Die aktuellen Ebay Highlights!

  • Ok und jetzt gehen wir von den Jugendtagen zu den highlights bei ebay zurück :45:

    Nicht eigens gekennzeichnete Fotos sind von mir, bzw. aus meinem Archiv und ich habe die Erlaubnis sie zu veröffentlichen.

  • Auch recht originell.


    s-l1600.jpg


    Aber der Preis ist okay :)

    Liebe Grüße.

    Wolfgang

    Quality since 1958

    Sofern nicht anders angegeben, bin ich der Urheber der in meinen Beträgen geposteten Bilder.

  • Frage:

    Die 109.13 hat ziemlich lausige Langsamfahreigenschaften. Die später ausgelieferten ÖBB 38er waren da viel besser. Ich habe bisher nicht herausgefunden woran das liegt; - hast du vielleicht eine Ahnung?

  • Naja...

    Also meine fährt super. Die hat aber auch schon Kilometer ohne Ende drauf....


    Vorallem, was meinst du mit Langsamfahreigenschaften? Beleibt sie dauer d stehen oder ruckt sie? Bisserl Input wär super.

    Gruß Matthias

    "Wo ist der kompetente Mitarbeiter wenn man ihn braucht? - In der Werkstatt, wo sonst?"

    Zum Inhaltsverzeichnis der Werkstatt ----> hier lang!! :hammer:


    "Bilder? Grundsätzlich von mir. Grundsatz = es gibt Ausnahmen" :]

  • Sie ruckt, für eine Roco Lok eigentlich unüblich. Ich habe das Getriebe mit späteren Versionen verglichen und sehe keinen Unterschied; - außerdem das Getriebe zerlegt alle Zahnräder und die Schnecken auf Grate untersucht, geputzt und wieder zusammengebaut brachte keine Verbesserung (Analogbetrieb)...

  • Blöde Frage. Haben die den gleichen Motor?

    Liebe Grüße.

    Wolfgang

    Quality since 1958

    Sofern nicht anders angegeben, bin ich der Urheber der in meinen Beträgen geposteten Bilder.

  • Blöde Frage. Haben die den gleichen Motor?

    Hamse...


    Sie ruckt, für eine Roco Lok eigentlich unüblich. (Analogbetrieb)...

    Bau an Decoder ein..... #ir


    Na zerleg mal den Motor und koch die Kohlen aus. Kollektor bisserl reinigen bis er glänzt wie ein vechromtes Speckschwartel und dann bau den Kübel wieder zamm.


    Digital wirkt das sowieos Wunder, obs Analog hilft weiß ich nicht.


    Die Roco-Motoren sind in den letzten Jahren aber sowieso nur noch Kupferschrott geworden....

    Gruß Matthias

    "Wo ist der kompetente Mitarbeiter wenn man ihn braucht? - In der Werkstatt, wo sonst?"

    Zum Inhaltsverzeichnis der Werkstatt ----> hier lang!! :hammer:


    "Bilder? Grundsätzlich von mir. Grundsatz = es gibt Ausnahmen" :]

  • Bau einen Decoder ein.....










    Hab das jetzt wirklich ich geschrieben 😳😳😳😳😳😱😱😱😱😱😱😱

    Wegen Humor geschlossen.......

  • Kann natürlich wirklich am Motor liegen, aber momentan hab ich eh ka Zeit...

    Blick ins Ersatzteilblatt sagte mir zumindest das der kleine Roco Flachmotor mit platzbedingt kleiner Schwungmasse und nur ~ 1:18er Untersetzung da analog auch bei einwandfreiem Zustand doch schon an seine Drehmomentgrenzen im Anfahrbereich kommt...:wacko:

    Wenn das Ruckeln aber im Takt der Lokräderumdrehung auftritt würde ich mal den Vorderteil manuell mit einem steiferen Pinsel etc. schieben um sicherzustellen das es dort keine Schubkraftschwankungen gibt.

  • das hilft dir zwar nicht wirklich bei der Fehlersuche, aber ich habe 3 Maschinen dieser Bauart von Roco und die laufen alle gut ohne zu ruckeln im Analogbetrieb.

    Sowohl die 109.13 als auch die 109.109 und 38.4114.

    Daher würde ich schon von einem spezifischen Problem dieser Maschine ausgehen und wie schon Petz vorhin meinte einmal die nicht angetriebene Lok untersuchen

    LG, 310fan

  • ... mal die Zahnräder genau begutachten ... hatte schon einige Loks, da sah man auf den Zahnrädern deutlich den Abbruch vom Spritzling ... sauber entfernt und Schluss war mit der ganzen Unruhe ...


    lg

    musiker

  • Bau einen Decoder ein.....

    Erzi, kopieren güt ned. 😂😂😂😂😂

    Gruß Matthias

    "Wo ist der kompetente Mitarbeiter wenn man ihn braucht? - In der Werkstatt, wo sonst?"

    Zum Inhaltsverzeichnis der Werkstatt ----> hier lang!! :hammer:


    "Bilder? Grundsätzlich von mir. Grundsatz = es gibt Ausnahmen" :]

  • die geschobene Lok hab ich allerdings noch nicht untersucht, des is aa Idee. :)

    Falls bei der alles ok sein sollte dann doch nochmal den Tender unter die Lupe nehmen. Wenn das Ruckeln nämlich im Takt der Tenderradumdrehung auftreten sollte, könnte auch ein unrund gepreßtes Zahnrad der Übeltäter sein welches dann in einer bestimmten Stellung spiellos auf die Schnecke oder auf ein anderes Rad der Kaskade drückt.