Brawa Neuheiten 2022

  • Triebwagenbeiwagen Bd4T der ÖBB, Betriebs-Nr. 7758.14. Best.-Nr. 45152


    Triebwagenbeiwagen VB 140 der BBÖ, Betriebs-Nr. 7540.01, Best.-Nr. 45546


    Gedeckter Güterwagen Gb "Budweiser Bürgerbräu" der k.k.St.B., Best.-Nr. 48041


    Güterzuggepäckwagen Pwg der BBÖ, Best.-Nr. 49413


    Drehgestellflachwagen SS der ÖBB, Best.-Nr. 50656


    Offener Güterwagen Fcs der ÖBB, Best.-Nr. 49544


    Drehgestellflachwagen Sggrrs der ÖBB, Best.-Nr. 50665


    Leichtbaukesselwagen Uerdingen ZZ [P] "ÖMV" der ÖBB, Best.-Nr. 49616


    Gedeckter Güterwagen G10 der ÖBB, Best.-Nr. 67497


    Leichtbaukesselwagen Uerdingen ZZ "OMV" der ÖBB, Best.-Nr. 67728



    Nicht schlecht Herr Specht :TT:


    Ich hab hoffentlich nix übersehen

    Liebe Grüße.

    Wolfgang

    Quality since 1958

    Sofern nicht anders angegeben, bin ich der Urheber der in meinen Beträgen geposteten Bilder.

  • Das ist sowie schon eine Ecke aber keine Kurve

    Eigentlich ist es ein Bogen. :P

    Aber ich wüsste auch nicht, was besonders erwähnenswert daran ist, dass der Norm-Mindestradius befahren werden kann.


    Bei der 44 ist es schon interessanter, dass die "nur" 420 mm schafft. Finde ich eine spannende Neukonstruktion, bin auf den Vergleich mit dem Roco-Modell gespannt und auf den Preis. Kommt sicher auch irgendwann in ÖBB-Ausführung.

  • Ist mir nur aufgefallen, weil es bei dem TA dabei steht und bei den meisten Anderen nicht. Ob es bei 360mm Radius noch gut aussieht, glaub ich nicht. Im SBH wenn's keiner sieht hab ich keine Probleme damit.

    Wer in ein Wespennest sticht, bleibt nicht ungestochen.

  • Im SBH wenn's keiner sieht hab ich keine Probleme damit.

    Gerade dort sollte man auf der sicheren Seite sein. Lieber Radien etwas größer. Vielleicht bekommst ja mal ein Kleinserienmodell und du kannst damit den Schatten-Bhf. nicht befahren.

    Kleine Radien sind sparen am falschen Platz.

    Wenn der Platz fehlt würde ich ein Fiddleyard bauen. Da brauchst nur in der Zufahrt große Radien. Hast auch gleich mehr Spielspaß durchs umfahren der jeweiligen Züge.


    Liebe Grüße

    Helmut

  • Hast natürlich Recht. Die Radien so groß als möglich zu bauen.


    Ich ärgere mich nur, bei Superanlagen, detailliert bis ins kleinste, mit viel Mühe und Gehirnschmalz gebaut, dann nach dem Bahnhof einen R2, R3 Bogen zu verlegen. Bei alten Zügen mit 2achsern und kurzen 4achsern fällt es optisch nicht so auf, sobald aber 3 oder 4 26,4m Wagen die 180° Kehre vollmachen, hört es bei mir auf.

    Im Tunell oder SBH, wo es keiner sieht, ist es ja Wurst, solange die Betriebssicherheit nicht darunter leidet. Auch mir gefallen die langen Wagen, nur ich muß mich den Gegebenheiten stellen, das nicht ein jeder den Platz und die Möglichkeit dazu hat. Bei denen, die den Platz dafür haben, frisst mich der Neid, nicht weil ihn der Kollege hat, sondern weil ICH ihn NICHT habe. ( Außer ich knack den Lotto 6ser, dann knall ich euch eine Anlage hin, das euch die Augen rausfallen, wie dem Mordillo :TT: ).

    Wer in ein Wespennest sticht, bleibt nicht ungestochen.

  • Wozu Brawa schon wieder das Einzelstück 7540 bringt, erschließt sich mir nicht ganz.


    Vielleicht schaffen sie es diesmal wenigstens, die Schürze richtig zu lackieren.

  • Wozu Brawa schon wieder das Einzelstück 7540 bringt, erschließt sich mir nicht ganz.


    Vielleicht schaffen sie es diesmal wenigstens, die Schürze richtig zu lackieren.

    Ich wette dagegen!!!!

    Nicht eigens gekennzeichnete Fotos sind von mir, bzw. aus meinem Archiv und ich habe die Erlaubnis sie zu veröffentlichen.

  • Für mich ist die TRAXX3 der MRCE erwähnenswert. Gibt dazu Anlass wenn sie gut angenommen wird dass mal eine WLC- oder Stern&Hafferl-Version kommen könnte.