, bin ich der Urheber der in meinen Beträgen geposteten Bilder.

  • Wenn ich mir ansehe, wie der Individualverkehr-Tourismus durch die Wachau rollt und wenn ich überlege, dass die Bahn anders als die Straße hochwassersicher ist, dann gehören die fünf Bürgermeister doch eigentlich nicht abgewählt, sondern entmündigt. Werden doch nicht gar ihren Schrebergarten neben den Bahngleisen haben?

  • Ich sage nur:


    Die Frächterlobby ist sehr stark in Österreich, ohne den Bürgermeistern da irgendetwas unterstellen zu wollen..........+:

    LG Chris (ex Tauernbahner, ex 638.1677)



    Bilder ohne eigene Quellenangabe sind von mir


    and still - don`t pflatsch me please :22:

  • Ich sage nur:


    Die Frächterlobby ist sehr stark in Österreich, ohne den Bürgermeistern da irgendetwas unterstellen zu wollen..........+:

    Nicht nur die Frächter, auch die Busunternehmer, für die ein Linienverkehr auf Kosten der öffentlichen Hand eine willkommene Absicherung ist.

    Die von mir geposteten Bilder sind, wenn nicht anders vermerkt, Eigenproduktion.

  • Ich bekomme den Bestätigungslink nicht per Mail...

    LG

    Franz

  • Funzt einwandfrei

    ÖPBB

    Österreichische Peter & Basti Bahn


    - Digitale H0 Epoche 6 Anlagenbaustelle nach Wiener Vorbildern

    - Steuerungssoftware: Rocrail

    - Anlagenelektronik: OpenDCC, RocNet, RFID, MQTT, DIY, ...

    - Fahr-Decoder: ZIMO ist mein Favorit

    - Fuhrpark: die üblichen Hersteller Österreichischer Modelle

  • Jetzt muss ich mal ganz blöd fragen...
    Von der Bahn ist ja schon einiges abgetragen, verscherbelt und der Grund und Boden ist teilweise ja schon anderweitig verplant...
    Wie will man da das Rad der Zeit zurückdrehen?

    Ist eine sehr lobenswerte Initiative, werde sie auch unterstützen, aber das kommt halt mindestens 10 Jahre zu spät!
    Für Niederösterreich sehe ich punkto Verkehrswende, genau so wie bei den meisten "Zukunftsthemen" sowieso schwarz.
    Die arbeiten ja mit voller Energie in genau die andere Richtung.