Phantasien über Kleinbahn

  • Am 21.122020 war ich bei Kleinbahn um 3 Wagen zu kaufen. Leider musste ich vor dem Verkaufsraum in der Kälte warte, Covid 19 bedingt, da nur eine Person in dem Verkaufsraum eintreten darf.

    Mit mir wartete eine nette Dame mit der ich ins Gespräch gekommen bin. Es war eine nette Unterhaltung.

    Als ich in den Verkaufsraum eintreten durfte hat mich die Chefin selbst bedient. Als höflicher Mensch grüßte ich erst, und gab bekannt welche Produkte ich kaufen möchte. Die Chefin sagte als erstes zu mir : sie müsse eigentlich eine zusätzliche Gebühr verrechnen, da ich mich mit der Frau vor dem Verkaufsraum so nett unterhalten habe.

    Diese Anrede werte ich als Scherz der besonderen Art. Ob das Kundenfreundlich ist lass ich euch bewerten.

  • Kommt drauf an welche Worte sie für diese Aussage in den Mund nahm.

    Ich hätte darauf geantwortet, Aso das nächste mal wenn ich diese nette Dame wieder vor ihren Geschäft antreffe, verlassen ich eben ihr Grundstück und gehe mir der nette Dame spazieren. Oder Kaffee trinken.;)^^

    Mit freundlichen Grüßen


    Gerhard:45:


    Sollte mir mal einfallen, das ich Bilder (Fotos) hochlade und ich nichts dazuschreibe, dann sind sie von MIR!


    PS: wer das liest pickt mit der Nase am Display!!

  • Die Chefin sagte als erstes zu mir : sie müsse eigentlich eine zusätzliche Gebühr verrechnen, da ich mich mit der Frau vor dem Verkaufsraum so nett unterhalten habe.

    Ähnliches habe ich schon vor Jahren einmal auf der Modellbaumesse miterlebt; für mich fällt das in die Kategorie "Pfneislscher Humor".

    Viele Grüße aus dem Marchfeld
    Michael


    PS: Bilder ohne Quellenangabe sind meine

  • Ich war noch nie bei Kb in Wien . Kenne nur Bilder von innen . Schaut aus wie in einem alten Lager .

    Einiges ist ja nicht mehr lieferbar und das Geschäft wird immer leerer . Glaube ich :/

    KLEINBAHN Freude am Spielen , Fahren und Sammeln.

    FOTOS von mir . lg Franz

  • Als Kleinbahn noch hochaktuell war, was waren das für schöne Minuten beim einkaufen.

    Egal in welcher Filale das war, Schottenring, Margaretengürtel, Kirchengasse, am Gürtel oder in der Gatterederstrasse.

    Einmal sogar war mal, es war zu der Zeit wo die Tochter von Herrn Erich Klein die Firma übernommen hatte, war ich in der Gatterederstrasse um einige Ersatzteile aller Arten zu kaufen. Die sehr junge Frau kannte sich nicht so gut aus und hollte von der Fertigung einen Herren dem ich meine Liste (eine volle Seite A4) gab, mit dieser er dann für eine geraume Zeit verschwand. Zurückkehrte er dann mit einer größeren Schuhschachtel die Randvoll war. Er meinte noch mit einem Lächeln im Gesicht das ist aber ein größerer Reparaturauftrag. Der Einkauf hatte sich mit 1100 Schilling auf das Budget geschlagen. Als Dankeschön für diesen Einkauf bekam ich noch eine Lok. Ich nahm mir die D120.

    Mit freundlichen Grüßen


    Gerhard:45:


    Sollte mir mal einfallen, das ich Bilder (Fotos) hochlade und ich nichts dazuschreibe, dann sind sie von MIR!


    PS: wer das liest pickt mit der Nase am Display!!

  • als es in der Grazer Annenstrasse das Geschäft noch gab...

    Seufz


    Ich bin als kleiner Bub mit meinem Opa dort gewesen, hab mich gar nicht reingetraut. Als der Opa mich dann doch ausreichend motivieren konnte, bin ich rein.


    Die Verkäuferin am (für mich damals unendlich hohen Tresen) hat mir die 1044 (mein absoluter Traum mit 7 oder so) vorgeführt. Was war ich begeistert.

    Und als Abschluss bekam ich einen Jubiläumswagon geschenkt! Dies war mein erster Wagon überhaupt. Weiss mit rotem Schriftzug, sorgfältig in Papier von Hand eingeschlagen.

    Wo sind die Zeiten hin?


    Allgemein, sowieso und überhaupt.


    Bin nur froh, das es in Graz noch ein richtiges Modelleisenbahngeschäft gibt, wo bedient, beraten und auch getauscht werden kann.


    Wo sind jetzt eigentlich die großen Vorteile des Onlinehandels?

    Wir kaufen anonym mehr, aber dafür eben unpersönlich und emotionslos.


    Trotzdem, ich beware die Erinnerung an das kleine Geschäft in mir auf und jedesmal wenn ich in der Gegend bin, muss ich dran denken.


    LG

    Bernhard

    Dreileiterteppichbahner

    Digitalfan

    Mein Umbauthread inkl. 3D Druck

    Alle Fotos in meinen Beiträgen von mir, so nicht anders erwähnt

  • Ja, wo sind die Zeiten hin.....Annenstraße, dort, wo mein Onkel gewohnt hatte....keine den kleinen Laden nur zu gut.


    Kleine Geschichte am Rande und auch ein wenig OT von gestern und heute:


    Schnell noch zum Conrad ein paar Kabel holen, natürlich geht gleich auch Begrasungsmaterial mit, spricht mich und meine Holde eine Dame mit Kind wegen Landschaftsbau an. Der kleine wünscht sich eine Anlage, nix großes, nur so zum Basteln. Mit den Verkäufern dort ist sie nicht zufrieden, keine Auskunft, nur Stress....

    Meine Holde und ich sagen sie solle doch zu Hobby Sommer fahren, der nimmt sich Zeit...wir auch keine Zeit, schnell noch den Tipp mit dem kleinbahnsammlerforum gegeben und weg waren wir...


    Heute ein paar Sachen beim Sommer geholt, eine 52iger von Roco reservieren lassen, wer steht im Laden und unterhält sich angeregt mit dem Händlern? Na, die Dame mit Kind...hoch zufrieden, einiges a n Material eingekauft, rabbat auch noch bekommen und wahrscheinlich ein neuer Modellbahnkollegen erzogen...sie sagte nämlich " siehts,....., das ist ein Geschäft wo man noch bedient und beraten wird....."

    Wegen Humor geschlossen.......

  • Ich ging in zur und manchmal sogar in die Schule im 1. Bezirk. Sehr, sehr oft ging ich in das Geschäft am Schottenring einkaufen obwohl ich damls eine Spur N Anlage hatte.


    Den Weichenschaltern, dem Streumaterial und sonst einigen Artikeln von Kleinbahn war es ziemlich egal ih ich damit eine Spur N Anlage betrieben habe. ;-) Ein paar Sackerln gefärbte Holzspäne Streumaterial von damals habe ich noch immer.

    Bilder ohne Quellenangabe oder Link sind von mir.

  • Die Chefin sagte als erstes zu mir : sie müsse eigentlich eine zusätzliche Gebühr verrechnen, da ich mich mit der Frau vor dem Verkaufsraum so nett unterhalten habe.

    Diese Anrede werte ich als Scherz der besonderen Art. Ob das Kundenfreundlich ist lass ich euch bewerten.

    Aufgrund des vermutlichen Alters der Fr. Kommerzialrat hätt ich mir aber sicher die Bemerkung nicht verkniffen das dies aufgrund ihrer persönlichen Kompensationswirkung dann aber eher in Abschlägen sprich Schmerzensgeld hätte enden müssen...8o:D


    Aufgrund (!!! ausdrücklich nicht bei Kleinbahn !!!) gemachter jahrzehntelanger Erfahrungen bin ich allerdings ein absoluter Verfechter des Onlinehandels weil ich da nicht Zeit mit unfähigen Verkäufern verplempern muß die etwas speziellere technische Fragen ohnehin weder direkt beantworten können noch entsprechende Infos beizubringen in der Lage sind.


    Von KB würd ich mir ein "Update" ihres Onlineshops wünschen sodaß man die gewünschten Artikel zumindest auch mit einer Kartentransaktionsvariante sofort direkt bezahlen kann (eventuelle Gebühren zusätzlich berechnen). Außerdem fehlt mir auch eine Deklaration der (für meine alten Augen) auch viel zu kleinen technischen Ausstattungssymbole denn weniger erfahrene Kunden können denen leider gar nichts entnehmen.

  • Die letzt 4-5 jahren haben mein sohn und ich viel ersatztteile gefragt in shop . Leider waren nicht immer alle teile mehr da . Mit ankauf von auch B-wahl ersatzteile sind wir dan immer zufrieden weggegangen .

    Sie war immer freundlich gegen uns .

  • Aufgrund (!!! ausdrücklich nicht bei Kleinbahn !!!) gemachter jahrzehntelanger Erfahrungen bin ich allerdings ein absoluter Verfechter des Onlinehandels weil ich da nicht Zeit mit unfähigen Verkäufern verplempern muß die etwas speziellere technische Fragen ohnehin weder direkt beantworten können noch entsprechende Infos beizubringen in der Lage sind.

    :22::22::22:

    Stell dir vor, es gibt auch sehr, sehr viele fähige Verkäufer in den diversen Geschäften.

    Und kann dir zum Beispiel Amazon eine spezielle technische Frage zu einem Gerät beantworten?

    Aber vielleicht schreibst du dann direkt an Jeff Bezos, der weiß es sicher.

    Auf Kunden wie dich kann wohl jeder Einzelhändler verzichten!

  • Die "fähigen Verkäufer" haben sich jedenfalls bei mir noch nicht vorgestellt und die früheren sogg. Fachberater die wirklich Ahnung hatten sind mittlerweile ausgestorben weil es nur noch um Umsatz geht.

    Beispielsweise erwarte ich beim Kauf eines Staubsaugers das ich Vakuumleistung in Millimeter Wassersäule und den Turbinenluftdurchsatz in Erfahrung bringe; wenn dann die sogg. Verkäufer meine Fragen nicht beantworten aber sofort mit der hohen Motorleistung argumentieren die nur ein Indiz dafür ist das der Hersteller eine mehrstufige (teurere) Turbine zu Lasten des den Käufer belastenden Stromverbrauches einsparen wollte, sollte man ihn eigentlich nur noch wortlos einmal rund um die Hütte watschen... Auf solche "Arbeitsplatzausfüller" kann ich jedenfalls frohen Herzens verzichten und habe natürlich auch kein Interesse daran diese Angestellten auch noch durch einen Kauf mitzufinanzieren !!!


    Amazon vermeide ich tunlichst schon aus Gründen ihrer Marktmacht und Handelsphilosophie; andererseits durfte ich sehr bemühte Ebayhändler aus allen Teilen der Welt kennenlernen die u. a. beim Hersteller nachfragten um mir benötigte Infos zu liefern. Da könnten sich gerade Einzelhändler im deutschen Sprachraum noch so einiges von Anbietern auf anderen Kontinenten abschauen - nicht umsonst entwickelte sich schon vor langer Zeit der Begriff "Servicewüste Deutschland ( und auch Österreich)" . Allerdings gilt natürlich auch hier das Ausnahmen die Regel bestätigen aber Letztere sind leider nach wie vor die Minderheit.


    Dazu kommt natürlich auch das es gerade bei spezielleren technischen Artikeln generell wenn überhaupt nur wenige Anbieter im Umkreis gibt und man schon aus diesem Grund auf den Versandhandel angewiesen ist.

  • Beispielsweise erwarte ich beim Kauf eines Staubsaugers das ich Vakuumleistung in Millimeter Wassersäule und den Turbinenluftdurchsatz in Erfahrung bringe;

    Du möchtest sicher auch noch wissen, wie der oder die Person heißt, die den Staubsauger zusammenbaut hat und welche Schuhgröße diese hat.

    Ich habe das Gefühl, du möchtest vor dem Verkäufer mit einem Fachwissen "prahlen", das du nicht besitzt! Über Leute wie dich kann ich nur den Kopf schütteln!

    Und jetzt genug OT, wieder zurück zum Thema Kleinbahn!

  • Besserwisser und sogenannte Querulanten kommen einem immer im täglichen Leben in die Quere , Als Außendienst Mitarbeiter begegnet man täglich sehr vielen Menschen , leider sind hin und wieder auch solche Typen wie User Petz da bei. Man lernt mit solchen Menschen um zu gehen. Am besten man lasst sie links liegen und verzichtet auf einen Auftrag. So verzichte ich auch auf eine direkte Antwort auf das Geschriebene von Petz. Modellbahn ist zu schön um sich dieses Hobby von solchen Typen madig machen zu lassen.

    Einmal editiert, zuletzt von stoffi1956 ()