Zimo MX600 und 6-polige Schnittstelle?

  • Ich bin dabei, meine ÖBB 770 zu digitalisieren. Die hat eine NEM 651 Schnittstelle. Neben dem Motor würde ein MX600 perfekt reinpassen. PluX12-Stiftleiste ablöten, mit Kabel und 6-Pin-Stecker in die Schnittstelle, leichte Übung.


    ABER

    Bei NEM 651 gibt es kein +, die F-Ausgänge werden gegen die linke Schiene angeschlossen. Schieß ich mir damit den Decoder, oder passt das?


    Wäre praktisch, denn dafür, dass die 6-polige Schnittstelle recht simpel ist, sind verfügbare Decoder recht teuer, und MX600 hätt ich ohnehin einige herumkugeln.

  • Habe ich gerade im Netz gefunden, ohne Gewähr:


    Eigenheiten

    Durch den fehlenden gemeinsamen Pluspol für das Licht (Kennfarbe Blau) an der Schnittstelle nach NEM 651, wird das Licht anstatt gegen den Pluspol des Decoders gegen die (Schienen-) Masse geschalten. Welche Schienenseite dabei als Masse herangezogen wird, ist nicht von Bedeutung. Aufgrund der Beschaltung gegen Masse stehen nur 50 % der Leistung des Lichtausganges (gleiches gilt auch für Funktionsausgänge, die gegen Masse geschalten werden) zur Verfügung - dadurch leuchten die Glühbirnchen nicht ganz so hell, was allerdings bei N-Fahrzeugen in der Regel kein Problem darstellt, da sie zumeist bei voller Spannung ohnehin viel zu hell leuchten würden.


    Im Zweifelsfall den Zimo Support anrufen.

    http://www.zimo.at/web2010/support/support.htm

    ÖPBB

    Österreichische Peter & Basti Bahn


    - Digitale H0 Epoche 6 Anlagenbaustelle nach Wiener Vorbildern

    - Steuerungssoftware: Rocrail

    - Anlagenelektronik: OpenDCC, RocNet, RFID, MQTT, DIY, ...

    - Fahr-Decoder: ZIMO ist mein Favorit

    - Fuhrpark: die üblichen Hersteller Österreichischer Modelle

  • Alternative wäre ein paar Euro drauflegen und einen MX617N (~ 27 Euro) kaufen und einstecken.


    LG, Manfred

    ... und plötzlich ist nichts mehr wie es einmal war.

  • Hi!

    Es ist legal bei faktisch allen Decodern die Lichtausgänge von der Schiene aus zu versorgen. Man hat dann aber nur eine Halbwelle zur Verfügung das list ist weniger hell. Also ja kannst machen.


    Der MX600 kostet etwa €20,- der MX617 deutlich >€30,- daher wohl die Frage.

    -AH-

  • Dann wäre es aber meiner Meinung nach gleich besser den Schnittstellenstecker wegzulassen und den Decoder direkt an die Lötstelle der Buchse anzuschließen. Dann hat man wenigstens da noch den freien Durchblick durch den Führerstand.

    Gruß Matthias


    "Wo das Volk die Regierung fürchtet, herrscht Tyrannei. Wo die Regierung das Volk fürchtet, herrscht Freiheit."

    - Thomas Jefferson


    "Digital? Was ist das? Kann man das Essen oder braucht man dafür einen Experten?"

    :20:


    "Wo ist der kompetente Mitarbeiter wenn man ihn braucht? - In der Werkstatt, wo sonst?"

    Zu meinem Inhaltsverzeichnis der Werkstatt ----> hier lang!!

    :hammer:


    "Bilder? Sind digital, können daher nur von mir sein. Außer ich sag dass sie nicht von mir sind."

    :]

  • Danke für die Antworten. Eigentlich hätte ich selbst draufkommen können, aber gestern Abend war es mir zu spät zum Denken. ;) Problematisch wäre es wohl, das Decoder-Plus an die Lampen anzuschließen, wenn die gleichzeitig Kontakt mit der Schiene haben. Damit hab ich das wahrscheinlich verwechselt.


    Warum will ich einen MX600 nehmen? Weil ich ihn habe und er gut passt. Dass er günstig ist, ist eine angenehme Begleiterscheinungen. Ich hätte noch billigere herumkugeln, die auch ausreichten, aber die sind dann zu groß.

  • Habe ich das richtig verstanden, der Blaue Draht der Plus Draht beim MX600 soll an die Stromquelle an der Schiene angeschloßen werden, für das Licht? Ich will den Decoder in die ÖBB 1042.655 von Kleinbahn einbauen, da bekommt das Licht den Strom über den Motor und ein, ich glaube Kondensator ist dazwischen eingebaut.

  • Nein!

    Der blaue Draht soll überhaupt nicht angeschlossen werden, wenn man eine 6-polige Schnittstelle hat. Bei anderen Schnittstellen (8 polig, plux...) ist er eh schon richtig angeschlossen.


    Gruß Andreas

    Wenn nicht anders angegeben, alle Fotos ©Arronax

  • Nein!

    Der blaue Draht soll überhaupt nicht angeschlossen werden, wenn man eine 6-polige Schnittstelle hat. Bei anderen Schnittstellen (8 polig, plux...) ist er eh schon richtig angeschlossen.


    Gruß Andreas

    Danke ANDREAS


    Soll ich dann das Lichtkabel vor den Kondensator anlöten oder wird der nicht benötigt?

  • Hallo Ben, jetzt wirds kompliziert.

    Wenn der Rahmen und der Motor und die Glühbirnen mit einem Schienenpol verbunden sind, kannst du das so nicht digitalisieren.

    Du musst den Motor vom Schienenpol trennen und zum Rahmen hin isolieren.

    Dann kommt rot und schwarz an den Schleifer und den Rahmen (oder umgekehrt), orange und grau an den Motor, weiß und gelb an die Glühbirnen. Blau bleibt frei (isolieren!). Bei den Glühbirnen sind wahrscheinlich Selenplättchen beigelegt, als Dioden zum Lichtwechsel. Die nimmt man raus.

    Beim Kondensator kommts darauf an wie groß der ist. Empfohlen werden 10nF, dann kann er bleiben. Wenn er wesentlich größer ist, sollte man ihn tauschen.


    Gruß Andreas


    Edit: Ich hab das vor 3 Jahren schon einmal hier beschrieben.

    Wenn nicht anders angegeben, alle Fotos ©Arronax

    Einmal editiert, zuletzt von Arronax ()

  • Ich denke das Bauteil das du meinst ist eine Diode. (Glaskörper in orange-braun mit schwarzem Strich).

    Die rausschmeißen und dann direkt anlöten.


    Überschüssige Drähte kürzen und am Decoder festmachen. Am besten mit einem Stück Tixo.

    Gruß Matthias


    "Wo das Volk die Regierung fürchtet, herrscht Tyrannei. Wo die Regierung das Volk fürchtet, herrscht Freiheit."

    - Thomas Jefferson


    "Digital? Was ist das? Kann man das Essen oder braucht man dafür einen Experten?"

    :20:


    "Wo ist der kompetente Mitarbeiter wenn man ihn braucht? - In der Werkstatt, wo sonst?"

    Zu meinem Inhaltsverzeichnis der Werkstatt ----> hier lang!!

    :hammer:


    "Bilder? Sind digital, können daher nur von mir sein. Außer ich sag dass sie nicht von mir sind."

    :]

  • Das ist eine Diode, die kann raus. Die ist im Analogbetrieb zuständig dafür, dass du einen Lichtwechsel hast.


    lg

    Markus