Hilfszug Linz

  • Hallo,


    Heute möchte ich nach etwas längerer Schaffenskrise einen Baubeginn vermelden: Ich wage mich an die zwei Wagen des Hilfszug Linz, die bis vor wenigen Jahren im Einsatz waren.



    Auf die Idee kam ich beim Durchforsten des Hilfszug-Threads. Erst erschien mir der Umbau dank eines Spenderwagens (vierachsiger Spantenwagen von KMB) relativ einfach. Leider kam ich bei der Recherche sehr schnell drauf, dass es sich um den Ursprungswagen des Mannschaftswagen leider um einen Exoten auf Österreichs Schienen handelte. Somit musste ich das Projekt neu aufstellen.


    Der Wagen musste aus dem oben genannten Grund also neu gebaut werden. Hier entschied ich mich für den 3D-Druck. Da ich zu dem Zeitpunkt nur über einen PLA-Drucker verfügte und die Oberflächen der Teile gut sein sollten, habe ich jede Seite als eigenes Teil gezeichnet. Nach diesem Schritt durfte sich der Drucker dann tagelang austoben (Druckzeit für eine Seitenwand: fast 19 Stunden). Das Ergebnis des Drucks habe ich persönlich gar nicht so positiv erwartet, denn der Drucker schaffte auch die Regenleisten über den Fenstern.


    Die Waggonwände des Mannschaftswagen wurden mittlerweile alle gedruckt, verklebt und die Fenster aus dem Spenderwagen eingepasst. Nun wurden die Bohrungen für die LED der Leuchtstoffröhren von Austromodell gebohrt. Diese werden nach dem Lackieren montiert.


    Inzwischen hat der Drucker auch die Seitenwände des Gerätewagens (kurzer Gabs) ausgespuckt. Als nächstes kommen die Stirnseiten und Fischbauchträger des Gerätewagens sowie die Übergänge beider Wagen an die Reihe.



    Noch ein kleiner Ausblick:

    Da beide Wagen mit Beleuchtungstechnik (Spitzensignal, Schlusssignal, Leuchtstoffröhren und Innenbeleuchtung) ausgestattet werden, wird auch ein Funktionsdecoder verwendet. Diesen werde ich nach derzeitigem Planungsstand im Gerätewagen unterbringen. Gerätewagen und Mannschaftswagen werden miteinander fix gekuppelt, so kann ich beide Wagen elektrisch verbinden und den Innenraum des Mannschaftswagen möglichst detailliert wiedergeben.


    Im Anhang gibt es noch die ersten Bilder des bisherigen Fortschrittes.


    LG Daniel

  • Respekt, ein aufwendiges Projekt. Freu mich auf die Fortsetzung.

    Liebe Grüße.

    Wolfgang

    Quality since 1958

    Sofern nicht anders angegeben, bin ich der Urheber der in meinen Beträgen geposteten Bilder.

  • Ziemlich super 8|


    Für einen PLA Drucker sind das ja auch ziemlich tolle Ergebnisse, die Seitenwände schauen super aus!


    Bin schon auf die Fortsetzung gespannt ;)

    Sollten Photos in meinem Beitrag gezeigt werden, so sind diese meine eigenen (außer es ist ein anderer Quellenverweis vermerkt).

  • Hallo an alle,


    Ich schreibe jetzt dies in Daniels Thread.

    Ich habe vollen Respekt welche solche Projekte auch als Einzelstücke aufstellen!

    Alle die Kaufloks verbessern.

    Die Entwickler unteruns.

    usw.

    Danke für die tolle arbeit...


    Das schaffe ich nicht mit meinen Wurstfingern.. :-(


    Mfg


    Didi L