radern abziehen

  • Hallo


    Ich muss für die roco 66965 ( GySEV autotransportwagen ) radern haben . Kan ich nicht bekommen . Durchschnit oke aber die achse ist zu breit .

    Ich habe versucht um die ab zu ziehen aber das geht nicht ohne erfolg dh schade an die achse . Die spitze wurden beschadigt . Was jetzt ?


    mfg Jos

  • Umbauen slecht . Kein zeit dafür . Dachboden raumen für notwendige isolieren .

    Wagen gehort mein sohn .

    Konnte die richtigen daten nicht finden .Danke dafür .


    mfg Jos

  • Mochte doch mehr wissen über abziehen radern . Wie muss man das machen ohne schade an die achsen zu bekommen ? Ich habe dazu ein werkzeug gekauft aber die achsespitze bekommen schade . Wie soll man das machen ? Bitte um auskunft daruber .


    mfg Jos

  • Aha , danke für die info . Ich habe vergangene borse in Houten so etwas , gekauft aber die stifte ? Ich habe 3 verschiedene dabei aber alle flach . Werde nachste woche mich "beschweren" dort und vermutlich andere stifte kaufen oder ein anderen gerat . Danke .


    mfg Jos

  • Wenn du du das auf einer Börse gekauft hast ist es auch möglich daß dich der Verkäufer besch....en hat und die anderen Stifte extra verkaufen will.

    Ich habe meinen Abzieher bei Fohrmann gekauft und da waren alle 4 Stifte dabei wie auf dem Link gezeigt.

    LG

    Herbert

  • Servus Jos.


    Mit einer stumpfen Spindel wirst Du Dir die Spitze immer ruinieren, selbst wenn du einen Einsatz z.B. aus Kupfer verwendest.


    Du brauchst eine Spindel mit einem Sackloch, so dass der Konus der Spitze an den Flanken ausgedrückt wird.

    So in etwa wie auf der vereinfachten Zeichnung 🙄


    Liebe Grüße.

    Wolfgang


    Corona geht uns alle an ...

  • Wo du recht hast hast du recht!

    Das idealste wäre in die Vertiefung der Spindel eine sehr dünne Bohrung zu machen was aber nicht immer einfach ist und ich weiß nicht ob der Bolzen gehärtet ist, in diesem Falle wäre es natürlich einfacher.

    ich werde es heute nachmittag probieren.

    LG

    Herbert

  • Ich habe probiert in den Stift eine Bohrung von 1mm zu bohren, grösser geht nicht weil der Stift so ca. 2mm dick ist. Auf jeden Fall war die Mühe umsonst oder war mein verwendeter Bohrer zu stumpf (versuche einen 1mm Bohrer zu schleifen!) oder das Material zu hart.

    Als es rauchte habe ich es aufgegeben.

    Ich werde versuchen mir einen Dorn etwas dicker und aus Messing zu machen, vielleicht geht es dann besser.

    LG

    Herbert