• Hallo Robert,


    ich glaube typisch für Österreich ist bei Gittermasten die Zickzackverstrebung, zumindest habe ich das auf Bildern so wahrgenommen. Da käme bei den Sommerfeldt-Masten die Nr. 170 infrage. Ausleger müsstest du anlöten. Der beim Mast 114 (DR-Typ) passt nicht so richtig.


    Gruß Peter

  • Wer hat Erfahrung mit Sommerfeldt Oberleitung?

    Kann man die deutschen Gittermasten auch für die österreichische Bahn verwenden?

    So ganz passt der 170er nicht. Aus großer Entfernung und ohne Brille könnte man ihn als ÖBB-Altbaumast durchgehen lassen aber sonst....

    Sommerfeldt 114 ist ident, nur der Ausleger passt grad einmal in Tirol für die Strecke im Unterinntal wo die Deutsche Reichsbahn das 2. Gleis überspannt hatte.


    Als Bauteil für ein Querjoch könnte man den 170er schon verwenden. Wir haben gerade ein paar solche Masten erworben und werden Muster für Querjoche (auch für die Modellbhan in Ottakring) anfertigen, die Muster sind dann im Rahmen der Modellbahnmesse in Liesing am Stand von kj-modell zu sehen.


    MesseLiesing2020_zpscppaf5rl.jpg

  • Ich glaube, ich bleibe auf der Hauptbahn bei den Betonsockeln.

    Wollte auf der Nebenbahn Gittermasten setzen.

    Das Problem ist auch die Abspannung. Beim Betonmast auf der Hauptstrecke und auch vermehrt auf Nebenbahnen werden beide Kabel mit einem Gewicht abgespannt. Sommerfeldt hat nur ein Gewicht, bei den Gittermasten aber zwei.

  • Aus der Zeit, in der ich nie etwas von "kj-modell" gehört habe, habe ich ein paar Skizzen gefunden. Das stellt Puristen nicht zufrieden, aber es ist eine Möglichkeit, zu alten ÖBB-ähnlichen Masten zu kommen.


    Gruß Peter


  • Die Skizzen kenn ich.

    Die dazugehörigen Ätzteile für die Ausleger zu den Masten gabs in der Schatztruhe des Nachlasses im Keller im Klub. Anscheinend war damals geplant die Fahrleitungen um diese Varianten zu erweitern. Dazu dürfte es nicht mehr gekommen sein.


    Die Ähnlichkeit ist gegeben, ist aber nix für Nietenzähler. Leider gibt's die Masten nicht höher und der Selbstbau ist ein gewaltiger Aufwand. Würde sich auch im Preis niederschlagen.


    Aber schau ma mal was wir im März in Liesing sehen werden....;)

  • Hallo Klaus

    Die Skizzen kenn ich.

    Da bin ich jetzt erstaunt, ich habe die Skizzen mittels Kopien aus dem Sommerfeldt-Katalog angefertigt, das ist ganz sicher mehr als 15 Jahre her. Einzig Günter Sommerfeldt hatte die Skizzen als Anregung bekommen. Haben die tatsächlich den Weg bis zu dir gefunden? Oder hatten andere Leute die gleiche Idee? Soll ja vorkommen.

    Aber schau ma mal was wir im März in Liesing sehen werden....

    Ich hoffe, du zeigst es auch hier im Forum. Für mich ist die Anreise nach Liesing zu weit.


    Gruß Peter

  • Ich hätte da was im meinem digitalen Fundus wieder entdeckt:


    Fahrleitung Arlberg



    Fahrleitung Salzkammergut



    verschiedene Mastbauarten





    Viele Grüße aus dem Marchfeld
    Michael

    Einmal editiert, zuletzt von 1073.01 ()