Glockenankermotor Sammelbestellung

  • Aus meiner Sicht hätte ich bei Lemaco den Einbau des Freilaufgetriebes in den folgenden Modellen erhofft, war leider nicht so. Mit der 310 bin ich in den 80r Jahren in meinen damaligen Verein bei Ausstellungen gefahren


    lG Peter.

  • Aus meiner Sicht hätte ich bei Lemaco den Einbau des Freilaufgetriebes in den folgenden Modellen erhofft, war leider nicht so. Mit der 310 bin ich in den 80r Jahren in meinen damaligen Verein bei Ausstellungen gefahren


    lG Peter.

    Ja das möchte ich mit meiner 310er in Mödling auch wieder machen. Derzeit ist es aber schwer das Gleis auszurichten.

  • Also eine Fleischmann mit Flachläufer hat sich noch nie auf der Clubanlage zurückbewegt...

    Na ja, so ein Faulhaber/Maxonmotor hat nun mal einen eisenlosen Anker - dieser hat kein Rastmoment und damit auch keine Selbsthemmung. Das heisst jetzt nicht, dass jede Lok damit ständig davonrollt, aber gerade Märklins "Schöne C" ist da etwas eigen, da hier Märklin das wahrscheinlich beste Getriebe ever mit einem Maxonmotor kombiniert hat. Keine Schnecke, sondern Kegelräder, das ganze wunderbar auf Leichtlauf optimiert und sehr präzise gefertigt. Diese Lok läuft auch ohne Schwungmasse toll aus, aber eben kann am Berg, wenn 4-5 Wagen dran hängen, schon mal zurückrollen.


    Fleischmann mit Umbau auf Flachläufer hatte ich noch nie in den Fingern, kenne den Umbau nur von der SB-Homepage, aber besser als der Fleischmann Originalmotor muss sie laufen, der ist nämlich in den Fahreigenschaften nur dem SFCM von Märklin ebenbürdig... Sprich ein Umbaukandidat, man könnte vielleicht noch das nostalgische Fahrgefühl als Pluspunkt ins Gespräch werfen. Ein Freund hat die Fleischmann 86er, ich muss ihn mal überreden, dass ich ihm diese umbauen darf :-)


    Hmmm, wenn ich 310er lese, bekomme ich immer Herzerl in den Augen. Mal sehen, vielleicht schenk ich mir so eine zu Weihnachten :-)


    NACHTRAG: Hüstel. Lemaco kannte ich bislang noch nicht. Sorry - so eine wird´s nicht werden, die von Roco würde vollkommen reichen ;-)

    Dreileiterteppichbahner

    C-Gleis

    2 x MS2

    Alle Weichen mit WeichEi Decodern

    Einiges an Fahrmaterial, hauptsächlich Epoche III + IV

    Decoder ESU und TAMS, wenns günstiger sein soll

    ESU Lok Programmer (wenn wer Hilfe braucht)

    Einmal editiert, zuletzt von Hombre ()

  • Ich hab ein paar Lima Flachläufer umgebaut.

    Die sind konstruktiv den Flm ähnlich.

    Da die keinen Schneckenantrieb haben gibts auch keine selbsthemmung.

    Die laufen mit schweren Zügen auch mal rückwärts bergab bei Fahrstufe 0.

    Sonst laufen die aber superfein.

    Moch ma scho!
    biker.gif
    H0 2-Leiter in Bau; OpenDCC - Z1 Zentrale + Heller HV4L 10A Booster (Fahren), Tams MasterControl + EditsPro 10A Booster (Schalten), HSI-88(Melden),
    Digital-Bahn Drehscheibensteuerung


    Saftware: http://www.Railware.de

  • So, wie im anderen Thread (Neue Loks und Waggons - was habt ihr gekauft) bereits angeschnitten, hab ich vorgestern eine "Schöne C" von Märklin bekommen, welche dann gestern mittels geänderter Platine und LokPilot V5 digitalisiert wurde.


    In diesem Fall funktioniert das ESU Preset des Lokprogrammers für "Märklin mit Maxon" nicht gut, der Antrieb schaukelt sich auf. Die Voreinstellung "kleine Glockenankermotore" geht aber super, hab dann noch die Motorfrequenz von 40 auf 50kHz raufgedreht, fährt traumhaft.

    Die Minimalgeschwindigkeit konnte ich auf die niedrigstmögliche Stufe des ESU Decoders absenken, seidenweich trifft es am Besten.


    Sehr schön das Ganze


    Die ganze Einstllerei war in 20min erledigt.


    LG

    Bernhard

    Dreileiterteppichbahner

    C-Gleis

    2 x MS2

    Alle Weichen mit WeichEi Decodern

    Einiges an Fahrmaterial, hauptsächlich Epoche III + IV

    Decoder ESU und TAMS, wenns günstiger sein soll

    ESU Lok Programmer (wenn wer Hilfe braucht)