Roco Neuheiten 2020

  • Interessant finde ich auch, daß Roco den Smarttron macht. Hier hätte ich eher an Piko gedacht.


    LG, Manfred

    ... und plötzlich ist nichts mehr wie es einmal war.

  • Recht machen kann man es nie allen. Es ist immerhin schon erfreulich, dass ein paar Neuheiten kommen und dass es Roco überhaupt gibt.


    Mit den CityShuttle Wagen z.B. haben sie sicherlich ins Volle getroffen.


    Beim Transalpin finde ich es zwar gut, dass sie ihn wieder neu auflegen, ich hoffe jedoch, dass sie ihn auch gut losbekommen. Auf Willhaben findet man oft recht viele 4010.05 zu sehr günstigen Preisen. Da kann man sich schon überlegen, ob man den Decoder nicht selbst einlötet.

    Die 4010er haben mWn alle eine DSS - also einlöten brauchst wsl. da nix

  • Ich freue mich sehr über die Neuauflage der Cityshuttle-Wagen! Habe prompt einen bestellen müssen... 😅

    Schade ist indes, dass die Schlieren nur im 4er-Pack erhältlich sein werden. Für mich tät ja einer einzeln reichen.

    Hier gehts zu meinem digitalen 3D-Reißbrett! - Die Tramway aus dem Drucker

  • Was bringt es, wenn man die vorjährige Diskussion zum Schlierenset wieder aufwärmt.


    Roco verkauft sie heuer auch nicht einzeln. Vielleicht wenn sie das Set nicht an den Mann bringen, was ich aber nicht glaube.

    Das wird weg gehen wie die warmen Semmeln.


    Liebe Grüße

    Helmut

  • Na bumm, bei UVP EUR 770 für den Kirov Kran nehme ich mein Interesse daran wieder zurück...

    ÖPBB

    Österreichische Peter & Basti Bahn


    - Digitale H0 Epoche 6 Anlagenbaustelle nach Wiener Vorbildern

    - Steuerungssoftware: Rocrail

    - Anlagenelektronik: OpenDCC, RocNet, RFID, MQTT, DIY, ...

    - Fahr-Decoder: ZIMO ist mein Favorit

    - Fuhrpark: die üblichen Hersteller Österreichischer Modelle

  • Na bumm, bei UVP EUR 770 für den Kirov Kran nehme ich mein Interesse daran wieder zurück...

    Je nach Händler kommt er vllt. auf 680-700€ - wird wohl eh nur bei genügend Vorbestellungen produziert.Kennt man ja von Roco bereits.

  • Na bumm, bei UVP EUR 770 für den Kirov Kran nehme ich mein Interesse daran wieder zurück...

    Das mit den Roco-Funktionsmodellen ist halt so eine Sache ...


    Ich kann mich noch daran erinnern, als Roco vor ein paar Jahren eine DB-Lok mit heb- und senkbaren Stromabnehmern in Kombination mit 2 DB 4ax-Schnellzugswagen, wo die Einstiegstüren sich motorisch öffnen und schließen ließen, als Experimentalmodell unter dem Motto "was technisch alles machbar ist" herausbrachte.


    War eh alles fesch und auch technisch faszinierend, aber der Preis war eben auch entsprechend dem Aufwand "eher" hoch.

    Ob sich das Set damals gut verkauft hat, weiß ich nicht, der Mostviertler hatte es schlußendlich jedenfalls im Abverkauf ...


    Möge Roco mit dem Funktionsmodell des Kirow-Krans EDK 750 jedenfalls viel Glück beschieden sein, ich für meinen Teil wünsche es den Salzburgern.

  • Je nach Händler kommt er vllt. auf 680-700€ - wird wohl eh nur bei genügend Vorbestellungen produziert.Kennt man ja von Roco bereits.

    Ja ist klar, aber um das Geld gibt's zB fast einen ganzen Railjet. samt Lok. Mit dem Preis hat's es mich grad vorhin vom Hocker gehauen. Mit einem Pricing bis zur Größenordnung der Beilhack Schneeschleuder hätte ich gerechnet, aber das ist jetzt fast nochmal das doppelte.


    Den älteren Krupp Digitalkran von Roco gibt es gebraucht in der Bucht um +/- EUR 200 ....

    ÖPBB

    Österreichische Peter & Basti Bahn


    - Digitale H0 Epoche 6 Anlagenbaustelle nach Wiener Vorbildern

    - Steuerungssoftware: Rocrail

    - Anlagenelektronik: OpenDCC, RocNet, RFID, MQTT, DIY, ...

    - Fahr-Decoder: ZIMO ist mein Favorit

    - Fuhrpark: die üblichen Hersteller Österreichischer Modelle

  • Noch dazu steht so ein Kran meist nur rum auf der Anlage.

    Der erste Digital-Kran war ja auch ein Ladenhüter.

    Von den E-Loks mit digitalem STA wurden an die 50Stk. bei Roco direkt verscherbelt,weil´s übrig blieben.

    Manche Händler haben das Set sogar noch (in D).

  • Gibt bzw. gab es auch eine ÖBB Lok mit digitalen Stromabnehmern?

    Hat sich bislang meiner Wahrnehmung entzogen.

    ÖPBB

    Österreichische Peter & Basti Bahn


    - Digitale H0 Epoche 6 Anlagenbaustelle nach Wiener Vorbildern

    - Steuerungssoftware: Rocrail

    - Anlagenelektronik: OpenDCC, RocNet, RFID, MQTT, DIY, ...

    - Fahr-Decoder: ZIMO ist mein Favorit

    - Fuhrpark: die üblichen Hersteller Österreichischer Modelle

  • Über den 4010er hab ich irgendwo gelesen, dass die allerersten keine Schnittstelle gehabt hätten. Meine haben alle eine. Und durch die Neuauflage werden sicher auch wieder Ersatzteile produziert, womit ich endlich alle Achsen mit Haftreifen tauschen kann.

  • Die Wagen des City Shuttle besitzen auf der einen Seite Pflatsch und alte Piltogramme, auf der anderen Seite die aktuelle Beschriftung mit Wortmarke.


    Gibt es das in 1:1 tatsächlich so?

    Zwischen Dampf und Diesel

  • Die Wagen des City Shuttle besitzen auf der einen Seite Pflatsch und alte Piltogramme, auf der anderen Seite die aktuelle Beschriftung mit Wortmarke.


    Gibt es das in 1:1 tatsächlich so?

    Das ist nur beim Modell 64xxx so. Die anderen Artikelnummern (74xxx) haben nur die Wortmarke.


    So hätte ich es verstanden.

  • Es sind schon einige interessante Dinge dabei, aber irgendwie hätte ich mir doch mehr erwartet. Einige Modelle sind schon aus früheren Neuheitenankündigungen bekannt, z.B. das Schlierenwagenset mit dem ABp, das gemeinsam mit der 1041 vor über zwei Jahren erstmals angekündigt wurde.

    Den Sinn des 4010.04 als Transalpin verstehe ich auch nicht ganz, gab es doch in genau dieser Ausführung schon den 4010.05 sowie ebenfalls in saphirblau/elfenbein mit Flügelrad den 4010.09. Einen blauen 4010 in der Ausführung der späten 80er- und frühen 90er-Jahre gab es dagegen noch nie, genausowenig wie die (zugegebenermaßen kurzlebige) Variante in saphirblau mit Pflatsch und großen Klassenziffern. Von den Garnituren der späteren Bauserien mit Halbfenstern kann man überhaupt nur träumen...


    Der Kran ist ja ganz interessant, aber mit einer UVP von 770€ gehöre ich sicher nicht zum Zielpublikum.

    Bleiben als Highlights für mich eigentlich nur die längst überfällige Wiederauflage der CityShuttle-Wagen – wobei die Inneneinrichtung mit Sicherheit wieder unverändert und damit falsch sein wird... Und natürlich die schmalspurigen Rungenwagen, die hoffentlich irgendwann noch um die verbreiterte Version ergänzt werden.

  • Danke, aber der Preis....

    für einen Triebzug geht das schon find ich, muss aber natürlich jeder selbst für sich wissen, klar

    LG Chris


    Bilder ohne eigene Quellenangabe sind von mir


    and still - don`t pflatsch me please :22: