Trix "Rheingold 1928"

  • Schauen dass das vordere Drehgestell und die Nachlaufachse die Lok nicht von den Schienen heben,

    :thumbup: Hier kann durchaus eine Fehlerquelle liegen: Zu stark abgefederte Vor- und Nachlaufgestelle vermindern das "Reibungsgewicht" der Treibachsen, wie z.B. bei vielen Kleinserien-Modellen. Bitte, eventuell bei Demontage der Laufgestelle prüfen.


    LG Michael

  • Hallo Reinhard


    Vielleicht bringst Du die Lok auf einen der nächsten Stammtische mit. Da sind meistens viele Lokbastler anwesend...



    Lg Peter

    ÖPBB

    Österreichische Peter & Basti Bahn


    - Digitale H0 Epoche 6 Anlagenbaustelle nach Wiener Vorbildern

    - Steuerungssoftware: Rocrail

    - Anlagenelektronik: OpenDCC, RocNet, RFID, MQTT, DIY, ...

    - Fahr-Decoder: ZIMO ist mein Favorit

    - Fuhrpark: die üblichen Hersteller Österreichischer Modelle

  • Vorne in der spitzen Rauchkammer dürfte noch etwas Platz sein für ein bisschen Gewicht. Im Führerhaus unterm Dach vielleicht 2 mm. Dazu die Federung Vor/Nachlaufgestell einen Tick entlasten. Frage: Ist in den Domen auch noch Platz? dann auffüllen.

    Ist ja eine sehr schöne Bayerin, also sollte sie auch so schön fahren.

  • :(


    Leute,


    ich kauf (selbst ein gebrauchtes) Auto beim Händler, der hintere Fensterheber geht nicht: Ich fang' da nicht an, die hintere Türverkleidung abzunehmen, die Gleitbahnen zu schmieren, die Kabelverbindungen zu testen oder sonst wie herumzutüfteln... NEIN, ich bringe das Auto zum Verkäufer und fordere ihn auf, den Mangel zu beheben!


    Es gibt ausgedehnte Konsumentenrechte!

  • Klaus, was machst du dann, wenn du unbedingt dieses spezielle Modell haben willst? Zum Beispiel einen Ami oder Italiener wirst du ohne Fehler ab Werk kaum bekommen. Die finale Qualitätskontrolle findet immer beim Erstbesitzer statt. War sogar eine Zeitlang beim Mercedes so.

    Aber es stimmt schon. wenn ich für teures Geld eine Ware kaufe erwarte ich einwandfreie Qualität. Im besonderen wenn es sich um " Limitierte" Premium Artikel handelt. Also zum Hersteller zurück oder Preisminderung.

    Andererseits, über was sollten wir uns dann aufregen, bzw. Diskutieren?

  • ...das ist leider auch nicht immer leicht - ich warte auf einen Austauschmotor für die westbahn von Liliput schon 5 Monate:(

    Liebe Grüße Reinhard


    H0 und H0e: 2 Leiter DCC, ECOS 50200(4.6), LS µCon-Manager mit Railspeed
    Rückmelder und Drehscheibensteuerung LDT, ESU SwitchPilot (Servo)
    Roco Line mit Bettung, Drehscheibe Fleischmann
    ÖBB, BBÖ, DR(G)
    iTrain 5.0.1 Pro auf Win 10

  • Leute,


    ich kauf (selbst ein gebrauchtes) Auto beim Händler, der hintere Fensterheber geht nicht: Ich fang' da nicht an, die hintere Türverkleidung abzunehmen, die Gleitbahnen zu schmieren, die Kabelverbindungen zu testen oder sonst wie herumzutüfteln... NEIN, ich bringe das Auto zum Verkäufer und fordere ihn auf, den Mangel zu beheben!

    Das mag die Herangehensweise eines Administrators sein, der jede Menge an Zeit zur Verfügung hat und gerne auf sein Auto respektive seine Modelle verzichtet, bis die sogenannten Fachleute den Fehler gefunden und behoben haben.;)

    Das narrische Fußvolk jedoch hat so viel Freude an den erstandenen Dingen, wenn auch mit Mängeln behaftet, dass es gerne selbst den einen oder anderen Makel behebt. Wenn ich zurückdenke, was alles an Groß- und Kleinserienmodellen ich selbst korrigieren musste, bis z.B. die Laufeigenschaften zufriedenstellend waren, und dazu in Relation setze, wieviel Zeit es mich gekostet hätte, diese Mängelbehebungen bei den Herstellern durchzusetzen- ganz abgesehen von den Wartezeiten-, bin ich mit der Selbsthilfe den sicherlich einfacheren und zeitsparenden Weg gegangen.


    :) Michael

  • Eigentlich hätten zB alle Rivarossi 1073 der ersten Serie an den Hersteller zurückgehen müssen ... ;)


    (Ich hab mir so eine Baustelle gebraucht gekauft, weil ich an dieser Lok meine Bastelfähigkeiten testen will)


    Lg Peter

    ÖPBB

    Österreichische Peter & Basti Bahn


    - Digitale H0 Epoche 6 Anlagenbaustelle nach Wiener Vorbildern

    - Steuerungssoftware: Rocrail

    - Anlagenelektronik: OpenDCC, RocNet, RFID, MQTT, DIY, ...

    - Fahr-Decoder: ZIMO ist mein Favorit

    - Fuhrpark: die üblichen Hersteller Österreichischer Modelle

  • OT: viele Kollegen haben geschrieben ich schau so bös ... 8)

    ÖPBB

    Österreichische Peter & Basti Bahn


    - Digitale H0 Epoche 6 Anlagenbaustelle nach Wiener Vorbildern

    - Steuerungssoftware: Rocrail

    - Anlagenelektronik: OpenDCC, RocNet, RFID, MQTT, DIY, ...

    - Fahr-Decoder: ZIMO ist mein Favorit

    - Fuhrpark: die üblichen Hersteller Österreichischer Modelle

  • Guten Tag,


    der Zug geht über den Händler an Trix - mal sehen was passiert.


    Ich halte Euch am Laufenden.

    Liebe Grüße Reinhard


    H0 und H0e: 2 Leiter DCC, ECOS 50200(4.6), LS µCon-Manager mit Railspeed
    Rückmelder und Drehscheibensteuerung LDT, ESU SwitchPilot (Servo)
    Roco Line mit Bettung, Drehscheibe Fleischmann
    ÖBB, BBÖ, DR(G)
    iTrain 5.0.1 Pro auf Win 10