Arbeitsplatzbeleuchtung

  • Servus liebe Forianer,


    nachdem im Nachbarthread schon ausführlich über diverse Sehbehelfe diskutiert wurde, möchte ich hier Euere Erfahrungen mit einer perfekten Ausleuchtung des Arbeitstisches erfragen. Ich habe derzeit eine Lupenleuchte, die jedoch von der Lichtausbeute her absolut unbefriedigend ist, hier ein Foto meines Arbeitstisches:



    (Um diesbezügliche Fragen gleich zu beantworten: Aufgeräumt extra fürs Foto - sonst kreatives Chaos)


    Die Kombination von "schasaugert" und schlecht ausgeleuchtet ist keine ideale Voraussetzung für eine gute Arbeit, daher bin ich auf der Suche nach einer Tischlampe mit idealer Lichtausbeute und Farbtemperatur - vielleicht können mir Euere Erfahrungen (egal ob positiv oder negativ) hier weiterhelfen, für alle Antworten schon einmal schönen Dank im voraus.

    Liebe Grüße
    Karl

  • Nach dem Foto zu schließen, hat bei Dir meine große, aber leider von Ihr verschmähte Liebe Einzug gehalten: Die Ordnung.

    Naja werdet halt glücklich.

    LG Christian

  • Ich würde unter dem oberen Brett eine lange Neonröhre mit passender Farbtemperatur anbringen und davor eine Blendenleiste damit das Licht nicht ins Auge leuchtet.


    Habe das in meiner Grobwerkstatt ( für Haus und Garten) mit guter Erfahrung

    LG

    freduard

  • Du könntest auch auf die hintere Ablage zwei "Jansjö Klemmspott" befestigen. Link

    Vorteil: Punktgenaue Ausrichtung, Licht von beiden Seiten. Und Du kannst sie überall anders anklemmen.


    Das ist bei mir ein "dauerprovesorium" geworden.

    .

    Rechtschreibfehler dienen dazu die Aufmerksamkeit des Lesers zu erhöhen und ergeben, in der Richtigen Reihenfolge aneinander gereiht, eine Formel mit der man aus Scheiße Bier brauen kann.

  • Ich habe ein großes LED Panel (ca 120x30x1 cm) ca 50 cm über der Tischplatte hängen.


    Gibt helles und schattenfreies Arbeitslicht


    Gibts beim Krois

    ÖPBB

    Österreichische Peter & Basti Bahn


    - Digitale H0 Epoche 6 Anlagenbaustelle nach Wiener Vorbildern

    - Steuerungssoftware: Rocrail

    - Anlagenelektronik: OpenDCC, RocNet, RFID, MQTT, DIY, ...

    - Fahr-Decoder: ZIMO ist mein Favorit

    - Fuhrpark: die üblichen Hersteller Österreichischer Modelle

  • Weil wir grad beim Thema sind, genau diese LED Röhren habe ich vor ca. 1 Jahr an Stelle von Leuchtstoffröhren bei mir montiert:


    https://www.pollin.at/p/led-ro…-g13-3000-k-150-cm-535394


    Angenehmes Licht, kein Zing-Zing beim Einschalten, kein Trafo brummen und dazu noch geringerer Stromverbrauch. Der Einbau in die vorhandenen Leuchtsstoffröhrenträger war watscheneinfach.


    Selbstverständlich habe ich vor einem Jahr noch 11 EUR pro Stück bezahlt, anstelle von heute EUR 7,50. :21:

  • Sorry Michael, aber den Hinweis auf acht Stück habe ich erst beim hinunter scrollen entdeckt!

    Seine Schlussrechnung somit mathematisch und auch praktisch richtig!

    LG Gerhard

    kkStB174