Aus der OEPBB Werkstatt

  • Respekt!:thumbup:

    Na da kann ich mich mit meinen zwei (vier) 152 gewaltig anstrengen.

    Viele Grüße aus dem Marchfeld
    Michael


    PS: Bilder ohne Quellenangabe sind meine

    Soweit in meinen Beiträgen personenbezogene Bezeichnungen noch nicht geschlechtsneutral formuliert sind, gilt die gewählte Form für alle Geschlechter.

  • Super geworden!

    Gruß Matthias

    "Wo ist der kompetente Mitarbeiter wenn man ihn braucht? - In der Werkstatt, wo sonst?"

    Zum Inhaltsverzeichnis der Werkstatt ----> hier lang!! :hammer:


    "Bilder? Grundsätzlich von mir. Grundsatz = es gibt Ausnahmen" :]

  • Ein Foto hab ich noch, kurz bevor ich das Führerhaus wieder eingeklebt hatte.

    Die Stehkesselrückwand ist einfach zu schön um diese nicht nochmals in voller Pracht herzuzeigen:


    152_Kessel.jpg


    Im Boden, wo das Loch mit den Rastverbindungen ist, habe ich noch ein Stück 1mm Polystyrol eingelegt, angehiaslt und mit Patafix fixiert, damit sich der Lokführer und der Heizer sich nicht derstessen bei der Arbeit. Keine Sorge, die schwache Malerarbeit am Boden ist von außen nicht einsehbar :)


    [Man beachte auch den Altrost am Umlauf...]

    ÖPBB

    Österreichische Peter & Basti Bahn


    - Digitale H0 Epoche 6 Anlagenbaustelle nach Wiener Vorbildern

    - Steuerungssoftware: Rocrail

    - Anlagenelektronik: OpenDCC, RocNet, RFID, MQTT, DIY, ...

    - Fahr-Decoder: ZIMO ist mein Favorit

    - Fuhrpark: die üblichen Hersteller Österreichischer Modelle

    Einmal editiert, zuletzt von peter&basti ()

  • Heute habe ich einen kleinen Appetitanreger zu meinem 1189 Projekt, welches vermutlich erst Ostern 2023 fertig werden wird, aber schau ma mal.


    Vorbau.jpg


    Das sind die ersten Fingerübungen.


    - Probeweise eine erste vorbildgerechte Griffstange am Vorbau. Diesmal die extrafeinen Griffstangenhalter 8461 von Weinert und 0,3 mm harter Neusilberdraht.


    - Die Deckel von den railboys sind gelötet und grundiert (gefühlt 2 Stunden Mikrolötchirurgie)


    - Die Scheinwerfereinsätze vom lokschnitzer Michael probeweise eingesteckt, die passenden LED's sind mir ausgegangen aber schon in Zustellung.


    - Die Pufferbohle wie schon oft mit railboys Pufferplatten, Weinert Federpuffer, Weinert Bremsschläuchen und H0fine Kupplung. Falls jemand zu den "dicken" Hülsenpuffern Zweifel hat, ich habe Originalbilder der 1189.02 im Letztzustand wo diese Art Puffer an der Lok waren.


    Könnte was werden daraus, aus meiner über 30 Jahre alten 1189.02 ...


    Die Nummern sind schon abgehobelt, geätzte Nummernschilder bei Bf Authal sind bestellt.


    [In der aktuellen Modellbahnwelt sind Vergleichsbilder alte Roco 1189 versus neue MäTrix. Der Bericht hat mich zuversichtlich gemacht weiterzubasteln ;)]

    ÖPBB

    Österreichische Peter & Basti Bahn


    - Digitale H0 Epoche 6 Anlagenbaustelle nach Wiener Vorbildern

    - Steuerungssoftware: Rocrail

    - Anlagenelektronik: OpenDCC, RocNet, RFID, MQTT, DIY, ...

    - Fahr-Decoder: ZIMO ist mein Favorit

    - Fuhrpark: die üblichen Hersteller Österreichischer Modelle

    3 Mal editiert, zuletzt von peter&basti ()

  • Sorry hab den Faden verloren, von welcher Roco Lok ist die Stehkesselrückwand nochmal ?

  • Sorry hab den Faden verloren, von welcher Roco Lok ist die Stehkesselrückwand nochmal ?

    ROCO 126940 - TS - Inneneinrichtung + Hebel 6,65 EUR (Mostviertler zzgl. Versand)


    Laut Roco für Reihe 42 und 52

    ÖPBB

    Österreichische Peter & Basti Bahn


    - Digitale H0 Epoche 6 Anlagenbaustelle nach Wiener Vorbildern

    - Steuerungssoftware: Rocrail

    - Anlagenelektronik: OpenDCC, RocNet, RFID, MQTT, DIY, ...

    - Fahr-Decoder: ZIMO ist mein Favorit

    - Fuhrpark: die üblichen Hersteller Österreichischer Modelle

  • Die Puffer kommen mir eher etwas lang vor.


    Ich denk mal dass auch diese Maschinen dann Austria-UIC-Puffer bekommen haben.

    Gruß Matthias

    "Wo ist der kompetente Mitarbeiter wenn man ihn braucht? - In der Werkstatt, wo sonst?"

    Zum Inhaltsverzeichnis der Werkstatt ----> hier lang!! :hammer:


    "Bilder? Grundsätzlich von mir. Grundsatz = es gibt Ausnahmen" :]

  • Hallo Matthias,


    Danke für den sachkundigen Hinweis.


    Jetzt wo Du es schreibst sehe ich auch dass die Weinert Puffer etwas zu lang sind, aber die kann man schlecht kürzen und was besseres fällt mir nicht ein.


    Hier ein kleiner Ausschnitt meines Vorbildes:


    pasted-from-clipboard.png


    Fazit: wir brauchen einen Lieferanten für Austria UIC (Feder) Puffer.

    Liest der Nebenbahner86 Stefan eh mit .... ?

    ÖPBB

    Österreichische Peter & Basti Bahn


    - Digitale H0 Epoche 6 Anlagenbaustelle nach Wiener Vorbildern

    - Steuerungssoftware: Rocrail

    - Anlagenelektronik: OpenDCC, RocNet, RFID, MQTT, DIY, ...

    - Fahr-Decoder: ZIMO ist mein Favorit

    - Fuhrpark: die üblichen Hersteller Österreichischer Modelle

  • Ich habe mich heute noch an der Dachleiter versucht.


    Original:


    pasted-from-clipboard.png


    Links mein Eigenbau-Versuch-Rohbau, rechts das Roco Teil:



    pasted-from-clipboard.png

    ÖPBB

    Österreichische Peter & Basti Bahn


    - Digitale H0 Epoche 6 Anlagenbaustelle nach Wiener Vorbildern

    - Steuerungssoftware: Rocrail

    - Anlagenelektronik: OpenDCC, RocNet, RFID, MQTT, DIY, ...

    - Fahr-Decoder: ZIMO ist mein Favorit

    - Fuhrpark: die üblichen Hersteller Österreichischer Modelle

  • Die Puffer kommen mir eher etwas lang vor.

    Das kommt von der Weitwinkel-Optik! :)

    Die Operation mit den Griffstangen macht sich bezahlt. Die mittlere, waagrechte Griffstange sollte dann mit den seitlichen fluchten, soweit ich mich erinnern kann, gehört also ein Stück nach vorne versetzt.

    Die Höhenlage der Scheinwerfer ist für die 1189.02 stimmig, man spart Arbeit.


    Ich freue mich auf das Ergebnis!

    LG Michael


    Meine Fotos sind selbstgeschnitzt, soweit nicht explizit auf eine fremde Quelle hingewiesen wird.

  • Hallo Michael,


    Danke für den Hinweis mit den Griffstangen, wird geprüft :thumbup:


    Lg Peter

    ÖPBB

    Österreichische Peter & Basti Bahn


    - Digitale H0 Epoche 6 Anlagenbaustelle nach Wiener Vorbildern

    - Steuerungssoftware: Rocrail

    - Anlagenelektronik: OpenDCC, RocNet, RFID, MQTT, DIY, ...

    - Fahr-Decoder: ZIMO ist mein Favorit

    - Fuhrpark: die üblichen Hersteller Österreichischer Modelle

  • Ja die Griffstangen fluchten:


    pasted-from-clipboard.png

    ÖPBB

    Österreichische Peter & Basti Bahn


    - Digitale H0 Epoche 6 Anlagenbaustelle nach Wiener Vorbildern

    - Steuerungssoftware: Rocrail

    - Anlagenelektronik: OpenDCC, RocNet, RFID, MQTT, DIY, ...

    - Fahr-Decoder: ZIMO ist mein Favorit

    - Fuhrpark: die üblichen Hersteller Österreichischer Modelle

  • Danke für den Hinweis

    Noch etwas wollte ich Dir sagen, da Du eine alte Ausgabe der 1189.02 hast:


    Die langen, waagrechten Lüfterlamellen oberhalb der Revisionsklappen an den Vorbauten sind an der .02 vier mal vorhanden, daher jeweils auf einer Seite (der linken in Fahrtrichtung) durch aufgeklebte Doppel-Polystyrolstreifchen zu ergänzen.

    LG Michael


    Meine Fotos sind selbstgeschnitzt, soweit nicht explizit auf eine fremde Quelle hingewiesen wird.