Aus der OEPBB Werkstatt

  • Tipp für Bohrungen mit 0,3 mm:


    Bohrer ohne Schaft mit dünnem Wicklungsdraht umwickeln, sitzt dann bombenfest und perfekt zentriert im 0er Zangenfutter.

    Freihandbohrungen in Kunststoff mit Kleinbohrmaschine mit heruntergeregelter Drehzahl (kurz vorm Stehenbleiben...). Nutze hierfür einen alten Analogtrafo zur Stromversorgung.

    Bohrungen in Metall in Feinmechanik-Maschinenständer und passender Einspannung. Vorschub mit seeehr viel Gefühl, einem Tropfen Öl und "optischer Spänekontrolle".

    So halten die Dinger eine ganze Zeitlang durch.


    In einer alten SSW-Zeichnung habe ich vermaßte Handstangenhalter gefunden - da hat die Griffstange einen Durchmesser von 33 mm (in 1:87 also 0,38 mm), das entspricht einem Ns-Draht mit 0,35 mm und Farbauftrag. Bohrungen in Kunststoff macht man dazu mit 0,3 und weitet nach dem Durchbohren durch "Kreiseln" etwas auf - das geht aber nur bei entsprechend langer und somit elastischer Einspannung der Bohrer. Mit etwas Übung kann man die Griffstange dann mit strammer Passung einsetzen und kann auf Klebstoff verzichten.


    LG
    Jenbacher

    Einmal editiert, zuletzt von Jenbacher ()

  • Leider fehlt mir jetzt ein "Einser" auf der anderen Seite, von drei auf dem Ätzteil verfügbaren Stück haben sich gleich mal zwei ins Nirwana verabschiedet. Die "Einser" sind so klein, die findet nicht mal der Staubsauger...

    ...ich mach mich auf die Suche...


    Bohrungen in Kunsstoff macht man dazu mit 0,3 und weitet nach dem Durchbohren durch "Kreiseln" etwas auf -


    Das mach´ ich genauso! :) Es funktioniert aber mit Sicherheit nicht mit den vom Curator-Wolfgang vorgeschlagenen Platinenbohrern, die brechen, wenn Du sie nur schief anschaust...

    LG Michael


    Meine Fotos sind selbstgeschnitzt, soweit nicht explizit auf eine fremde Quelle hingewiesen wird.

  • Schief anschauen gilt nicht :wacko::TT:

    Liebe Grüße.

    Wolfgang

    Quality since 1958

    Sofern nicht anders angegeben, bin ich der Urheber der in meinen Beträgen geposteten Bilder.

  • Das mit den Bohrern ist mystisch.


    Der 0,3 mm Printplattenbohrer hat super funktioniert für einige Löcher, bis ihr geschrieben habt dass die schnell abbrechen.


    Kaum habe ich das gelesen, ist er mir dann auch gleich 2x bei einem Loch abgebrochen :confused:

    (auch mit einem halben Bohrer kann man in Plastik noch locker weitermachen)


    Hängt das von der Tagesverfassung des Werkzeugbenutzers ab?


    Egal, es sind jetzt noch 9 Bohrer im Bestand. :)


    Heute habe ich eine sehr erfreuliche Spende an Teilen bekommen,


    1) einen geätzten Nummernsatz, damit ich den fehlenden "Einser" ergänzen kann.

    Das Applizieren hat heute auf Anhieb geklappt.


    Ein prinzipiell kompletter Satz (die "Einser" und "Zweier" sind auf dem Ätzteil dreifach vorhanden, der "Einser" jetzt nur noch 2x) für eine 1189.01 in Blutorange ist jetzt auf Lager.


    2) die neueren Roco StA, die bei einem Austausch auf Heless übrig geblieben sind.

    Im Vergleich zu meinen Uralt Roco Prügeln ein bedeutend filigraner Fortschritt (neu - links, alt - rechts, no na)


    pasted-from-clipboard.png


    Leider gibt es keine bedeutenderen Fortschritte.


    Die Sendung vom LedBaron ist im Nirwana verschwunden und wird nach Urgenz hoffentlich bald neu zugestellt.

    Weitere Teile für die Dachausrüstung sind im Zulauf.


    Fortsetzung folgt.

    ÖPBB

    Österreichische Peter & Basti Bahn


    - Digitale H0 Epoche 6 Anlagenbaustelle nach Wiener Vorbildern

    - Steuerungssoftware: Rocrail

    - Anlagenelektronik: OpenDCC, RocNet, RFID, MQTT, DIY, ...

    - Fahr-Decoder: ZIMO ist mein Favorit

    - Fuhrpark: die üblichen Hersteller Österreichischer Modelle

  • Hängt das von der Tagesverfassung des Werkzeugbenutzers ab?

    Ja! Der Blick darf nicht vom Vorabend getrübt sein. Absolut senkrechtes Bohren ist gefragt. Auch die Hand darf aus möglicherweise derselben Ursache nicht zittern!


    :)

    LG Michael


    Meine Fotos sind selbstgeschnitzt, soweit nicht explizit auf eine fremde Quelle hingewiesen wird.

  • Oje, da muss ich wegen der Bohrer eventuell meinen Lebenswandel adaptieren :)

    ÖPBB

    Österreichische Peter & Basti Bahn


    - Digitale H0 Epoche 6 Anlagenbaustelle nach Wiener Vorbildern

    - Steuerungssoftware: Rocrail

    - Anlagenelektronik: OpenDCC, RocNet, RFID, MQTT, DIY, ...

    - Fahr-Decoder: ZIMO ist mein Favorit

    - Fuhrpark: die üblichen Hersteller Österreichischer Modelle

  • So wird aus der fremderfüllenden Prophezeiung, eine selbsterfüllende :TT:

    Liebe Grüße.

    Wolfgang

    Quality since 1958

    Sofern nicht anders angegeben, bin ich der Urheber der in meinen Beträgen geposteten Bilder.

  • Heute gibt es keine Bilder, aber gute Nachrichten.


    Die erste LED Lieferung vom Ledbaron ist verschollen, wurde nie zugestellt.

    Nach Urgenz wurde eine neue Lieferung losgeschickt, diese ist heute nach einer Woche zugestellt worden. Das Positive dabei: Die Lieferung enthält 66 statt der 60 bestellten und bezahlten LEDs.

    Eine nette Entschuldigung für die Umstände.


    Memoba sendet auch morgen meine weiteren Bastelteile, demnächst gibt es dann auch wieder Bilder.

    ÖPBB

    Österreichische Peter & Basti Bahn


    - Digitale H0 Epoche 6 Anlagenbaustelle nach Wiener Vorbildern

    - Steuerungssoftware: Rocrail

    - Anlagenelektronik: OpenDCC, RocNet, RFID, MQTT, DIY, ...

    - Fahr-Decoder: ZIMO ist mein Favorit

    - Fuhrpark: die üblichen Hersteller Österreichischer Modelle