Kleinbahn-loks für AC

  • Seas Freunde,+)

    nach dem ich in vielen Beiträgen z.T. wunderschöne (!) Kleinbahnloks,z.B. die 1042er im Forum gesehen habe,eine ganz bescheidene Frage

    an Euch:

    Kann man grundsätzlich Kleinbahn-Loks auf AC-H0-Anlagen laufen lassen oder nicht? Falls nicht und das ist meine Anschlußfrage,kann man

    Kleinbahnloks auf AC umbauen lassen und wie teuer wäre so ein Umbau?


    Ich sag jetzt schon mal ein herzliches Dankeschön an Euch für die Beantwortung meiner fragen!

    LG

    Erwin

  • Im "Forum Alte Modellbahnen" beschrieb der leider schon verstorben Volker Stuckenholz viele KB-Umbauten auf AC.


    Zu finden sind seine Einträge dort in der Rubrik "Kleinbahn" bzw. unter seinem Spitznamen "Kleinbahn-Märklinist"


    Hier:

    Zusatz unter dem ersten Beitrag von Igel.


    Suche - alte-modellbahnen (altemodellbahnen.de)


    +)

    Meine Fotos sind selbst geschossen, soweit nicht explizit auf eine fremde Quelle hingewiesen wird.

  • Hallo Erwin!


    Danke an Didi fürs Verlinken auf meine Berichte.

    Ich hab schon einige DC-Loks auf AC umgebaut, das geht dank immer kleinerer Digitaldecoder und sehr flacher Schleifer nahezu bei jeder Lok heute.

    Knifflig war es bei Rocos 1189 (österreischisches Krokodil), Kleinbahn 93er war dagegen nicht ganz so schwer.

    Allerdings hat mich Letztere anfangs mit schlechten Fahreigenschaften genervt, inzwischen ist des aber behoben.

    Um welche Loks geht es denn im Detail?

    Prinzipiell könnte ich Dir diese schon umbauen.


    LG

    Bernhard

    Dreileiterteppichbahner

    Digitalfan

    Mein Umbauthread inkl. 3D Druck

    Alle Fotos in meinen Beiträgen von mir, so nicht anders erwähnt

  • Hab die Fragestellung nur teilweise beantwortet - Erwin fragte auch nach den zu erwartenden Kosten.


    Also, eine einmotorige KB-Lok benötigt nur einen einfachen Decoder (z.B. ZIMO MX600 oder Lokpilot V5 Basic) für 22 bis 25€.

    Eine Zweimotorige jedoch schon einen Decoder der 32-40€ Klasse wegen der höheren Stromaufnahme.


    Weiters benötigt man einen möglichst flachen Schleifer - ca. 10Euro.


    Umbaukosten je nach sonstigem Aufwand, geht bei ca. 1h los (dafür nehm ich z.B. 25€ unter Freunden) bis rauf zu mehreren Stunden - je nachdem was alles an Extras gewünscht wird, kann natürlich auch noch Kleinmaterial dazu kommen (Elkos zum Puffern, LEDs, Sounddecoder....).


    Also eine 1042 umzubauen, beginnt bei realistischen 70€.


    LG

    Bernhard

    Dreileiterteppichbahner

    Digitalfan

    Mein Umbauthread inkl. 3D Druck

    Alle Fotos in meinen Beiträgen von mir, so nicht anders erwähnt