ESU Sound Projekte laden

  • Mit Sound Projekte für ESU Decodern kann man selbst nur laden was im ESU Sound database auf der Webseite ist, oder geht das auch wie mit Zimo wo man einen Anbieter wie z.B. Leo einen aufschlag zahlt und den Decoder code gibt and damit das Projekt selbst laden?

  • Das funktioniert mit ESU genauso, an zB Leo die Decoder Seriennummer mailen und mit dem Programmer aufspielen, selbst so gemacht.

    LG Manfred

  • Danke, macht es für mich viel leichter dann wenn ich ein Decoder von einen heimischer Händler kaufe und ein passendes Projekt gleich darauf laden kann. Zur zeit gibt es keinen Händler den der Zimo MS440/450 anbietet, aber Loksound V5 sind weit und breit erhältlich, und das importieren von ware ist dank den sch**ß brexit ein teuren spaß geworden.

  • Danke, macht es für mich viel leichter dann wenn ich ein Decoder von einen heimischer Händler kaufe und ein passendes Projekt gleich darauf laden kann. Zur zeit gibt es keinen Händler den der Zimo MS440/450 anbietet, aber Loksound V5 sind weit und breit erhältlich, und das importieren von ware ist dank den sch**ß brexit ein teuren spaß geworden.

    Hi! - ich sitze hier in Wien und nicht in UK. Kann derzeit nur heftigst abraten Loksound-5 von ESU oder MS Decoder von ZIMO zu kaufen. Die Sounds sind technisch sicher ein Fortschritt, leider ist das aufgrund der Mechanik der Modelle faktisch nicht zu hören. Habe viele Versuche gemacht mit Blindtestern, die Ergebnisse sind durch die Bank im Bereich 40-60% also im Bereich des Zufalls wenn man nur 2 Möglichkeiten hat. Nachteil, das Laden der Sounds dauert etwa 4 mal so lange, bei beiden Anbietern.


    Überaus interessant die Fahreigenschaften sind bei beiden merkbar schlechter als bei den Decoder Varianten zuvor. Sehr überraschend, man sollte annehmen daß ESU und ZIMO wüssten wie man Motore ansteuert und die Regelung macht. Mit den LS5 und MS Decodern ist das merklich schlechter. Bei ZIMO gibt zumindest noch die MX Decoder.


    Ich bin so bitter enttäuscht von dem MS Mist daß ich in meinem Shop die MS Decoder erst gar nicht anbiete. Ich hab' natürlich einige Decoder liegen will den Junk aber nicht anbieten es ist eine Zumutung! Insbesondere wenn die zuvor ältere Technik viel besser funktioniert.

    -AH-

  • Servus Arnold


    Kann nur über ESU Loksound V4/V5 schreiben.


    Beide in jeweils eine ÖBB 93 mit Leosound verbaut.


    Der V5 ist meiner Meinung gewaltig besser als der V4. Aber ist auch vielleicht eine Geschmacksache.

    Der V4 ist nicht so kraftvoll im Bass wie der V5. Auch rauscht es im V5 nicht, daß man im V4 noch wahrnehmen kann.

    Vom Fahrverhalten merke ich keinen Unterschied.


    Liebe Grüße

    Helmut

  • Damit das Fahrverhalten bei den 93 in Kombi mit den Sounds passt, hat sich LeoSoundLab schon im Vorfeld gespielt, wenn das nötig gewesen wäre.


    Aber ist das nicht alles schon off-topic?



    Stefan wollte doch wissen ob man Sounds auch selbst aufspielen kann.

    Bzw ob man Soundfiles von LeoSoundLab auch bestellen kann.

    Und ja man kann :)

    Wie bereits Manfred geschrieben hatte, Seriennummer vom Decoder auslesen und in die Anfrage zum gewünschten Sound an LeoSoundLab senden.

    Danach erhält man per downloadlink den Sound zugesendet.


    LG
    Stefan

  • Ok das klingt gut. Wie ich jetzt richtig verstanden habe, kann ich einen vorhanden Sound Decoder ohne das ich diesen wohin schicken muss bespielen lassen?

    Besitze den ESU und Zimo Programmer. Dann dürfte dies ja kein Problem sein

    Wenn ihr Rechtschreibfehler findet, könnts de gerne behalten.


    Anlage: H0 und H0e Bahn, Schattenbahnhof
    PC-Steuerung: ITrain
    Zentralen: GBMboost&GBM16T Opendcc
    Lokdecoder: ESU Sound und Lenz standard+
    Schaltdecoder: Lightcontrol, OneControl
    Gleisbesetztmelder: Opendcc GBM16T
    Fuhrpark H0: Fleischmann, Roco, JC, KMB, Brawa
    Fuhrpark H0e: Roco, Liliput

  • Habe neulich zwei KMB 156er Tender digitalisiert. Einmal die KMB 56er mit Zimo MX648 mit Standardgeräusch, die 35er mit MS480 mit Krois-Geräusch der BR38. Tschuldigung falls die Geräusche nicht zu 100% dem Vorbildfahrzeug entsprechen, die Wirkung gefällt mir trotzdem gut.


    In der Motorregelung habe ich keinen Unterschied bemerkt, beide fahren sanft an und lassen sich auch im unteren Geschwindigkeitsbereich gut regeln. Und außer Licht vorne/hinten brauche ich hier nichts sonst.


    Obwohl ich am Anfang meines achten Lebensjahrzehntes stehe empfinde ich den Sound der 35er mit dem 16 Bit Decoder klarer und differenzierter. Ob das jetzt am Soundprojekt oder an der Wiedergabe des Decoders liegt, weiß sich nicht. Ich werde jedenfalls für weitere ähnliche Projekte den Zimo MS den Vorzug geben.

    LG

    Traino

    :24: Macht Mäuse locker für Lokmaushalter: KLICK :hammer:

  • Ich glaub es war einst user Arronax,

    der über Probleme eines ESU micro decoders in Zusammmenhang mit einer(1)56 berichtete,

    was die Fahreigenschaften betraf.


    Deinen Erfahrungen folgend scheint zumindest in diesem Fall der Zimo die bessere Wahl zu sein.

    LG Chris (ex Tauernbahner)



    Bilder ohne eigene Quellenangabe sind von mir


    and still - don`t pflatsch me please :22:

  • Weiss nicht, Herr Klein hat mir 2016 einmal eine 1180 mit ESU-Sound digitalisiert - funktioniert auch prächtig 😊

    :24: Macht Mäuse locker für Lokmaushalter: KLICK :hammer:

  • Ich hab vor Kurzem eine 93 mit ESU V5 von Leo ausgerüstet. Der mitgelieferte spezielle Lautsprecher von Leo war nicht so ohneweiters unterzubringen, also einen Standardlautsprecher-so einen der üblichen Handylautsprecher, ich glaub von Zimo-eingebaut. Die Qualität war nicht so berauschend, also hab ich etwas mühsam doch den Leo.Lautsprecher eingebaut. Der Unterschied war beeindruckend, vor allem die Wiedergabe der tiefen Töne wesentlich besser. Über die Fahreigenschaften kann ich nichts negatives sagen, obwohl ich normalerweise Zimo wegen der umfangreicheren Einstellmöglichkeiten besonders bei Problemfahrzeugen bevorzuge.

    vlg rudi

  • Hallo Stefan,


    wenn du beide programmer hast kannst du problemlos alle verfügbaren Sound Dateien von ESU oder Zimo programmieren.


    Im Beispiel LeoSoundLab kannst du auch dort mit der Seriennummer alle verfügbaren Sounds (Aktuelle Liste ist auf der Homepage) selber programmieren ohne den Decoder zu versenden.

    Die Lautsprecher von LeoSoundLab kann ich allerdings sehr empfehlen, die haben eine sehr viel bessere Tieftonwiedergabe als alles andere am Markt standardmäßig erhältliche.

    Die Sounds werden halt immer nur so gut wiedergegeben wie die Lautsprecher es können, daher zahlen sich da bessere definitiv aus ;)


    Zu den Motoreinstellungen: Auch mit dem ESU LokSound5 bekommt man die Loks perfekt zum Laufen. Man muss nur wissen wie und bei LeoSoundLab wird jedes Fahrzeug perfekt abgestimmt, daher sind viele Motordaten vorhanden für die verschiedensten Hersteller.



    Schöne Grüße,

    Marius