Der ÖBB 4042 feiert seinen 85. Geburtstag

  • 1041 von Roco oder Piko ?

    Keine Ahnung aus welchem Material die von Pico sind, und wie dort die Aufhängung konstruiert ist, aber aus Gewichtsgründen würde ich eines aus Metall nehmen.

    Die von Roco sind meines Wissens aus Metall, und ein wenig Reibungsgewicht kann nicht schaden.

    Liebe Grüße.

    Wolfgang

    Quality since 1958

    Sofern nicht anders angegeben, bin ich der Urheber der in meinen Beträgen geposteten Bilder.


    Heute schon gespritzt? Hol dir deine Impfung.

  • 1041 von Roco oder Piko ?

    Ich habe keine der beiden Fabrikate in meiner Sammlung. Es kommt meiner Meinung nach auf das Material des Lokrahmens an. Da der Kasten der 1041 gefühlt deutlich breiter ist als jener des 4042, sind sicherlich Adaptierungsarbeiten nötig. Bei einem Rahmen aus Kunststoff ist das einfacher zu bearbeiten als bei einem aus Metall.

    Vielleicht hat jemand der hier mitlesenden User eine Roco oder eine Piko 1041 in seiner Sammlung und kann Fotos vom Innenleben (besonders von der Aufnahme der Drehgestelle im Rahmen!) bzw. ggf. einen Ersatzteilzettel veröffentlichen?

    Mit freundlichen Grüßen, Draisinen Fan

  • Danke dir Wolfgang.

    Nach Durchsicht der Ersatzteilblätter denke ich, dass ein Umbau der Piko Maschine weiter verfolgt werden kann. Leider geht aus dem Ersatzteilblatt nicht ganz hervor, wie die Aufnahme des Drehgestells (51884-61 bzw. -62) am Rahmen (51880-54 ??) erfolgt bzw. wie diese genau ausschaut. Falls jemand seine Lok zerlegt hat würde ich mich über Fotos freuen!

    Mit freundlichen Grüßen, Draisinen Fan

  • Welchen Rahmen man verwenden soll hängt nur vom Material ab. Ein Kunststoffrahmen ist einfacher zu bearbeiten, ein Metallrahmen einfacher zu verlängern. Da fehlen doch einige Zentimeter. Die Riesige Zugkraft ist wohl nicht gefragt, der 4042 hatte wohl nicht einen Ellenlangen schweren Güterzug hinten dran. Solo dürfte ein Drehgestell angetrieben vollkommen ausreichen, selbst bei 3 - 4 prozentigen Steigungen.

    Roco und Piko haben auf einen DG jeweils eine Achse mit Haftreifen. Piko einen Druckgussrahmen, bei Roco steht nichts dabei, aber ich denke die wird auch einen Metalrahmen haben. Günstiger wird es mit der Piko, wenn ich die ganze Lok nehme, kann ich auch gleich die Panthos, den Dachgarten und alles andere verwenden, bis nur noch das nackte Gehäuse überbleibt. Die Roco ist doch ein gutes drittel teurer. Und bei Ersatzteilkauf langen beide wahrscheinlich ordentlich zu, wenn ich alles beim selben Hersteller kauf.

    Gruß aus dem Wilden Westen


    Gerhard


    Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht


    Berthold Brecht

  • Und die Bodengruppe, das Chassis aus Messingprofilen selbst bauen schließt Du aus?

    Wäre vom Gewicht her sicher besser, und die Verarbeitung/Herstellung ist auch kein Hexenwerk.


    Was hab ich da bloß wieder angerichtet :wacko:

    Liebe Grüße.

    Wolfgang

    Quality since 1958

    Sofern nicht anders angegeben, bin ich der Urheber der in meinen Beträgen geposteten Bilder.


    Heute schon gespritzt? Hol dir deine Impfung.

  • Auch eine Lösung. Ein Alurahmen ginge auch, auf der Länge wär genug Platz für Gewichte. Mit dem richtigen Werkzeug und der Werkstatt würd ich mir's sogar zutrauen.


    Aus dem Vollen zu schnitzen, in dem man alles was nicht nach Rahmen wegfräst/schneidet optimal. Nur wer hat eine CNC daheim rumstehen ?




    Und ja, geh in die Ecke und schäm dich, was du wieder angerichtet hast :lachuh:

    Gruß aus dem Wilden Westen


    Gerhard


    Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht


    Berthold Brecht

  • Danke dir Wolfgang.

    Nach Durchsicht der Ersatzteilblätter denke ich, dass ein Umbau der Piko Maschine weiter verfolgt werden kann. Leider geht aus dem Ersatzteilblatt nicht ganz hervor, wie die Aufnahme des Drehgestells (51884-61 bzw. -62) am Rahmen (51880-54 ??) erfolgt bzw. wie diese genau ausschaut. Falls jemand seine Lok zerlegt hat würde ich mich über Fotos freuen!

    Die Drehgestelle sind mit einer mittigen Schraube von unten am Rahmen befestigt. Foto bringt nicht viel, weil die Drähte zur Stromabnahme recht kurz sind und man das Drehgestell nicht wirklich weit rausnehmen kann ohne Lötarbeiten.

  • So man eine hat und der Maßstab eingehalten wurde. Ja :)

    Liebe Grüße.

    Wolfgang

    Quality since 1958

    Sofern nicht anders angegeben, bin ich der Urheber der in meinen Beträgen geposteten Bilder.


    Heute schon gespritzt? Hol dir deine Impfung.

  • Klingt auch nicht schlecht. Die DG von KMB-- den Rahmen kann man sowieso kicken-- und den Rest selbst zusammenstopseln.

    Gruß aus dem Wilden Westen


    Gerhard


    Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht


    Berthold Brecht