• Bedingt durch meinen Beitritt ins Forum aufgrund der aktuellen Änderungen bei Kleinbahn habe ich nunmehr nach über 20 Jahren meine Kleinbahnsammlung, die großteils aus Jugendjahren stammt, durchgesehen. Nicht zuletzt deshalb, um gerade bei den jüngeren Modellen zu sehen, ob und wie mich die Zinkpest verfolgt. Bei meinen 1080/1180 von Klein-Modellbahn blieb ja keine verschont, wenn auch in unterschiedlichen Ausprägungsstufen (am ärgsten betroffen war meine rote 1180.01, deren Rahmen um (!) 5 mm gewachsen war und zudem sich leicht in eine Richtung nach links bog).



    Zu meinem größten Erstaunen hielt sich die Zinkpest bei Kleinbahn sehr in Grenzen, nur der 4020.109 (siehe Foto anbei) war arg betroffen, auch wenn das Gehäuse gar keinen Schaden nahm. Sowohl 1063, 2062 der WLB und weitere der „üblichen Verdächtigen“ blieben ohne Schäden und sind voll funktionsfähig, obwohl diese über 20 Jahre nicht in Betrieb waren. Wohlgemerkt sind die Modelle alle bei Zimmertemperatur ohne Schwankungen lichtgeschützt gelagert gewesen. Zudem kaufte ich die Modelle immer kurz nach Erscheinen, es sind daher die Modelle aus den 1980er Jahren oder frühen 1990er Jahren, da ich ab ca. 1995 keine Kleinbahnmodelle mehr sammelte (die letztgekaufte Lok war die 1044.209 bevor ich nunmehr aktuell beim X534 zugeschlagen habe)



    Meine Modelle aus den 1970er und 1980er Jahren (u.a 1041, 1020, 2050, Ae 6/6, Re 4/4) sind gänzlich nicht von Zinkpest betroffen und laufen wie am ersten Tag!



    Ich werde nunmehr versuchen für meinen 4020 ein brauchbares Untergestell (auch ohne Motoren, nur Rahmen und Drehgestelle) zu bekommen, mit dem ich das Fahrzeug wieder lauffähig bekommen möchte. Sollte jemand von euch so etwas in seiner Bastelkiste haben, würde ich mich über eine Kontaktaufnahme freuen. Das Gehäuse ist bei mir makellos und aus einer frühen Produktionsepoche, als die Bremswiderstandsabdeckungen noch elfenbein und nicht silber lackiert waren.



    HG



    Aschacher


    Fotocredit: (c) Foto von mirKleinbahn-4020-001.png

  • Servus


    ich glaub du gehörst eher hierher!

    Nicht eigens gekennzeichnete Fotos sind von mir, bzw. aus meinem Archiv und ich habe die Erlaubnis sie zu veröffentlichen.

  • Serwas Aschacher !

    LG Chris


    indivisibiliter ac inseparabiliter


    Bilder ohne eigene Quellenangabe sind von mir


    and still - don`t pflatsch me please :22:

  • Hallo Aschacher,


    Herzlich willkommen.

    Halte den Turmwagen X534 unter Beobachtung.

    Ich sage einmal so. cazwischen 2007 - 2011 gekauft... Blieb in der Schachtel...

    2011 raus geholt bewegte sich keinen mm. Zerlegt.. Draufgekommen das der "Getriebeblock blockiert.

    neuen bestellt 2012 - 2013 ... jetzt habe ich das dumpfe Gefühl das das selbe Spiel von vorne losgeht.


    Mfg


    Didi L

  • Herzlich willkommen im Forum.

    Liebe Grüße.

    Wolfgang

    Quality since 1958

    Sofern nicht anders angegeben, bin ich der Urheber der in meinen Beträgen geposteten Bilder.

  • :45:

    Die von mir geposteten Bilder sind, wenn nicht anders vermerkt, eigener Pfusch.

    Einen schönen Gruß vom Pfuscher-Hanns

  • Ich werde nunmehr versuchen für meinen 4020 ein brauchbares Untergestell (auch ohne Motoren, nur Rahmen und Drehgestelle) zu bekommen, mit dem ich das Fahrzeug wieder lauffähig bekommen möchte. Sollte jemand von euch so etwas in seiner Bastelkiste haben, würde ich mich über eine Kontaktaufnahme freuen.

    Aschacher

    Servus Aschacher!

    Ich hätte einen 4020.02 OHNE Zinkpest anzubieten, weiß aber nicht, ob es sich dabei um ein KLEINBAHN oder KMB-Modell handelt. Finde keinerlei Hinweise. Möglicherweise sind aber die Abmessungen die gleichen.

    Nachtrag: Tante Google sagt mir gerade, dass es sich um ein KMB-Modell handeln muss, weil nur ein Motor verbaut ist.

    Die Antriebseinheit und die Kontaktabnahme gehört serviciert. Ist schon sehr lange ohne Bewegung gewesen.

    Wenn es interessant für dich ist, dann melde dich einfach.

    LG Michael

    Bilder ohne sonstigen Hinweis sind von mir selbst erstellt.

    Anlagen (auch meine) können leider nur registrierte und angemeldete Mitglieder einsehen!

    Meine Anlage: Modellbahnanlage Michelhausen

    Mein abgeschlossenes Auftrags-Projekt: Bau einer H0e-Modul-Anlage

    2 Mal editiert, zuletzt von Batschi ()

  • ch hätte einen 4020.02 OHNE Zinkpest anzubieten, weiß aber nicht, ob es sich dabei um ein KLEINBAHN oder KMB-Modell handelt. Finde keinerlei Hinweise. Möglicherweise sind aber die Abmessungen die gleichen.

    Nachtrag: Tante Google sagt mir gerade, dass es sich um ein KMB-Modell handeln muss, weil nur ein Motor verbaut ist.

    Meine KMB 4020 haben zwei Motore!

    Viele Grüße aus dem Marchfeld
    Michael


    PS: Bilder ohne Quellenangabe sind meine

  • So schaut der Motorwagen aus. Es gibt weder ein KMB- noch ein KLEINBAHN-Zeichen. Ich denke aber, er stammt sicher aus der Zeit der Teilung und könnte somit ein gleiches Modell sein, oder?

    Ergänzung zum Vorpost: es fehlt ein Gitter am Dach; es ist nur 1 STA montiert, ein zweiter ist vorhanden.

    LG Michael


    Alle Fotos von mir ©Batschi

    PS Die augenscheinliche Wölbung am mittleren Foto ist Objektiv-bedingt!


    40400232pa.jpg


    40400238qr.jpg


    40400282mm.jpg


    40400239zb.jpg

    Bilder ohne sonstigen Hinweis sind von mir selbst erstellt.

    Anlagen (auch meine) können leider nur registrierte und angemeldete Mitglieder einsehen!

    Meine Anlage: Modellbahnanlage Michelhausen

    Mein abgeschlossenes Auftrags-Projekt: Bau einer H0e-Modul-Anlage

    Einmal editiert, zuletzt von Batschi ()

  • Der 4020 ist von Kmb . Einer von den ersten weil ein Motor verbaut wurde dafür mit Haftreifen .

    Später wurden 2 Motoren eingebaut . Dachgitter sind schöner als von KB .

    KLEINBAHN Freude am Spielen , Fahren und Sammeln.

    FOTOS von mir . lg Franz

  • Außerdem hat der KMB die Verbindung zum Stromabnehmer über einen seitlich im Kasten befindlichen Cu-Streifen und Kontakt an der Bodenplatte. Der B den ich kürzlich in "Behandlung" hatte, hat eine Drahtverbindung zum Dach.

    Viele Grüße aus dem Marchfeld
    Michael


    PS: Bilder ohne Quellenangabe sind meine

  • Stimmt Michael , leider fehlt diesen 4020 ein Gitter am Dach und die Kupplung ist abgebrochen .:/

    Das Gitter hat sich gefunden, allerdings ist es im Knick gebrochen, die zwei Teile sollten wieder gelötet werden können.

    Die Kupplung ist nicht abgebrochen, es ist lediglich keine Hackenkupplung in der Kulisse eingesteckt.

    LG Michael

  • Hallo zusammen


    Danke in die Runde für die freundliche Begrüßung, ich habe schon im Vorfeld gemerkt, dass genau das das Forum ausmacht! Da fühlt man sich wohl.


    Danke auch Batschi für Dein Angebot. Beim 4020 ist es so, dass bei mir längst ein Jägerndorfer mit Leo-Sound seine Runden dreht und der Kleinbahn eigentlich nur mehr Sentimentalität an meine Jugendzeit ist und ich diesen ggf. für meinen Neffen, wenn er uns besuchen kommt, herrichten möchte. Daher schaue ich, ob ich kostengünstig einen passenden Kleinbahn-Rahmen und ggf. Drehgestellblöcke bekomme. Vielleicht gibt es hier - wie bei vielem anderen - schon Nachfertigungen? Vielleicht weiss hier jemand was. Ein Tausch der Teile gegen Kleinbahn NEU birgt das Risiko ggf. in ein paar Jahren wieder vor dem selben Problem zu stehen.


    HG


    Aschacher