70er's Fragen zur Kleinbahn

  • Ich als elektrisch völlig unbegabter habe eine Frage zum Anschließen des KB Schrankens:

    Ich möchte ihn mit den Kontaktschienen automatisch schalten.

    Und zwar einen zweigleisigen Bahnübergang, jedes Gleis aus beiden Richtungen angesteuert.

    Das heisst ich muss die beiden Zeichnungen in den Schienenplänen "verheiraten".

    Geht das?

    Zusätzlich würde ich gerne auch noch einen Schalter einbauen um den Schranken unabhängig vom Zugverkehr schalten zu können.

    Wo hänge ich den Schalter rein?

    In den Skizze ist bei den Kabelverbindungen immer ein Punkt. Was mache ich da tatsächliche? Einfach die Stecker hinter einander zusammen stecken?

    Lt Skizze 'zur Verteilerplatte' heißt an den Trafo am Lichtausgang anschließen?


    Viele Fragen zu einem wahrscheinlich einfachen Thema.

    _____
    lg 70er

    Einmal editiert, zuletzt von 70er ()

  • 70er

    Hat den Titel des Themas von „70er Fragen zur Kleinbahn“ zu „70er's Fragen zur Kleinbahn“ geändert.
  • Ich kenn die Skizze nicht auf die du dich beziehst. Kannst du die hier herein stellen?

    Bilder in meinen Beiträgen sind mein Copyright, sofern nicht anders vermerkt.

  • In den älteren Katalogen von Kleinbahn bafanden sich Schaltpläne zum automatischen Betrieb von Kleinbahnschranken (eingleisig und zweigleisig) mittels der hauseigenen Schaltgleise. Zum zusätzlichen manuellen Schalten der Bahnschranken müßtest du die Schranken zusätzlich mit einen Weichenschalter pararell anschließen


    lG Peter.

  • Diese Pläne meine ich, aus den Kleinbahn Schienenplänen.

    Darf ich die hier einfach einstellen?


    Wie schalte ich den Schalter parallel?

    Ich brauche da leider eine sehr einfache Erklärung oder Skizze.

    _____
    lg 70er

  • Darf ich die hier einfach einstellen?

    Wenn’s deine sind dann schon, sonst nimm halt den Link von oben.

    Liebe Grüße.

    Wolfgang

    Quality since 1958

    Sofern nicht anders angegeben, bin ich der Urheber der in meinen Beträgen geposteten Bilder.


    Heute schon gespritzt? Hol dir deine Impfung.

  • Und wo zur Verteilerplatte steht hängst den Weichenschalter für die manuelle Betätigung dazu

    Dem ist leider leider nicht so.....

    Das dreipolige Kabel welches von der Bahnschrankenmagnetspule weg geht muss man abzweigen.

    Einerseits laut Zeichnung zu den Kontakschienen fuer auf und zu, andereseits zum weissen Weichenschalter 675. Mittleres Kabel ist Masse fuer die Rueckleitung und auch im Schalter mittig anzuschliesen. Das zweipolige Kabel vom Trafo (Wechselstromausgang) wenn gewuenscht ueber die Verteilerplatte zu den seitlichen Buchsen des Weichenschalters und sowohl auch ein Kabel zu der Kontakanschlussschiene und mittleren Kabel des Bahnschrankenantriebs.

    Somit funktioniert einerseits ein Stellen des Bahnschranken mittels des Weichenschalters, wobei benuetzerfreundlich der Hebel nach unten fuer "zu" angeschlossen werden sollte, und andererseits selbsttaetig ueber die vier Kontakschienen.

  • Okay, klingt kompliziert.

    Danke einmal.

    Das muss ich probieren.

    Wenn ich etwas falsch anschließe kann eh nichts passieren, oder?

    Abzweigen geht mit den Kleinbahn Stecker, richtig? Einfach hintereinander anstecken?

    _____
    lg 70er

  • Nicht Kompliziert.

    So wie du willst beide Gleise in beiden Richtungen ganz Einfach den Eingleisigen 2 x bauen. Obere Schaltung.

    Gruß aus dem Wilden Westen


    Gerhard


    Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht


    Berthold Brecht

  • Muss ich auf irgendetwas aufpassen wenn ich mit Oberleitung fahre? Wegen Kontaktschienen oder so?

    Ja..... der Fahrdraht muss die gleiche Polaritaet wie der Gleisstrang der Schiene welches nicht den Kontakt ausloest haben. Sonst waeren ja die Kontakte dauernd ueberbrueckt und wirkungslos.

    Das gleiche gilt auch fuer Signaltrenn- und Signalanschlussschienen.

  • Nachdem ich jetzt wieder einmal Zeit haben muss und etwas am Abstellgleis stehe möchte ich hier ein paar Fragen stellen, zu meiner Kleinbahn und allem was so rundherum gebraucht wird.

    Die meisten Fragen sind wahrscheinlich für den Großteil der User ziemlich trivial, aber für mich als Kleinbahner und Laien dann doch fraglich (siehe Schranken).


    Ich hoffe aber trotzdem die eine oder andere einfache Antwort zu bekommen.

    Danke schon mal im voraus.

    _____
    lg 70er

  • Frag einfach, die Antworten kommen eh von selbst ^^

    Bilder in meinen Beiträgen sind mein Copyright, sofern nicht anders vermerkt.

  • Gleich eine Frage zum Rundherum:

    Hat schon mal jemand die Streuflasche von Noch probiert?

    Funktioniert die einigermaßen?

    Mir ist klar dass das bei weitem nicht so gut wird wie mit dem Grasmaster.

    Ist aber sehr billig und dafür dass ich zwischendurch hin und wieder für kleine Flächen eine Alternative bräuchte könnte es ja ausreichen.

    _____
    lg 70er

  • Weiter geht's mit Fragen:

    Früher hatte die Moba-Bevölkerung öfters so graue Fußplatten, z. B. die von Merten.

    Gibt es da eine Methode die Maxerl von der Platte zu trennen ohne ihnen die Füße zu amputieren?

    _____
    lg 70er

  • Und noch eine, dieses Mal wieder Kleinbahn und Strom.


    Beim Bahnhof habe ich ein KB Tageslichtsignal bei der Ausfahrt, mit Zugsbeeinflussung.

    Soweit noch alles klar.

    Ich möchte jetzt aber zusätzlich den Bahnhofsvorstand von Noch mit der beleuchteten Kelle dazustellen.

    Natürlich soll der Zug nur dann fahren, wenn Signal und BHVS grün zeigen.

    Das heisst die "Signaltrennschiene" muss von beiden angesprochen werden.

    Folgende Möglichkeiten:

    1. TLS rot, BHV aus 》Zug halt

    2. TLS grün, BHV aus 》Zug halt

    3. TLS grün, BHV grün 》Zug frei

    4. Theoretisch noch TLS rot, BHV grün 》Zug halt


    Wie muss ich da die beiden Schalter (ich nehme an zwei rote) anschliessen dass das vorbildhaft funktioniert?

    _____
    lg 70er

  • Weiter geht's mit Fragen:

    Früher hatte die Moba-Bevölkerung öfters so graue Fußplatten, z. B. die von Merten.

    Gibt es da eine Methode die Maxerl von der Platte zu trennen ohne ihnen die Füße zu amputieren?

    Mit einem Skalpell abschneiden. https://www.amazon.de/Remos-Sk…vTm90TG9nQ2xpY2s9dHJ1ZQ== und https://www.amazon.de/Remos-Sk…90TG9nQ2xpY2s9dHJ1ZQ&th=1

    Bilder ohne Quellenangabe oder Link sind von mir.