Schienenreinigung

  • Ich rubble gar nicht, das zerstört auf Dauer nur die Oberkante der Schiene.

    Regelmäßige Reinigung mit weichen Lappen mit Spiritus oder Isopropylalkohol von Hand, und an einigen Waggons die bekannten Reinigungszwerge an den Achsen.

    oafoch lebn!

  • Hallo Werkstattkaiser


    Da ich diesbezueglich eindeutig *behaftet* bin :-)........nur kurz das Allerwichtigste:


    Wie Sie bereits sagten.......und das ist wirklich essentiell: Nicht schmirgeln ( cooles Wort )

    Kein aggressiver Abtrag auf der Schienenoberflaeche.

    Keine .....noch so hochgepriesene...... Reinigungsfluessigkeit.

    Ich kann Ihnen dazu bei Bedarf ein weiteres ......spontan erst noch zu drehendes ....Video anheften, falls das gewuenscht wird.


    Wir sind Hersteller von Schienenreinigungswagen und kennen uns mit der Materie bestens aus.

    Gleichzeitig behaupten wir natuerlich auch, dass unsere Art der Reinigung effektiv, preiswert und erfolgreich ist.

    Ob dies hier Teil der Diskussion sein soll entscheiden bitte Sie als *Scheff der Gruppe*.

    Ich werde mich an Ihre Vorgabe halten.


    Beste Gruesse,

    Matthias Zeller

  • Ich bin kein Scheff hier. Ich bin jemand, der es seinen "Untertanen" es so recht wie möglich machen will. Geht leider nicht immer.


    Du kannst es auch da posten.

    Grüße Robert

    ZIMO MXULFA

    ZIMO MXTABS

    Roco Z21

  • Hallo Robert,


    ich bin mir jetzt nicht ganz sicher, ob die bei uns in Österreich beliebte und allseits bekannte TV-Satire "Wir sind Kaiser" und der ebendort kultivierte Tonfall das Schwabenland erreicht hat.


    Falls nicht, dann könnte Dein letzter Beitrag eventuell irgendwo zwischen "ang'soffen" und "komplett neben der Spur" eingeordnet werden;)


    lg Peter

    ÖPBB

    Österreichische Peter & Basti Bahn


    - Digitale H0 Epoche 6 Anlagenbaustelle nach Wiener Vorbildern

    - Steuerungssoftware: Rocrail

    - Anlagenelektronik: OpenDCC, RocNet, RFID, MQTT, DIY, ...

    - Fahr-Decoder: ZIMO ist mein Favorit

    - Fuhrpark: die üblichen Hersteller Österreichischer Modelle

  • danke und es hat mich sehr gefreut.


    Außerdem heißt es:


    Danke und es hat UNS sehr gefreut ;)


    Weil der Kaiser ist nicht allein

    [Wienerisch: der is ned alaaa.. ] :)

    ÖPBB

    Österreichische Peter & Basti Bahn


    - Digitale H0 Epoche 6 Anlagenbaustelle nach Wiener Vorbildern

    - Steuerungssoftware: Rocrail

    - Anlagenelektronik: OpenDCC, RocNet, RFID, MQTT, DIY, ...

    - Fahr-Decoder: ZIMO ist mein Favorit

    - Fuhrpark: die üblichen Hersteller Österreichischer Modelle

  • Ich reinige ausschließlich mit den Ur-Alten Liliput Flüssigreinigungswagen mit Waschbenzin. Natürlich mit sehr wenig.

    Der Zug besteht dann immer aus einer 1020 zwei Liliput-Kessel (einer voll, einer zum Wegwischen) und dem KMB-Reinigungswagen.

    Das hält dann wieder ein Jahr....

  • Ein leicht umgebauter Kleinbahn-Reinigungswagen geht auch gut, und als Reinigungsmittel verwende ich gelegentlich selbstzugeschnittene Filzstreifen (siehe Bild, Filz aus einem Handarbeitsgeschäft) oder Streifen von Papierhandtüchern aus dem Uniklo. Letztere waren nicht geklaut, sondern sind bei einer Umstellung der Handtuchspender vor ca. 20 Jahren übriggeblieben. Als Reinigungsflüssigkeit habe ich immer noch diejenige von Kleinbahn. Als Zugfahrzeuge dienen die 1080 und 1180 von KMB, die haben keine Haftreifen und machen deshalb auch keinen Dreck.


    Einen schönen Gruß vom Pfuscher-Hanns

  • Falls nicht, dann könnte Dein letzter Beitrag eventuell irgendwo zwischen "ang'soffen" und "komplett neben der Spur" eingeordnet werden;)


    lg Peter

    Nachdem der Kaiser meines Wissens keinen Alkohol trinkt, ist er wahrscheinlich aus dem Gleis gehüpft, so wie es bei der MOBA immer wieder passiert :45:

  • Nachdem der Kaiser meines Wissens keinen Alkohol trinkt

    Hab ich auch nicht angenommen. Er ist auch nicht aus dem Gleis gehüpft.


    Ich denke die meisten von uns haben schon irgendwann mal den Robert Palfrader als "Kaiser" gesehen und verstehen die dementsprechend pointierte Diktion von Robert "Werkstattkaiser"


    Und für mich war der Beitrag auch witzig :thumbup:


    Ich dachte halt nur, außerhalb unseres Kulturkreises könnte das eventuell befremdlich wirken...


    lg Peter

    ÖPBB

    Österreichische Peter & Basti Bahn


    - Digitale H0 Epoche 6 Anlagenbaustelle nach Wiener Vorbildern

    - Steuerungssoftware: Rocrail

    - Anlagenelektronik: OpenDCC, RocNet, RFID, MQTT, DIY, ...

    - Fahr-Decoder: ZIMO ist mein Favorit

    - Fuhrpark: die üblichen Hersteller Österreichischer Modelle

  • Zur Schienenreinigung verwende ich seit Jahren das SR 24. Schon auf meiner Spur N Anlage in den 70ern gab es einen Schienenreinigungswaggon von Herkat mit Behälter der über einen Filz das Mittel auf die Schienen bringt.


    Meinen ursprünglichen HO Schienenreinigungszug habe ich hier beschrieben:

    Anlage von 2102Michael


    Heute ist die Konfiguration eine andere: 2016 von Piko - Dapol Staubsauger - Dapol Reinigungswaggon. Die Dapol Waggons kann man entweder als Staubsauger oder als Reinigungswaggon verwenden.


    Ich bin mit meiner Lösung sehr zufrieden (no na net...). Auch wenn ein paar Wochen nichts auf der Anlage unterwegs ist dann fahren die Züge ohne größere Probleme. Nach zwei, drei Reinigungsrunden, dank der Zugfahrten im Train Controller automatisiert, ist alles wieder sauber und selbst der Glaskasten fährt dann ohne technische Hilfsmittel.


    Aber nicht nur die Schienen sind wichtig! Für die Radreinigung legeich die Loks in eine Lokliege und reinige die Räder mit Isopropyl Alkohol. Auf der Modellbahnmesse 2018 habe ich mir Radreinigungsanlage von Lux gekauft, die will ich eigentlich auch schon ewig einbauen...

  • Ich denke das Liliput ein kesselwagen mit ein filze hatte . Kesselwagen muss gefullt werden mit ein reinigungsmittel ( meist SR24 ) und loss geht es . Auch auf stellen die nicht mit die hand gereinigd werden kan , kan gut mit so ein zug gemacht worden . Dieser wagen hat auch ein stelschraube um das reinigungsmittel ( abgesperrt bis ganz offen ) nach das filz fliesen zu lassen .